Autor Thema: Will Wetzlar BX100? (Kaufberatung)  (Gelesen 570 mal)

Eugen Mezei

  • Member
  • Beiträge: 3
Will Wetzlar BX100? (Kaufberatung)
« am: September 26, 2021, 08:49:46 Vormittag »
Hallo!

Was könnt ihr mir zum BX 100 (grau) von Will sagen? Hat einen Binokulartubus (geändert), 4 Objektive und 2 Satz Okulare.
Wäre das ein für einen Anfänger brauchbares Mikroskop, ohne daß ich ihn schnell wieder tauschen müßte, wenn die Ansprüche und (vor allem) das Können anwachsen?
Wieiviel darf sowas kosten?
Ich hätte auch die Möglichkeit einen Olympus aus der C (CHK oder CH, nicht CH-2) Serie zu kaufen, wie wäre damit der Vergleich? Ausstattung ist aber schwächer (nur 3 Objektive, Monotubus, 1 Okular, kein Kreuztisch).
Zu den Olympusen habe ich Infos gefunden, zur BX 100 nichts. (Zur BX 300 auch nicht, ich weiß nur, daß es den gab, aber in welchem Verhältnis es zum BX 100 steht ist mir nicht klar.)
« Letzte Änderung: September 27, 2021, 11:55:11 Vormittag von Eugen Mezei »

plaenerdd

  • Member
  • Beiträge: 4473
  • Dresdener (Exilmecklenburger)
Re: Will Wetzlar BX100? (Kaufberatung)
« Antwort #1 am: September 26, 2021, 10:09:01 Vormittag »
Hallo Eugen,
erst einmal herzlich willkommen im Forum!
Ein Mikroskop von der Ferne zu beurteilen ist immer mit vielen Unsicherheiten behaftet. Ob das Mikroskop funktionstüchtig ist kann man nicht einmal an Hand von Fotos sicher beurteilen.
Der Gerätetyp selber, den ich nur von Fotos kenne, scheint ein ganz konventionelles Durchlichtmikroskop zu sein, an dem man als Anfänger sicher lange seine Freude haben kann. Die Erweiterbarkeit mit ist aber sicher begrenzt, wobei ein einfaches Dunkelfeld mit Zentralblende und auch Polarisationsfilter ganz sicher leicht zu realisieren sind.
Schwieriger dürfte es werden, wenn die Fotografie zu einem dringenden Bedürfnis werden sollte. Ein passender Trinotubus dürfte schwer zu besorgen sein.
Als Anfänger solltest Du auf jeden Fall auf ein Rückgaberecht achten und nicht unbedingt bei e-bay kaufen. Wir haben hier den Mikromarkt, den Du vor Deiner Anmeldung noch nicht sehen konntest. Dort kannst Du entweder in den Biete-Anzeigen stöbern oder eine Suchanzeige aufgeben. Ich bin mir sicher, wenn Du dort einigermaßen treffend beschreibst, was Du mit dem Mikroskop anschauen willst, dass Du passende Angebote und Beratung aus dem Forum bekommst. Hier ist die Gefahr, dass Schund angeboten wird sehr viel geringer. Ein ordentliches Gebrauchtgerät kann man i.d.R. auch wieder preisneutral verkaufen, wenn die Bedürfnisse sich ändern sollten oder Du gar feststellen solltest, dass Mikroskopie gar nicht Dein Ding ist.
Hast Du schon die Kaufberatung für absolute Anfänger gelesen? Wahrscheinlich nicht, denn sonst hättest Du gewusst, dass das WILL keinen "Stereokopf" hat, sondern einen Binokulartubus, der in beide Augen das gleiche Bild leitet, nur damit es bequemer ist. Räumliches Sehen ermöglicht das nicht. Das wird aber von Laien oft verwechselt und ist eine Bildungslücke, die schnell geschlossen wird, wenn man die Mikroskopie praktiziert.
Wenn Du Dich in der Rubrik "Mikroskopiker im Netz" kurz vorstellst und dabei Deine Region nicht verschweigst in der Du unterwegs bist, findet sich vielleicht auch eine lokale Mikrogruppe oder einen anderer Mikroskopiker in Deiner Nähe, der Dir helfen kann.
Beste Grüße
Gerd
Fossilien, Gesteine und Tümpeln mit
Durchlicht: Olympus VANOX mit DIC, Ph, DF und BF; etliche Zeiss-Jena-Geräte,
Auflicht: CZJ "VERTIVAL", Stemi: MBS-10, CZJ SMXX;
Inverses: Willovert mit Ph

Eugen Mezei

  • Member
  • Beiträge: 3
Re: Will Wetzlar BX100? (Kaufberatung)
« Antwort #2 am: September 28, 2021, 13:04:37 Nachmittag »
Hallo Gerd!

Danke für deine herzlichen Begrüßungsworte.
So im großen ganzen sind mir die allgemeinen Grundlagen schon klar. Ich habe als Kind ernsthaft mikroskopisiert. Auch bei den Olympussen habe ich den Durchblick. Deshalb würde es mich am meisten freuen, wenn mir jemand ein paar Worte schreiben könnten, der mit dem Will BX100 gearbeitet hat und speziell auf dieses Modell eingehen würde.


Haus@Hund

  • Member
  • Beiträge: 172
Re: Will Wetzlar BX100? (Kaufberatung)
« Antwort #3 am: September 30, 2021, 09:39:35 Vormittag »
Hallo Eugen,

das BX100 war bei Will das kleinere Schwestermodell des BX200 und hatte keine eingebaute (Köhler-) Leuchte, sondern eine auf den Fuß aufgesetzte Netzleuchte.

Die Optik war auch auf 37 mm Objektiv-Abgleichlänge gerechnet, was für mich DAS Argument gegen dieses Gerät wäre. Man kann zwar auf Plattformen wie z. B. ebay noch das eine oder andere Objektiv finden, aber das Angebot ist deutlich begrenzt. Auch weiteres Zubehör ist so gut wie nicht mehr vorhanden, unsere moderneren Tuben (will sagen: die Tuben von Hund) oder andere Anbauteile passen nicht auf die Ringschwalben der BX-Serie.

Viele Grüße aus Wetzlar
Jörg