Autor Thema: Jenamed 2, Polfilter drehbar, einschwenkbare Linse und andere grunds. Fragen.  (Gelesen 398 mal)

Peter#

  • Member
  • Beiträge: 6
Aloha liebes Forum,

bin seit ein paar Tagen neuer Besitzer eines Jenamed 2 und damit beschäftigt, es zu vervollständigen um die verschiedenen Kontrastverfahren zur Verfügung zu haben.
Abbe und Phv gehen soweit aber bei der Polarisationseinrichtung habe ich ein paar Fragen.

Frage 1:
Es gibt ja das POL/T3 Set von CZJ im Gebrauchtmarkt aber ich wundere mich, warum im Katalog von CZJ beide Linearfilter (Polarisator und Analysator)  drehbar ausgewiesen sind, bei dem angebotenen POL/T3 aber nur einer drehbar ist. Gab es da verschiedene Sets? Ich kann nichts finden. Ich hätte nun auch vermutet, dass man beides drehen muss, denn man weiß ja nie welche Polarisation schlußendlich vom Objekt 'verändert' wird um sodann am Analysator zu landen um dort den Unterschied / Auslöschung auszumachen.

Frage 2:
Ist ein Lambdaplättchen nötig und wenn ja, muss dies auch drehbar sein? Es gibt diese wohl auch als fixe und bewegliche Platten. Man möchte doch wieder zirkular polarisieren um im Okular etwas zu sehen, aber das kann ja nur funktionieren, wenn man das L-Plätchen nach dem oberen Analysator ausrichtet oder? Die Okular-Prismen bzw. Splitter sind doch alle polarisierend oder nicht?

Frage 3:
Das Jenamed 2 hat im Fuß auf der von vorne rechten Seite einen Hebel zum Einschwenken einer Linse in den bel. seitigen OP. Laut Katalog soll dies eine Weitfeldlinse sein (ich vermute mal mit den Weitfeld-Okularen) oder ein Polfilter/Polarisator. Ohne jeden weiteren Filter im OP sehe ich keinerlei Unterschiede bis auf ganz wenig mehr (eingebildeten???) Kontrast. Aber die rein geometrischen Eigenschaften verändern sich nicht. Deshalb habe ich auf Polfilter getippt und mit einem zweiten Polfilter aus der Fotografie den 'Gegeneinander-Drehtest' gemacht.
Nix!
Was könnte das noch sein?

Frage 4:
Wenn ich DF und Polfilter zusammen verwenden wollte (wenn das überhaupt sinnvoll ist), in welcher Reihenfolge würde man das DF Scheibchen und den Polarisator bel. seitig anbringen?
Naiver Weise hätte ich jetzt mal vermutet, dass das DF Scheibchen so nah an den Kondensor muss wie es geht, aber dann wäre für den Polarisator (aus dem POL/T3 set) kein Einschub mehr vorhanden denn der DF belegt diesen Platz.
 
Frage 5:
wie lauten die Lottozahlen am Samstag?

vorab vielen Dank.
 
cheers,
Peter
cheers,
Peter

- Jenamed 2, Plan Apo's, mit und ohne Schmiererei, Phv, Sony A7R Mark IV, Leitz Mikrotom.

güntherdorn

  • Member
  • Beiträge: 809
    • mikroskopie-gruppe-bodensee
Re: Jenamed 2, Polfilter drehbar, einschwenkbare Linse und andere grunds. Fragen.
« Antwort #1 am: Dezember 31, 2021, 14:21:41 Nachmittag »
du hast eine PN von mir.