Autor Thema: Erste Versuche mit Daphnia in Hydro-Matrix  (Gelesen 745 mal)

Adalbert

  • Member
  • Beiträge: 1784
Erste Versuche mit Daphnia in Hydro-Matrix
« am: Januar 14, 2022, 18:38:51 Nachmittag »
Hallo zusammen,

ich habe wunderbare Dauerpräparate von Wolfgang (liftboy) !
Schon die professionelle Ausführung haut einen um.
Und bereits unterm Stemi kann man die hervorragende Arbeit bewundern.

Aber da ich noch nie Daphnien fotografiert habe,
versuche ich, mich vorsichtig heranzutasten.
Zum Üben habe ich ein Exemplar in Hydro-Matrix gewählt.
Zuerst wollte ich testen, ob meine Objektive dafür überhaupt geeignet sind.

Im nächsten Schritt werde ich das Licht anders einstellen.
Gerade dort sehe ich noch eine Menge Potenzial.

So habe ich auf die Schnelle 3 Fotos im Auflicht geschossen.
1.)   Mitu 5x / 0.14  (ohne Deckglaskorrektur)


2.)   Nikon 20x / 0.75  /  0.17


3.)   Zwei Babies im Bauch mit Nikon 20x / 0.75  /  0.17



Über Hinweise bezüglich der Beleuchtung und Kontrast würde ich mich sehr freuen.

BTW, die Farben in den Bildern habe ich mit Absicht im ursprünglichen Zustand gelassen.
Da muss ich noch schauen, wie weit man sie verstärken darf.

Danke im Voraus.
LG, ADi

Nochnmikroskop

  • Member
  • Beiträge: 363
Re: Erste Versuche mit Daphnia in Hydro-Matrix
« Antwort #1 am: Januar 14, 2022, 19:09:38 Nachmittag »
Hallo ADi,

so ein schönes Dauerpräparat habe ich leider nicht, aber bei meinen hatte ich gute Erfahrungen gemacht, wenn man Durchlicht und Auflicht mischt. Also wenn Du noch Durchlicht (Dauerlicht) hast, z.B. eine Leuchtplatte, oder über Spiegel einblenden, versuche doch mal damit den Kontrast zu optimieren. Durch das Auflicht sollten die Farben erhalten bleiben.
Oder Du nimmst ein richtiges Mikroskop, hätte doch Wolfgang auch mitschicken können!  ;D ;D

LG Frank
Meistens Auflicht, alle Themenbereiche
Zeiss Axiolab, jetzt mit LED von H. Hiller, Stemi Nissho TZ-240, VisiLed, Ringlichter, Keyence VHX, Canon 700D, Panasonic G9, Pentax K1, ZWO ASI178 Color
Vorstellung und Linksammlung:
https://www.mikroskopie-forum.de/index.php?topic=40306.msg297188#msg297188

liftboy

  • Member
  • Beiträge: 4541
  • don´t dream it, be it!
    • mikroskopfreunde-nordhessen
Re: Erste Versuche mit Daphnia in Hydro-Matrix
« Antwort #2 am: Januar 14, 2022, 19:35:38 Nachmittag »
Hallo Frank,

hätt ich machen können, hat aber nicht mehr in den kleinen Karton gepasst ;-)

Grüße
Wolfgang

Adalbert

  • Member
  • Beiträge: 1784
Re: Erste Versuche mit Daphnia in Hydro-Matrix
« Antwort #3 am: Januar 14, 2022, 19:44:26 Nachmittag »
Hallo Frank,
Zitat
wenn man Durchlicht und Auflicht mischt
momentan dominiert das Auflicht aber ich werde das umdrehen.

Zitat
ein richtiges Mikroskop
ich hätte da ein Mikroskop aber ohne Motorisierung.

LG, ADi

Adalbert

  • Member
  • Beiträge: 1784
Re: Erste Versuche mit Daphnia in Hydro-Matrix
« Antwort #4 am: Januar 14, 2022, 19:47:07 Nachmittag »
Hallo Wolfgang,
nochmal vielen Dank für die Präparate!
Von der Qualität bin ich begeistert, einfach hervorragend, klasse gemacht!
LG, ADi

Nochnmikroskop

  • Member
  • Beiträge: 363
Re: Erste Versuche mit Daphnia in Hydro-Matrix
« Antwort #5 am: Januar 14, 2022, 19:52:28 Nachmittag »
Hallo Wolfgang,
das Mik wäre doch die Umverpackung für Dein schönes Dauerpräparat gewesen! OK etwas größeren Karton hättest Du schon gebraucht ....

ADi,
seitlichere Beleuchtung wird wohl nix bringen, oder? Hast Du die starken LED Taschenlampen verwendet? Vielleicht weniger Power?

Gruß Frank
Meistens Auflicht, alle Themenbereiche
Zeiss Axiolab, jetzt mit LED von H. Hiller, Stemi Nissho TZ-240, VisiLed, Ringlichter, Keyence VHX, Canon 700D, Panasonic G9, Pentax K1, ZWO ASI178 Color
Vorstellung und Linksammlung:
https://www.mikroskopie-forum.de/index.php?topic=40306.msg297188#msg297188

Adalbert

  • Member
  • Beiträge: 1784
Re: Erste Versuche mit Daphnia in Hydro-Matrix
« Antwort #6 am: Januar 14, 2022, 20:10:51 Nachmittag »
Hallo Frank,
Zitat
seitlichere Beleuchtung wird wohl nix bringen, oder?
bis jetzt habe ich nur damit fotografiert.
Hinter dem Objektträger habe ich aber ein Loch in der Größe des Deckglases damit der HG nicht im Fokus liegt.

LG, ADi

Adalbert

  • Member
  • Beiträge: 1784
Re: Erste Versuche mit Daphnia in Hydro-Matrix
« Antwort #7 am: Januar 15, 2022, 20:51:53 Nachmittag »
Hallo zusammen,
und noch ein Versuch mit der schiefen Beleuchtung:

M6M2, Mitu5x
Wenn es um Durchlicht geht, weiß ich noch nicht, ob das diffuse Licht von Vorteil ist oder nicht.
LG, ADi

Nochnmikroskop

  • Member
  • Beiträge: 363
Re: Erste Versuche mit Daphnia in Hydro-Matrix
« Antwort #8 am: Januar 15, 2022, 21:09:18 Nachmittag »
Hallo ADi,

das sieht doch richtig gut aus, gerade die durchsichtigen Bereiche der Daphnie kommt jetzt gut zur Geltung.
Ohne den Diffusor wären wohl mehr Spitzlichter sichtbar.
Wirklich ein schönes Präparat.

LG Frank
Meistens Auflicht, alle Themenbereiche
Zeiss Axiolab, jetzt mit LED von H. Hiller, Stemi Nissho TZ-240, VisiLed, Ringlichter, Keyence VHX, Canon 700D, Panasonic G9, Pentax K1, ZWO ASI178 Color
Vorstellung und Linksammlung:
https://www.mikroskopie-forum.de/index.php?topic=40306.msg297188#msg297188

Adalbert

  • Member
  • Beiträge: 1784
Re: Erste Versuche mit Daphnia in Hydro-Matrix
« Antwort #9 am: Januar 16, 2022, 21:21:38 Nachmittag »
Hallo zusammen,

bin immer noch auf der Suche nach der optimalen Beleuchtung
und habe diesmal seitlich mit dem polarisierten Licht beleuchtet.
Nach der Kreuzung der Polfilter musste die Verschlusszeit kräftig verlängert werden :-(
Sonst hat die Polarisation in diesem Falle nicht wirklich was gebracht.

Muss ich denn jetzt DIK basteln oder gibt es noch was Einfaches?


M6M2 & EF100L & Mitu10x

LG, ADi

Adalbert

  • Member
  • Beiträge: 1784
Re: Erste Versuche mit Daphnia in Hydro-Matrix
« Antwort #10 am: Januar 19, 2022, 13:50:33 Nachmittag »
Hallo zusammen,

jetzt etwas aus dem Bauch:



▶ in the belly of the water flea
📷 camera: Canon EOS M6 Mark II
🎩 tube-lens: Canon EF 100L 2.8 macro
🔎 lens: Mitutoyo M Plan Apo 20x/0.42
⌚ exposure time: 1/2 s
👁 aperture: 2.8 / 0.42
🎞 ISO: 100
💡 lighting: LED
🔬 magnification: 10x
🗂 stack: 137 * DOF/3
🚂 rail: Olympus CH
⛅️ diffuser: DIY
✂ crop: 5%
🖥 editing: Zerene,LR,PS,Topaz
🐞 specimen: Daphnia
🌎 location: Germany

LG, ADi

Nochnmikroskop

  • Member
  • Beiträge: 363
Re: Erste Versuche mit Daphnia in Hydro-Matrix
« Antwort #11 am: Januar 19, 2022, 20:49:53 Nachmittag »
Hallo ADi,
beim Bild mit polarisiertem Licht sind die Details etwas besser sichtbar, meine ich. Z.B. das dunkle Auge weist jetzt Strukturen auf, die bei den Bildern vorher nicht sichtbar waren. Ich finde das sehr gelungen.
Bei letzten Bild gefällt der Detailreichtung in den hellen Bereichen und die Farben kommen überall super zur Geltung, wobei der hellgelbe längliche Bereich (Magen???) leicht überbelichtet scheint.
Hast Du da auch etwas Durchlicht von unten eingesetzt? Oder mal versucht einen Spiegel unterzulegen?

Bei meinem Videomikroskop mische ich bei schwierigen Bedingungen, die hier m.M.n. auch gegeben sind, das Durchlicht mit dem Ringlicht-Auflicht. Dann kann man später ggf. nochmals etwas mehr Kontrast reinbringen, dafür ist nichts überstrahlt, oder säuft im Dunkeln ab (Auge). Oder man verwendet HDR, das passt aber auch nicht immer, sieht oft zu künstlich aus.

Also mir gefallen die Bilder eigentlich alle, sind klar und sind farblich toll.
 
LG Frank
Meistens Auflicht, alle Themenbereiche
Zeiss Axiolab, jetzt mit LED von H. Hiller, Stemi Nissho TZ-240, VisiLed, Ringlichter, Keyence VHX, Canon 700D, Panasonic G9, Pentax K1, ZWO ASI178 Color
Vorstellung und Linksammlung:
https://www.mikroskopie-forum.de/index.php?topic=40306.msg297188#msg297188

Adalbert

  • Member
  • Beiträge: 1784
Re: Erste Versuche mit Daphnia in Hydro-Matrix
« Antwort #12 am: Januar 20, 2022, 23:50:53 Nachmittag »
Hallo Frank,
Zitat
Hast Du da auch etwas Durchlicht von unten eingesetzt? Oder mal versucht einen Spiegel unterzulegen?
nein, die wurden hauptsächlich im Auflicht und mit einem sehr geringen Anteil an Durchlicht aufgenommen.
Hoffentlich komme ich am WE dazu ein paar Fotos im Durchlicht zu machen.
Die wirken aber ganz anders und im Netz findet man überwiegend Fotos von Daphnien im Durchlicht.
LG, ADi