Autor Thema: Luzerne Heuaufguss  (Gelesen 333 mal)

Phil

  • Member
  • Beiträge: 3
Luzerne Heuaufguss
« am: Dezember 30, 2021, 22:33:36 Nachmittag »
Hallo,

ich habe einen aeroben Heuaufguss mit Luzerne gemacht. Die Idee ist dabei Protozoa zu züchten die dann als Regenwurm Futter/Lockmittel dienen sollen. Ausserdem habe ich ca. 0.3% Melasse dazugegeben - als Bakteriennahrung damit die Protozoa etwas zum essen haben.
Nach 24h sieht das ganze unter dem Mikroskop so aus wie in dem verlinkten Video. https://drive.google.com/file/d/19DITXUUfdIb0M7tV5dknqjurEiBLaYwi/view?usp=sharing

Vergrößerung ist 400-fach. Meine Frage dazu ist: Sind die "schwimmenden Würmer" bewegliche Bakterien? Oder ist das schon was anderes. Genaue Bestimmung ist nicht nötig, nur eine grobe Einschätzung.

Danke, guten Rutsch, lg - Phil

Florian Stellmacher

  • Global Moderator
  • Member
  • Beiträge: 3178
    • Pathologie Forschungszentrum Borstel
Re: Luzerne Heuaufguss
« Antwort #1 am: Dezember 30, 2021, 22:44:36 Nachmittag »
Hallo Phil,

das sind Bakterien (Spirochäten).

Viele Grüße,
Florian

P.S.: Ich habe mir nie darüber Gedanken gemacht, was Regenwürmer fressen. Kannst Du darüber noch etwas erzählen?
Vorwiegende Arbeitsmikroskope:
Zeiss Axioskop 40 (DL, Pol, AL-Fluoreszenz)
Olympus BHS (DL, Pol, Multidiskussionseinrichtung)
Leitz Orthoplan (DL, DF, Pol, AL-Fluoreszenz)
Zeiss Axiophot (DIK und AL-Fluoreszenz)
Wild M400 Fotomakroskop (DL, DF, AL, Pol)

Dünnschliffbohrer

  • Member
  • Beiträge: 767
Re: Luzerne Heuaufguss
« Antwort #2 am: Januar 01, 2022, 11:39:21 Vormittag »
Hallo Phil,
Ja, es sind bewegliche Bakterien, aber wahrscheinlich eher keine Spirochaeten, sondern wohl Spirillen. Die kann man schnell mal verwechseln.
Gutes Neues J. und viel Erfolg
"Und Gott sprach: Es ist nicht gut, daß der Mensch allein sei; und er schuf um ihn Laubmoose und Lebermoose und Flechten und ein Mikroskop!"
[aus: Kleeberg, Bernhard (2005): Theophysis, Ernst Haeckels Philosophie des Naturganzen,  S. 90]