Autor Thema: Teichwasserprobe Tierchen?  (Gelesen 481 mal)

JuliL

  • Member
  • Beiträge: 2
Teichwasserprobe Tierchen?
« am: November 04, 2021, 19:47:35 Nachmittag »
Hallo, ich bin neu hier im Forum und finde mich mit den Ergebnissen meiner Mikroskopierarbeit gar nicht zurecht. Habe zwar verschiedene Bücher hier liegen aber das hilft irgendwie nicht wirklich. Ich bin Schüler und habe auch nur ein Schülermikroskop. Brauche aber für meine Facharbeit einige Bestimmungen. Vielleicht kann mir hier jemand ein paar Tipps geben um auf die richtige Spur zu kommen. Vielen Dank schon mal

plaenerdd

  • Member
  • Beiträge: 4487
  • Dresdener (Exilmecklenburger)
Re: Teichwasserprobe Tierchen?
« Antwort #1 am: November 04, 2021, 21:48:48 Nachmittag »
Hallo ......
Bild 1 zeigt auf jeden Fall einen Wasserfloh in der Rückenansicht. In dieser Stellung ist er nur schwer weiter zu bestimmen, ähnlich, als ob Du einen Vogel nur von hinten siehst.
Bild 2: Ein Wimperntier. Hier ist auf Grund der Qualität des Fotos wohl auch keine wirklich brauchbare Bestimmung möglich.
Zum Bild 3 habe ich keine Idee.
Vielleicht magst Du uns ein wenig über das Gewässer verraten, aus dem die Probe(n) stammen und wie Du diese genommen hast?
Welches Mikroskop benutzt Du? Vielleicht auch davon ein Foto? Wie hast Du fotografiert? Durch das Okular?
Die Fotos sehen alle nach etwas zu starker Abblendung aus. Hast Du eine Blende an einem Kondensor? Wenn ja, solltest Du diese nicht so weit zuziehen.
Für Bestimmungen sind die Größenverhältnisse oft sehr entscheidend. Deshalb wäre es gut, wenn Du wenigstens die verwendeten Objektive mit nennst. Ich schätze, dass der Wasserfloh mit einem recht gering vergrößernden Objektiv fotografiert wurde und die beiden anderen Fotos bei höherer Vergrößerung entstanden sind.
Beste Grüße
Gerd
Fossilien, Gesteine und Tümpeln mit
Durchlicht: Olympus VANOX mit DIC, Ph, DF und BF; etliche Zeiss-Jena-Geräte,
Auflicht: CZJ "VERTIVAL", Stemi: MBS-10, CZJ SMXX;
Inverses: Willovert mit Ph

ruhop

  • Member
  • Beiträge: 584
  • Hallo.
Re: Teichwasserprobe Tierchen?
« Antwort #2 am: November 04, 2021, 22:41:48 Nachmittag »
Hallo, J---

Das 1. Bild zeigt, wie Gerd schon bemerkte, einen Wasserfloh von oben (Apikalansicht). Aufgrund des Fortsatzes am Kopf und den Dornen am Ende des Carapax bestimme ich die Art als Scapholeberis mucronata.

Schönen Abend noch

Holger

plaenerdd

  • Member
  • Beiträge: 4487
  • Dresdener (Exilmecklenburger)
Re: Teichwasserprobe Tierchen?
« Antwort #3 am: November 04, 2021, 23:38:44 Nachmittag »
Hallo Holger,
manche Vögel lassen sich offensichtlich auch von hinten bestimmen.
Hut ab!
Gerd
Fossilien, Gesteine und Tümpeln mit
Durchlicht: Olympus VANOX mit DIC, Ph, DF und BF; etliche Zeiss-Jena-Geräte,
Auflicht: CZJ "VERTIVAL", Stemi: MBS-10, CZJ SMXX;
Inverses: Willovert mit Ph

JuliL

  • Member
  • Beiträge: 2
Re: Teichwasserprobe Tierchen?
« Antwort #4 am: November 05, 2021, 13:38:40 Nachmittag »
Liebe Alle, vielen Dank für euren Input.
ich habe ein Bresser MicroSet 40x-1024x verwendet. Das 3. Bild habe ich mit dem Objektiv 10x gemacht. Die Fotos habe ich mit dem mitgelieferten MIcrOkular (das spielt die Bilder dann direkt auf den Computer). Das Exemplar im dritten Bild war kugelförmig und sah aus, als ob es sich aus vielen kleineren Kugeln zusammensetzt. Es war hellgrün durchscheinend und hat sich sehr schnell kugelnd bewegt. Vielleicht hilft das noch weiter.

Und hier hätte ich noch zwei weitere Objekte.

Kann es sich bei den ersten drei Bildern um einen Wenigborster handeln?

liftboy

  • Member
  • Beiträge: 4447
  • don´t dream it, be it!
    • mikroskopfreunde-nordhessen
Re: Teichwasserprobe Tierchen?
« Antwort #5 am: November 05, 2021, 15:22:42 Nachmittag »
Hallo erstmal,

wäre schön , wenn Du Dich unter "Mikroskopiker im Netz" vorstellen könntest; vielleicht sogar mit ungefährer Angabe Deines Ortes. Da ist vielleicht Jemand direkt in Deiner Nähe, der Dir direkt helfen kann.
Meiner einer sitzt in der Nähe von Kassel (Nordhessen) und würde auch helfen.

Grüße
Wolfgang

schmidt

  • Member
  • Beiträge: 162
Re: Teichwasserprobe Tierchen?
« Antwort #6 am: November 08, 2021, 06:46:19 Vormittag »
die beiden letzten Bilder im ersten Beitrag sind evtl Amöben, kann man aber wegen Bildqualität nur vermuten, man muss beobachten wie sie sich Bewegen und ob sie ihre Gestalt ändern
Mikroskope:
Lomo Biolam Ph+; DF; HF-Abbe; Epi HF/DF/Pol; Epi-Fl; //Biolar DIK, IK, Ph variabel+-//
Nikon Eclipse -U  HF; DIK, Ph+, Epi-Fl//
MBS 10