Autor Thema: Leitz SM Lux, Feintrieb verstellt/kaputt?  (Gelesen 798 mal)

A. Büschlen

  • Member
  • Beiträge: 2175
Re: Leitz SM Lux, Feintrieb verstellt/kaputt?
« Antwort #15 am: August 28, 2021, 20:42:48 Nachmittag »
Hallo Oliver,

kaufe einmal nicht zusätzliches, sondern zeige uns dein Mikroskop in einem Bild so wie Gerd es schon geschrieben hat, als totale Ansicht von der Seite. Läuft der Fein - und Grobtrieb fein und ohne stottern?

Gruss Arnold

Täubling

  • Member
  • Beiträge: 10
Re: Leitz SM Lux, Feintrieb verstellt/kaputt?
« Antwort #16 am: August 28, 2021, 21:00:37 Nachmittag »
Hallo Arnold,
hier die Bilder. Ich kann keine Makel am Getriebe feststellen.

LG Oliver

Aljoscha

  • Member
  • Beiträge: 189
Re: Leitz SM Lux, Feintrieb verstellt/kaputt?
« Antwort #17 am: August 28, 2021, 21:50:35 Nachmittag »

Warum gibt es denn SM Lux Modelle für verschiedene Abstandslängen ausgelegt?

Hallo Oliver,

Das SM-Lux hat immer 45 mm Abgleichlänge. Den schwarzen Vorgänger SM gab es mit 37 mm Abgleichlänge. Da könnte etwas verwechselt worden sein.

Viele Grüße

Alexander

Täubling

  • Member
  • Beiträge: 10
Re: Leitz SM Lux, Feintrieb verstellt/kaputt?
« Antwort #18 am: August 28, 2021, 22:00:38 Nachmittag »
Hallo Alexander,

okay gut zu wissen. Wenn das mit den Adaptern für die Objektive eine gute Lösung ist, dann werde ich versuchen, mir solche zu besorgen.

LG Oliver

plaenerdd

  • Member
  • Beiträge: 4403
  • Dresdener (Exilmecklenburger)
Re: Leitz SM Lux, Feintrieb verstellt/kaputt?
« Antwort #19 am: August 28, 2021, 22:17:30 Nachmittag »
Hallo Oliver,
Zitat
okay gut zu wissen. Wenn das mit den Adaptern für die Objektive eine gute Lösung ist, dann werde ich versuchen, mir solche zu besorgen.
wie Herbert schon schrieb, wirst Du für die Adapter etwa ebensoviel zahlen müssen, wie für Objektive mit der richtigen Abgleichlänge, zumindest wenn ich von den einfachen Achromaten ausgehe. Mit dem Adapter verlängerts Du die Tubuslänge ein wenig, womit Du Dich auch ein wenig von der optimalen Leistung der Objektive entfernst. Vielleicht kannst Du sie auch einfach tauschen, die Objektive, denn sie sind ja nicht schlecht, passen nur nicht an Dein Stativ. Kannst Du doch mal im Mikromarkt anbieten. Zumindest das Polobjektiv könnte sogar etwas wertvoller sein, als ein ganz einfacher Achromat. Hier im Mikromarkt des Forums bist Du auf einer etwas sicheren Seite, als bei Bieteplatformen, zumindest, wenn Du auf ein Rückgaberecht bei Nichtgefallen achtest.
Beste Grüße
Gerd
Fossilien, Gesteine und Tümpeln mit
Durchlicht: Olympus VANOX mit DIC, Ph, DF und BF; etliche Zeiss-Jena-Geräte,
Auflicht: CZJ "VERTIVAL", Stemi: MBS-10, CZJ SMXX;
Inverses: Willovert mit Ph

Detlef Kramer

  • Global Moderator
  • Member
  • Beiträge: 3749
  • Detlef Kramer, gerne per Du
Re: Leitz SM Lux, Feintrieb verstellt/kaputt?
« Antwort #20 am: August 29, 2021, 10:14:07 Vormittag »
Hallo,

nur zur Information: die grauen SM-Lux wurden tatsächlich sowohl für 37, als auch für 45 mm Abgleichlänge produziert. Ein jeweiliger Umbau ist m. W. nicht möglich. Wir hatten seinerzeit beide Ausführungen geliefert, zusammen mit einer Riesenmenge an Plezys. Leider sind die aufgebraucht. Das waren Zwischenringe mit einer sehr schwachen Zerstreungslinse, die die Probleme der Tubusverlängerung ausglich. Ich bin aber überzeugt, dass einfache Ringe mit 8 mm Länge es auch tun. Die Vergrößerung ist dann ein wenig höher, andere Effekte dürften sich in der Praxis nicht auswirken.

Übrigens hätte ich wahrscheinlich (müsste ich wühlen) entsprechende 45 mm-Objektive für einen Tausch.

Herzliche Grüße
Detlef
Dr. Detlef Kramer, gerne per DU

Vorstellung: Hier klicken

reblaus

  • Member
  • Beiträge: 4325
Re: Leitz SM Lux, Feintrieb verstellt/kaputt?
« Antwort #21 am: August 29, 2021, 11:13:55 Vormittag »
Hallo -

da würde ich auch zum Umtausch raten, statt Geld in Adapterringe zu stecken. Mit Linse sind diese selten und teuer, ohne Linse ginge es zwar auch und das Bild wäre noch brauchbar aber die Parfokalität ist nicht mehr da, d.h. man muss bei Objektivwechsel relativ stark nachfokussieren, vor allem bei kleinen Vergrößerungen. Und das kann ziemlich lästig sein.

Viele Grüße

Rolf

Täubling

  • Member
  • Beiträge: 10
Re: Leitz SM Lux, Feintrieb verstellt/kaputt?
« Antwort #22 am: August 29, 2021, 15:15:22 Nachmittag »
Hallo zusammen,
danke, für eure tatkräftige Unterstützung. Jetzt weiß ich, dass mein Mikroskop gar nicht kaputt ist und was ich ändern muss.

LG Oliver

beamish

  • Member
  • Beiträge: 2826
Re: Leitz SM Lux, Feintrieb verstellt/kaputt?
« Antwort #23 am: August 29, 2021, 15:24:11 Nachmittag »
Irgendwie habe ich noch im Hinterkopf, daß die SM-Luxe mit schwarzem Binotubus für 170mm und die mit weißem/grauen für 160mm Tubuslänge ausgelegt sind. Kann das jemand bestätigen?

Grüße
Martin
Zeiss RA mit Trinotubus 0/100
No-Name China-Stereomikroskop mit Trinotubus
beide mit Canon EOS 500D

Detlef Kramer

  • Global Moderator
  • Member
  • Beiträge: 3749
  • Detlef Kramer, gerne per Du
Re: Leitz SM Lux, Feintrieb verstellt/kaputt?
« Antwort #24 am: August 29, 2021, 15:53:05 Nachmittag »
Hallo Martin,

nein, das stimmt nicht. Die Umstellung auf 160 mm efolgte erst später. Genaueres wissen vielleicht Andere besser.

Herzliche Grüße
Detlef
Dr. Detlef Kramer, gerne per DU

Vorstellung: Hier klicken

ortholux

  • Member
  • Beiträge: 1965
    • www.leitz-ortholux.de
Re: Leitz SM Lux, Feintrieb verstellt/kaputt?
« Antwort #25 am: Oktober 25, 2021, 16:33:08 Nachmittag »
Hallo Oliver,

ich habe den Thread eben erst entdeckt, daher die späte Meldung.

Also, das 45er ist eins für 37mm Abgleichlänge, das 3,5er und das 10er sind für 45mm. Sieht man doch  ;)

Hast Du Dein Problem mittlerweile gelöst? Wenn nicht schreib mir eine PN!

Wolfgang