Autor Thema: Nochmal Shearing  (Gelesen 199 mal)

Carsten Wieczorrek

  • Member
  • Beiträge: 1546
Nochmal Shearing
« am: November 25, 2021, 11:16:52 Vormittag »
Hallo,

weil danach gefragt wurde: Alle drei Amplival-Verfahren im Vergleich. Und damit das Viechzeugs nicht wegrennen kann und alle Bilder das gleiche Objekt zeigen, eine Kieselage von einer Typenplatte.

Bild 1 : INKO
Bild 2 : Interphako
Bild 3 : Shearing

Bei allen drei Verfahren kann die Hintergundfarbe beliebig eingestellt werden. Jetzt gehe ich mal den Dreck suchen, der die Schatten im Shearing-Bild verursacht. Da man sie im Interphako nicht sieht, muss der Dreck irgendwo auf dem Drehkeil sein...
Schönen Tag
Carsten
Für's grobe : CZJ GSZ 1
Zum Durchsehen : CZJ Amplival Hellfeld, Dunkelfeld, INKO
Zum Draufsehen : CZJ Vertival Hellfeld, Dunkelfeld
Zum Drauf- und Durchsehen: CZJ Epival Hellfeld
Für psychedelische Farben : CZJ Fluoval 2 Auflichtfluoreszenz
Für farbige Streifen : CZJ Epival Interphako

anne

  • Member
  • Beiträge: 2463
    • flickr
Re: Nochmal Shearing
« Antwort #1 am: November 25, 2021, 11:45:35 Vormittag »
Hallo Carsten,
wäre es da nicht besser um Unterschiede zu erkennen, wenn die  Hintergrundfarbe immer gleich wäre?
So sehe ich da nicht wirklich einen Unterschied, ist halt bunt.😉
lg
Anne

Carsten Wieczorrek

  • Member
  • Beiträge: 1546
Re: Nochmal Shearing
« Antwort #2 am: November 25, 2021, 12:08:08 Nachmittag »
Hallo Anne,
da hast Du sicherlich recht, ich habe es aber nicht hinbekommen, dreimal das gleiche Blau einzustellen. Und unterschiedliche Blau sind auch nicht viel besser. Ich versuche es nochmal, nachdem ich den Drehkeil geputzt habe.
Carsten
Für's grobe : CZJ GSZ 1
Zum Durchsehen : CZJ Amplival Hellfeld, Dunkelfeld, INKO
Zum Draufsehen : CZJ Vertival Hellfeld, Dunkelfeld
Zum Drauf- und Durchsehen: CZJ Epival Hellfeld
Für psychedelische Farben : CZJ Fluoval 2 Auflichtfluoreszenz
Für farbige Streifen : CZJ Epival Interphako

wilfried48

  • Member
  • Beiträge: 2858
Re: Nochmal Shearing
« Antwort #3 am: November 25, 2021, 12:20:23 Nachmittag »
Hallo Carsten,

vielen Dank für die Gegenüberstellung der drei Verfahren !

irgendwie alles schön bunt, daher wäre ein einfaches Hellfeldbild zum Vergleich auch sehr hiifreich.

viele Grüsse
Wilfried
vorzugsweise per Du

Hobbymikroskope:
Zeiss Axiophot,  AL/DL/Ph/DIC/Epi-Fl
Zeiss Axiovert 35, DL/Ph/DIC/Epi-Fl
Zeiss Universal Pol,  AL/DL
Zeiss Stemi 2000 C
Nikon Labo-/Optiphot mit CF ELWD Objektiven

Sammlung ca. 100 Zeiss Mikroskope
https://www.mikroskopie-forum.de/index.php?topic=107.0

Peter V.

  • Global Moderator
  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 14934
Re: Nochmal Shearing
« Antwort #4 am: November 25, 2021, 12:38:26 Nachmittag »
Hallo,

zunächst einmal finde ich die Bilder schon erheblich(!) besser als die "Viecher" und ich denke, dass sie schon die untrschiedlichen Verfahren recht ordentlich zeigen. Der INKO (Bild 1) ist ja nun der typische DIK wie man ihn von anderen Systemen auch kennt.
Bild 2 zeigt das Interphako-Verfahren, das - ähnlich wie Jamin-Lebedeff - unterschiedliche Brechungsindizes durch unterschiedliche Farben anzeigt.
In Bild 3 sehe ich auch - ähnlich wie beim DIK - eine "Pseudo-3D-Darstellung. In meiner Erinnerung (Besuch vor Jahren in Hagen bei Jürgen Stahlschmidt, der ein quassi "fabrikneues" Amplival Interphako besitzt) ist es in der Tat nicht oder nur schwer möglich, einen identischen Farbhintegrund wie mit dem INKO-Verfahren zu erzeugen - systembedingt. Ich denke, dass man aber schon den prinzipiellen Unterschied der 3 Verfahren an Carstens Bildern gut erkennen kann. Den DIK-Effekt beim Shearing habe ich zwar bei Jürgen als "knackiger" in Erinnerung, aber - wie schon erwähnt - er hat eines der wenigen  top-justierten Systeme, wie man es nur selten sieht.
Ich hoffe, dass uns auch Jürgen noch einmal Bilder dazu zeigt.

Hezrliche Grüße
Peter
Bzgl. Netiquette: Heinrich Lübke, Bundespräsident 1959 - 1969: You can say you to me!
"Die Natur kennt keinen rechten Winkel" (Herbert Knebel)