Autor Thema: Bazillenkugel im Heuaufguss  (Gelesen 490 mal)

SNoK

  • Member
  • Beiträge: 513
    • Kralls beste Seite
Bazillenkugel im Heuaufguss
« am: Februar 03, 2022, 13:02:25 Nachmittag »
Liebe Forum,

in einem Heuaufguss habe ich lauter kleine Kugeln gefunden, an denen rundrum ziemlich wild bewegte Bazillen saßen. Das kennt bestimmt jemand. Hocken die an was dran, das sie verzehren, oder was ist es?

Grüße
Stephan
Leica DMRB (HF, DF, Phako, Pol, DIK), Leitz Dialux (HF, Phako, Pol, DIK)
Leica: Plan Fluotar, Plan Apo; Leitz: NPL, PL
Stemi: MBS 10, Wild Heerbrugg M5
Kameras: Sony alpha 6500
Webseite: https://kralls.de
Vorstellung: https://www.mikroskopie-forum.de/index.php?topic=41749.msg308026#msg308026

Diana1982

  • Member
  • Beiträge: 1174
    • microscopia
Re: Bazillenkugel im Heuaufguss
« Antwort #1 am: Februar 03, 2022, 13:05:43 Nachmittag »
Grüß Dich Stephan,

Sind die aus meiner Probe? Dann würde ich auch mal schauen, ob ich die finde...

LG Diana
Leitz Orthoplan
Leitz Diavert
Leica DMR
Olympus SZX12

www.microscopia.de

Flagellate

  • Member
  • Beiträge: 241
Re: Bazillenkugel im Heuaufguss
« Antwort #2 am: Februar 03, 2022, 13:18:49 Nachmittag »
Hallo Stephan,
Bakterien produzieren bekanntlich Biofilme aus diversen Polyssachariden. Das sind aber nicht immer "Schichten" auf irgendwelchen Oberflächen. Das können auch kugelartige Gebilde sein. Man muss da schon genau hinsehen, aber so wie es sich auf dem Bild darstellt wird es vermutlich das sein. Es kann auch sein, dass in der "Kugel" organische Partikel sind und die Bakterien haben einen Biofilm darum gebildet. Es kann auch einfach sein, dass sich die "Kugel" von einem Biofilm gelöst hat.
Google mal "Bakterien Biofilm" oder "bacterial biofilm". Da findest du relativ schnell ganz anschauliche Schema.
Meistens wird sowas bei der Mikroskopie übersehen, sofern man nicht invers in eine ungestörte Probe schaut. Du schreibst ja, dass du das im Heuaufguss gefunden hast. Da gibts natürlich reichlich Nahrung für Bakterien und entsprechend viel Biofilm.

Grüße,
Tobias

liftboy

  • Member
  • Beiträge: 5165
  • don´t dream it, be it!
    • mikroskopfreunde-nordhessen
Re: Bazillenkugel im Heuaufguss
« Antwort #3 am: Februar 03, 2022, 13:23:51 Nachmittag »
Hallo Stephan,

sowas ist mir auch schon häufiger untergekommen. Ich hatte bisher vermutet, daß sich die Bakterien an irgendeiner Nahrungsquelle versammelt hatten; eventuell ein Luft- oder Gasbläschen mit entsprechendem Angebot auf der Oberfläche. Anders könnte ich mir die perfekte Kugelgestalt nicht erklären.

Grüße
Wolfgang
http://www.mikroskopie-forum.de/index.php?topic=785.msg3654#msg3654
LOMO-Service
Das Erstaunen bleibt unverändert- nur unser Mut wächst, das Erstaunliche zu verstehen.
Niels Bohr

SNoK

  • Member
  • Beiträge: 513
    • Kralls beste Seite
Re: Bazillenkugel im Heuaufguss
« Antwort #4 am: Februar 03, 2022, 13:25:18 Nachmittag »
Liebe Diana,

ja, das ist aus dem Heuaufguss, den Du mitgebracht hast.

Lieber Tobias,

danke für den Tipp. Sowas wird es sein. War schön anzuschauen. Die Kugeln hatten unterschiedliche Durchmesser, ca. 200-300 µm. Manche waren auch nicht kugelrund, sondern ein bisschen elipsoid.

Grüße
Stephan
Leica DMRB (HF, DF, Phako, Pol, DIK), Leitz Dialux (HF, Phako, Pol, DIK)
Leica: Plan Fluotar, Plan Apo; Leitz: NPL, PL
Stemi: MBS 10, Wild Heerbrugg M5
Kameras: Sony alpha 6500
Webseite: https://kralls.de
Vorstellung: https://www.mikroskopie-forum.de/index.php?topic=41749.msg308026#msg308026