Autor Thema: Magnetit - Granatseife Amphibol-Gruppe  (Gelesen 98 mal)

PolMik

  • Member
  • Beiträge: 80
Magnetit - Granatseife Amphibol-Gruppe
« am: Dezember 27, 2021, 13:36:25 Nachmittag »
Liebe Mitstreiter,
nun noch aus der Seife zwei Körner aus der Amphibol-Gruppe. Auch sie gekören zu den Silikaten. Im Gegensatz zu den Pyroxenen haben sie in ihrer Summen - Formel eine OH-Gruppe. Sie unterscheiden sich von den Pyroxenen durch einen zweiten Spaltwinkel bei 124°. Der von Pyroxen ist rund 90°. Sie sind durch Auslöschungswinkel zwischen 12° und 34° zu erkennen. Die Körner sind braun oder grün gefärbt., Hornblende1k ist braun, Hornblende2k mit gekreuzten Polarisatoren, Hornblende03k grün und Hornblende04k mit gekreuzten Polarisatoren. Die Hornblenden sind monoklin. Also zweiachsig. Von meinen Präparaten ließen sich keine vernünftigen konoskopischen Abbilder herstellen. In den Präparaten kamen sie nur zu weniger als 1% vor. Sie stammen meist aus intermediären Magmatiten. Zum Beispiel sind sie in Andesiten, Dioriten und Syeniten ein "gesteinsbildender" Gemengteil. Außerdem kommen sie in Gneisen und Kalksilikatfelsen vor. In letzteren zusammen mit Granat und Magnetit. Diese Minerale sind gegen chemische Verwitterung sehr anfällig. In den Strandseifen in Schweden kommen sie massenhaft vor. 
LG
Michael
« Letzte Änderung: Dezember 28, 2021, 16:56:36 Nachmittag von PolMik »