Autor Thema: Hallo Phomikenner,  (Gelesen 490 mal)

Eckhard F. H.

  • Member
  • Beiträge: 2226
Hallo Phomikenner,
« am: Juni 24, 2021, 21:00:44 Nachmittag »
Hallo Phomikenner,
als Zweitgerät nutze ich ein Phomi II. Neuerdings funktioniert dessen Feintrieb gelegentlich nicht. Er läßt sich manchmal zwar normal drehen, transportiert aber nicht.
Frage: Läßt sich das leicht beheben oder sollte man sich lieber bis Saisonende damit abfinden?
Gruß - EFH


Harald Schmitt

  • Member
  • Beiträge: 166
Re: Hallo Phomikenner,
« Antwort #1 am: Juni 24, 2021, 22:22:02 Nachmittag »
Hallo Eckhard,

ist normalerweise der Triebkasten. Das Fett ist verharzt. Dadurch ist die Rädelmutter fest, die Spange abgesprungen oder der Tieb an sich fest.
Mußt mal schauen, manschmal setzt sich auch nur dreck oder Teile zwischen dem Triebkasten und der Fußplatte- dann funktioniert das auch nicht mehr. Das ist der einfachste Fehler.
Meist aber verharzt. Mit etwas Handwerklichem Geschick lässt sich aber der Trieb auch gut warten:
https://www.mikroskopie-forum.de/index.php?topic=18915.msg144874#msg144874
oder
https://www.mikroskopie-forum.de/index.php?topic=9401.msg66537#msg66537

Ich habe gerade heute von einem Phomi III einen überholt. Geht ganz easy. Außer ein paar kleine Schrauberndreher (Uhrmacherwerkzeug) brauchst Du nicht viel =).

Gruß aus dem Taunus Harald

Eckhard F. H.

  • Member
  • Beiträge: 2226
Re: Hallo Phomikenner,
« Antwort #2 am: Juni 25, 2021, 13:37:35 Nachmittag »
Hallo Harald,
danke für den Beitrag. Nach Deiner Beschreibung ist die Behebung des gelegentlichen Schadens ja keine Sisyphusarbeit und ich werde mich ans Werk machen.
Gruß in den Taunus
Eckhard
« Letzte Änderung: Juni 25, 2021, 13:39:56 Nachmittag von Eckhard F. H. »

ImperatorRex

  • Member
  • Beiträge: 744
    • Einige meiner Videos auf YouTube
Re: Hallo Phomikenner,
« Antwort #3 am: Juni 25, 2021, 21:10:01 Nachmittag »
Hallo lieber Harald,
der RA-Antrieb (erster Hyperlink) ist weitaus simpler und einfacher als der WL Antrieb (zweiter Hyperlink). Hast Du den WL Antrieb schon mal gewartet? Alleine mit Schraubendrehern kommst Du da nicht weit!
Ich musste mich da  ganz schön quälen bis da die eine oder andere Mutter aufging, da habe ich mehr als einmal geflucht! Letztendlich hat das dann auch ein paar Stunden gedauert bis es wieder alles passte.

Eckhard,
hast Du den WL Antrieb, mit den schönen Alu-Drehköpfen? Wenn der Feintrieb das eine oder andere mal nicht funktioniert könnte es auch an einem defekten Zahnrad in dem "Uhrwerk" des Feintriebes liegen. Das ist dann natürlich nicht durch einfaches Schmieren zu beheben. Aber das siehst Du dann beim Zerlegen...

viele Grüße
Jochen

Harald Schmitt

  • Member
  • Beiträge: 166
Re: Hallo Phomikenner,
« Antwort #4 am: Juni 25, 2021, 22:37:23 Nachmittag »
Hallo Jochen,

ok, der moderne Antrieb ist etwas komplizierter. Aber ja, mein Phomi III (das bei dem Dein DIC drin ist) hat schon eine gute moderne Ausstattung und somit auch die schönen Kunststoffknöpfe =). Ich glaube ein Ringschlüssel und Imbusschlüssel sind bei jedem Handwerker im Gepäck. Und mit Klaus seiner Anleitung kann man hier schon weit kommen. Aber ich habe hierzu auch in dem anderen deutschsprachigen Forum eine bebilderte Anleitung dazu geschrieben. Wenn Eckhard diese wirklich braucht, kann er da ja mal googeln- oder ich lasse sie ihm Zukommen. Und das von dem defekten Zahnrad war auch schon Thema hier. Ich hatte diesen Fehler zum Glück noch nicht ;). Also Jochen, ich bleibe dabei- was ich kann kann jeder. Ein wenig handwerkliche Begabung vorrausgesetzt.

Aber Eckhard- versuche doch zuerst mal Dein Glück selber. Wenn Du dann nicht mehr weiterkommst, sende mir den Antrieb zu. Ich helfe Dir dann gerne.

Gruß aus dem Taunus Harald
« Letzte Änderung: Juni 26, 2021, 08:51:00 Vormittag von Harald Schmitt »

Eckhard F. H.

  • Member
  • Beiträge: 2226
Re: Hallo Phomikenner,
« Antwort #5 am: Juni 27, 2021, 07:38:22 Vormittag »
@ Jochen: "hast Du den WL Antrieb, mit den schönen Alu-Drehköpfen"?

Hallo Jochen,
ja, die sind es. Vermutlich beruht dieser Fehler auf einer Friktionssache. Was anderes kann ich mir jedenfalls nicht vorstellen. Möglicherweise spielt die Raumtemperatur eine Rolle. Ich bin mechanisch sehr gut ausgestattet und Abhilfe sollte kein Problem sein. Allein der mögliche Aufwand dafür hält mich vorerst davon etwas ab.
Gruß - Eckhard