Autor Thema: 4 Farben für 16 und mehr Möglichkeiten... (Rheinbergfilter als System)  (Gelesen 630 mal)

Michael K.

  • Member
  • Beiträge: 201
4 Farben für 16 und mehr Möglichkeiten... (Rheinbergfilter als System)
« am: Oktober 11, 2021, 16:32:01 Nachmittag »
Hallo,

Wer sich mit den Rheinbergfiltern beschäftigt, weis das man dazu jede Menge einzelne Farbfilter braucht.  Ich wollte die einzelnen Filterscheiben nicht herum liegen haben, früher oder später verschwindet dann doch die ein oder andere Filterscheibe.
Ich habe mir dazu ein Filterschieber ausgedacht, den man über den Filterhalter am Kondendensor stecken kann. Die Teile sind per Laser ausgeschnitten und zusammen geklebt worden. Die einzelnen Scheinwerfer-Filterfolien  wurden ebenfalls per Laser ausgeschnitten. Die mittlere Filterscheibe wurde 3 lagig und der Ringfilter ist doppelt ausgelegt. Die Farbfilter werden quasi wie eine Kassette in den Halter gesteckt.
Es ist alles so gemacht das man immer noch etwas ändern kann.
Im Normalfall hat man nun 16 Farb Möglichkeiten, wenn man den Filter oder den Farbfilterschieber nicht ganz herein schiebt habt mal teilweise farbige schiefe Beleuchtung und somit unedlich viele
Möglichkeiten.


Gruss
Michael



Herbert Dietrich

  • Member
  • Beiträge: 2644
Re: 4 Farben für 16 und mehr Möglichkeiten... (Rheinbergfilter als System)
« Antwort #1 am: Oktober 11, 2021, 16:45:49 Nachmittag »
Hallo Michael,

damit machst Du ja fast dem "Mikropolychromar" von Zeiss Konkurrenz :),
bzw. Du bist mit Deinem Equipment konkurrenzlos, den den Mikropolychromar gibt es schon lange nicht mehr.

Ja Rheinberg ist eine schöne Spielerei für neblige Tage.

Herzliche Grüße

Herbert

Fraenzel

  • Member
  • Beiträge: 295
    • Digitalfotografiedockenhuden
Re: 4 Farben für 16 und mehr Möglichkeiten... (Rheinbergfilter als System)
« Antwort #2 am: Oktober 11, 2021, 16:50:40 Nachmittag »
Hallo Michael,
eine großartige Idee hast du da verwirklicht. Rheinberg-Filter werden selten und viel zu teuer angeboten. Hast du mal darüber nachgedacht, deine Filterscheiben in kleinerer Stückzahl herzustellen und sie hier im Forum zum Verkauf anzubieten? Ich wäre sehr interessiert.
Mikrogrüße
Peter
auch ich mag das "Du"

Michael K.

  • Member
  • Beiträge: 201
Re: 4 Farben für 16 und mehr Möglichkeiten... (Rheinbergfilter als System)
« Antwort #3 am: Oktober 11, 2021, 17:29:31 Nachmittag »
Hallo Peter,  Meins habe ich jetzt speziell auf den Lomo Kondensor  -imwahrstensinnedeswortes- zugeschnitten.
Aber ich gehe davon aus, das die Filtergrösse genormt sein müsste.  Mein "Problem" wären also die "Anbauten" wie Schrauben und Stangen an dem jeweiligen Kondensor.
Wenn ich Masse hätte könnte ich sicher sowas machen.
Aber wie gesagt, es ist aus dünner Pappe  doppelt geklebt wegen der Stabilität. Die Gesamtstärke beträgt 2,6 mm.

Hallo Herbert,
"Mikropolychromar"... habe ich so noch nie gehört.

Wenn ich schon kein DIC machen kann dann eben was ähnliches  ;D

Gruss
Michael


Fraenzel

  • Member
  • Beiträge: 295
    • Digitalfotografiedockenhuden
Re: 4 Farben für 16 und mehr Möglichkeiten... (Rheinbergfilter als System)
« Antwort #4 am: Oktober 11, 2021, 17:54:37 Nachmittag »
Hallo Michael,
vielen Dank für die Antwort. Da die meisten Filterhalter für 32 mm Filter vorgesehen sind sollte dein Schieber nahezu überall passen. Auch die Gesamtstärke sollte passen. Mein Filterhalter am Kondensor dürfte ca. 3 mm lichte Weite haben. Für Schrauben oder/und Stangen sehe ich eigentlich keine Notwendigkeit.
Mikrogrüße
Peter
auch ich mag das "Du"

Herbert Dietrich

  • Member
  • Beiträge: 2644
Re: 4 Farben für 16 und mehr Möglichkeiten... (Rheinbergfilter als System)
« Antwort #5 am: Oktober 11, 2021, 18:47:49 Nachmittag »
Hallo Michael,

Micropolychromar von Zeiss, den hat doch fast jeder, außer mir :(
der wird so alle 10 oder 20 Jahre mal bei ebay angeboten, sündhaft teuer!
und so ist der gebaut:
Quelle: Heinz Appelt: Einführung in die mikroskopischen Untersuchungsmethoden
1. Auflage März 1950


Herzliche Grüße

Herbert
« Letzte Änderung: Oktober 11, 2021, 18:51:29 Nachmittag von Herbert Dietrich »

RainerTeubner

  • Member
  • Beiträge: 983
Re: 4 Farben für 16 und mehr Möglichkeiten... (Rheinbergfilter als System)
« Antwort #6 am: Oktober 11, 2021, 19:02:31 Nachmittag »
Hallo,

 Carl Zeiss hatte einen schönen Prospekt zum Mikropolychromar und etwas nüchterner, auch ein US-Patent: siehe Anlagen.

Viel Spaß bei der Lektüre!

Rainer
Mikroskop: Carl Zeiss Standard Universal
Bildbearbeitung: Gimp und picolay
Kamera: Canon EOS 5D II

Peter V.

  • Global Moderator
  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 14802
Re: 4 Farben für 16 und mehr Möglichkeiten... (Rheinbergfilter als System)
« Antwort #7 am: Oktober 11, 2021, 19:04:04 Nachmittag »
Hallo Herbert,

ich oute mich auch als bedauernswerter Nicht-Besitzer eines Mikropolychromar. Noch viel schlimmer: Ich habe aus der Übernahme eines Nachlasses einen kompletten originalen Mikropolychromarkasten mit allen Filtern..nichts feht (außer dem Mikropolychromar selbst  :()

Herzliche Grüße
Peter
Bzgl. Netiquette: Heinrich Lübke, Bundespräsident 1959 - 1969: You can say you to me!
"Die Natur kennt keinen rechten Winkel" (Herbert Knebel)

Herbert Dietrich

  • Member
  • Beiträge: 2644
Re: 4 Farben für 16 und mehr Möglichkeiten... (Rheinbergfilter als System)
« Antwort #8 am: Oktober 11, 2021, 19:13:47 Nachmittag »
Hallo Rainer,

vielen dank für die Links, die sind eine gute Ergänzung zu meinem Buch von Appelt.

Hallo Peter,

vielleicht ist das für Dich ein kleiner Trost, Appelt schreibt in der 3. Auflage:
Heute ist diese Methode von der Wissenschaft und Technik fast völlig verlassen worden.

Nur noch Liebhabermikroskopiker haben eine große Freude an der Methode (Anmerkung von mir)

Herzliche Grüße

Herbert

RainerTeubner

  • Member
  • Beiträge: 983
Re: 4 Farben für 16 und mehr Möglichkeiten... (Rheinbergfilter als System)
« Antwort #9 am: Oktober 11, 2021, 19:26:27 Nachmittag »
Hallo,

 im MIKROKOSMOS gibt es eine Reihe von Artikeln zum optischen Färben und Selbstbauanleitungen dazu. Die Artikel sind bei ZOBODAT online erhältlich. Wenn die optische Kontrastfarbenbeleuchtung auch heute aus der Mode gekommen sein mag, schöne und für uns Amateure sehenswerte Bilder liefert sie auf jeden Fall.

Viele Grüße

Rainer
Mikroskop: Carl Zeiss Standard Universal
Bildbearbeitung: Gimp und picolay
Kamera: Canon EOS 5D II

Michael K.

  • Member
  • Beiträge: 201
Re: 4 Farben für 16 und mehr Möglichkeiten... (Rheinbergfilter als System)
« Antwort #10 am: Oktober 11, 2021, 19:59:29 Nachmittag »
Hallo Fraenzel,


Zitat
Hallo Michael,
vielen Dank für die Antwort. Da die meisten Filterhalter für 32 mm Filter vorgesehen sind sollte dein Schieber nahezu überall passen. Auch die Gesamtstärke sollte passen. Mein Filterhalter am Kondensor dürfte ca. 3 mm lichte Weite haben. Für Schrauben oder/und Stangen sehe ich eigentlich keine Notwendigkeit.
Mikrogrüße
Peter


Mit "Anbauteilen" meine ich die markierten Teile am Kondensor. Die dürften masslich in Abstand zu der Filterscheibe bei jedem Hersteller etwas unterschiedlich sein.
Meine Kerben an dem Filterhalter sind auf das Abstandsmass ausgelegt. (in meinem Fall 31mm Mitte-Mitte)
Meins geht recht stramm rein, wenn es zu locker ist, ist es nicht gerade von Vorteil.

Gruss
Michael
« Letzte Änderung: Oktober 11, 2021, 20:02:00 Nachmittag von Michael K. »

Carsten Wieczorrek

  • Member
  • Beiträge: 1505
Re: 4 Farben für 16 und mehr Möglichkeiten... (Rheinbergfilter als System)
« Antwort #11 am: Oktober 12, 2021, 21:41:50 Nachmittag »
Hallo,
ja, Farben können Spaß machen. Wer noch einen Jena-Kontrast-Tubus besitzt, kann ja die zwei Ringe des Variablen-Phasenkontrast für einen "Rheinberg Dunkelfeld" verwenden, siehe hier:

https://www.mikroskopie-forum.de/index.php?topic=40513.msg298628#msg298628

Grüße
Carsten
Für's grobe : CZJ GSZ 1
Zum Durchsehen : CZJ Amplival Hellfeld, Dunkelfeld, INKO
Zum Draufsehen : CZJ Vertival Hellfeld, Dunkelfeld
Zum Drauf- und Durchsehen: CZJ Epival Hellfeld
Für psychedelische Farben : CZJ Fluoval 2 Auflichtfluoreszenz
Für farbige Streifen : CZJ Epival Interphako

plaenerdd

  • Member
  • Beiträge: 4403
  • Dresdener (Exilmecklenburger)
Re: 4 Farben für 16 und mehr Möglichkeiten... (Rheinbergfilter als System)
« Antwort #12 am: Oktober 13, 2021, 07:41:19 Vormittag »
Hallo Michael,
saubere Arbeit! Gefällt mir sehr gut.
Woraus hast Du den farblosen Teil des Schiebers für die Zentralen Farben gemacht?
Beste Grüße
Gerd
Fossilien, Gesteine und Tümpeln mit
Durchlicht: Olympus VANOX mit DIC, Ph, DF und BF; etliche Zeiss-Jena-Geräte,
Auflicht: CZJ "VERTIVAL", Stemi: MBS-10, CZJ SMXX;
Inverses: Willovert mit Ph

Michael K.

  • Member
  • Beiträge: 201
Re: 4 Farben für 16 und mehr Möglichkeiten... (Rheinbergfilter als System)
« Antwort #13 am: Oktober 13, 2021, 11:40:02 Vormittag »
Hallo Gerd,

Der Schieber für die kleinen Mittelfilter besteht aus Tiefziehfolie. (von grösserer Verpackung). Es musste stärkere Folie sein, da die mittleren Filter 3 lagig sind.
Nachdem ich die kleinen Filter  Farbfolien eingelegt habe, wurde es mit Kaltlaminierfolie beklebt.
Die 2 Folienstreifen in der "Kassette" dienen als Führung, sons rutscht der Schieber immer wieder nach unten oder oben raus.

Gruss
Michael

Herbert Dietrich

  • Member
  • Beiträge: 2644
Re: 4 Farben für 16 und mehr Möglichkeiten... (Rheinbergfilter als System)
« Antwort #14 am: Oktober 13, 2021, 14:39:27 Nachmittag »
Hallo Michael,

hast Du als Zentral-Filter schon mal an eine Pol-Folie gedacht?
Stufenlos von Hell- zu Dunkelfeld und mit diversen Folien farbenfrohe Zentralfelder.

Herzliche Grüße

Herbert