Autor Thema: Diatomeen ungekocht  (Gelesen 1270 mal)

Peter Ludwig

  • Member
  • Beiträge: 78
Diatomeen ungekocht
« am: Juli 17, 2021, 07:24:13 Vormittag »
Hallo zusammen,

eigentlich bin ich auf der Suche nach lebenden Gyrosigma, aber ich finde dabei bis jetzt nur andere Gattungen von Kieselalgen.
Ich habe eine erste Kollektion meiner Funde zusammengestellt und brauche etwas Nachhilfe beim Bestimmen.
Meine Vermutungen (von links oben nach rechts unten):
1. Fragilaria ?
2. Gomophonema ?
3. Melosira (da bin ich sicher)
4. ?????
5. Cymbella ?
6. ?????

Viele Grüße,

Peter

Bernd

  • Member
  • Beiträge: 554
Re: Diatomeen ungekocht
« Antwort #1 am: Juli 17, 2021, 09:33:36 Vormittag »
Hallo Peter,

4. Rhopalodia

Viele Grüße
Bernd

Peter Ludwig

  • Member
  • Beiträge: 78
Re: Diatomeen ungekocht
« Antwort #2 am: Juli 18, 2021, 07:35:48 Vormittag »
Danke Bernd!

Viele Grüße,

Peter

schmidt

  • Member
  • Beiträge: 183
Re: Diatomeen ungekocht
« Antwort #3 am: Juli 22, 2021, 12:41:32 Nachmittag »
Hallo Peter,

Für nicht - Kochende gibt es eventuell noch antiquarisch:
Identification of Freshwater Diatoms from Live Material von Eileen J. Cox  Verlag Chapman & Hall ISBN 0 412 49380 2

freundliche Grüße

pschmidt
Mikroskope:
Lomo Biolam Ph+; DF; HF-Abbe; Epi HF/DF/Pol; Epi-Fl; //Biolar DIK, IK, Ph variabel+-//
Nikon Eclipse -U  HF; DIK, Ph+, Epi-Fl//
MBS 10

SNoK

  • Member
  • Beiträge: 452
    • Kralls beste Seite
Re: Diatomeen ungekocht
« Antwort #4 am: Juli 23, 2021, 18:53:07 Nachmittag »
Noch neu zu kaufen: Diatomeen im Süßwasser-Benthos von Mitteleuropa, Koeltz Scientific Books, 2013, 908 Seiten 3522 Fotografien von Kieselalgen auf 133 Tafeln. Kostet allerdings 135 Euro.

Stephan
Leica DMRB (HF, DF, Phako, Pol, DIK), Leitz Dialux (HF, Phako, Pol, DIK)
Leica: Plan Fluotar, Plan Apo; Leitz: NPL, PL
Stemi: MBS 10
Kameras: Sony alpha 6500
Webseite: https://kralls.de
Vorstellung: https://www.mikroskopie-forum.de/index.php?topic=41749.msg308026#msg308026

Peter Ludwig

  • Member
  • Beiträge: 78
Re: Diatomeen ungekocht
« Antwort #5 am: Juli 25, 2021, 05:46:10 Vormittag »
Danke für die Literaturhinweise! Das erste Buch wäre natürlich interessant.
Das zweite habe ich, aber da sind die Diatomeen alle gereinigt und nur ab und zu steht dabei, wie die Chloroplasten aussehen.
Auch wenn ich die Namen jetzt nicht alle rausbekomme, hübsch sind sie ja trotzdem.

Viele Grüße,

Peter

Peter Ludwig

  • Member
  • Beiträge: 78
Re: Diatomeen ungekocht
« Antwort #6 am: Juni 26, 2022, 19:55:49 Nachmittag »
Hallo zusammen,

Es ist schon eine Weile her, aber inzwischen habe ich eine Gyrosigma im Neckar bei Heidelberg gefunden und kann meinen Beitrag hiermit ergänzen und abschließen.
Sehr häufig ist diese Kieselalge nicht, ich musste einige Präparate durchmustern um auf dieses Exemplar zu treffen.

Viele Grüße,

Peter