Autor Thema: Betrieb älterer Kameramodelle unter Windows 7  (Gelesen 4468 mal)

Fahrenheit

  • Global Moderator
  • Member
  • Beiträge: 6497
    • Mikroskopisches Kollegium Bonn
Betrieb älterer Kameramodelle unter Windows 7
« am: Januar 11, 2010, 21:54:45 Nachmittag »
Liebe Mikrofreunde,

hier nun ein kleiner Ausflug in die Computertechnik: ich denke, viele von uns nutzen ältere Kameramodelle und einige werden diese wohl auch über den Rechner fernsteuern, zum Beispiel um gestackte Aufnahmen zu erstellen.

Bei einem anstehenden Betriebssystem-Wechsel stellt sich da immer die Frage, ob die benötigten Treiber auch für die neue Umgebung noch zur Verfügung stehen.
Bei meiner Canon PS 520A war das beim Sprung von Windows XP nach Windows 7 nicht mehr der Fall.

Was tun? Gerade Stacking-Programme profitieren - wenn sie in 64Bit-Versionen vorliegen, sehr von ausreichend verfügbarem RAM auch jehnseits von 4 GB. Damit führt eigentlich kein Weg an einem 64Bit-Betriebssystem vorbei. Braucht man nun zwei Rechner, einen mit XP zum Fotografieren und einen mit Windows 7 zum Stacken?

Nein, es geht auch mit einem virtuellen Windows XP unter Windows 7. Dazu benötigt man allerdings mindestens  Windows 7 Professional. Home Basic und Home Premium erlauben keine Virtuellen Rechner. Außerdem muss der Prozessor für den Betrieb virtueller Maschinen geeignet sein - dazu gibt es auf der Web-Seite von Microsoft ein kleines Testprogramm.

Die Virtualisierungssoftware kann kostenlos heruntergeladen werden (ca. 500 MB) und die Installation ist unkompliziert. Auch benötigt man keine eigene Windows-XP Lizenz.

Nach der Installation meiner Kamerasteuerung (PSRemote) funktionierte die Kamera auf Anhieb wie gewohnt in der neuen virtuellen XP-Umgebung. Nach dem Einstecken des USB-Kabels wurde sie automatisch erkannt, ganz wie auf einem 'richtigen' Rechner unter XP.

Da die virtuelle Maschine Zugriff auf die lokalen Laufwerke des gastgebenden Windows 7 Systems hat, ist auch die Weiterverarbeitung der Bilder in der neuen Umgebung kein Problem. Sie kann sogar im Hintergrund erfolgen, während man weitere Bilder aufnimmt.

Allerdings sollte man darauf achten, auch auf der virtuellen Maschine einen Virenscanner zu installieren und aktuell zu halten, oder man trennt diese zumindest vom Internet.

Weiterhin kann ich natürlich keine Garantie geben, dass jedes Kameramodell so problemlos zur Mitarbeit zu bewegen ist. Die Chancen stehen allerdings gut, wenn der benötigte Treiber in Windows XP enthalten ist oder ein solcher Treiber auf CD vorliegt bzw. vom Hersteller heruntergeladen werden kann.

Wer sich einlesen möchte - hier ein paar Links:
Kurze Beschreibung und Test bei Techchannel (deutsch)
Eine Installationsanleitung mit einer Liste kompatibler Prozessoren aus Timbobs Blog (deutsch)
Anmerkung: der Intel i5 fehlt in der Liste, er tut es aber auch - ich nutze selbst einen.
Microsofts Website zur Windows Virtual PC (deutsch)

Herzliche Grüße
Jörg
Hier geht's zur Vorstellung: Klick !
Und hier zur Webseite des MKB: Klick !

Arbeitsmikroskop: Leica DMLS
Zum Mitnehmen: Leitz SM
Für draussen: Leitz HM

cicindela

  • Member
  • Beiträge: 201
Re: Betrieb älterer Kameramodelle unter Windows 7
« Antwort #1 am: Januar 11, 2010, 23:28:29 Nachmittag »
Nein, es geht auch mit einem virtuellen Windows XP unter Windows 7. Dazu benötigt man allerdings mindestens  Windows 7 Professional. Home Basic und Home Premium erlauben keine Virtuellen Rechner. Außerdem muss der Prozessor für den Betrieb virtueller Maschinen geeignet sein - dazu gibt es auf der Web-Seite von Microsoft ein kleines Testprogramm.
Geht das nicht auch mit der sun virtualbox?
http://www.virtualbox.org/
Damit kann man Betriebssysteme beliebig kombinieren.
Ob die virtuellen Treiber verwendet werden können weiß ich aber nicht.

Gruß
Franz

Fahrenheit

  • Global Moderator
  • Member
  • Beiträge: 6497
    • Mikroskopisches Kollegium Bonn
Re: Betrieb älterer Kameramodelle unter Windows 7
« Antwort #2 am: Januar 12, 2010, 09:02:11 Vormittag »
Lieber Franz,

leider habe ich keinerlei Erfahrung mit der virtual box von sun. Da wird wohl nur Ausprobieren bleiben.

Wichtig ist, dass der Zugriff auf die Hardware (also hier die Kamera über den USB Bus) mit den Treibern
des virtuellen Systems erfolgt. Dies scheint, Deinem Link folgend, auch bei der virtual box (closed source Version!) der Fall zu sein:
Zitat
Virtual USB Controllers. VirtualBox implements a virtual USB controller and allows you to connect arbitrary USB devices to your virtual machines without having to install device specific drivers on the host.

Vermutlich benötigst Du aber eine gültige XP-Lizenz, wenn Du XP unter virtual box installieren möchtest und sie scheint noch nicht unter Win 7 zu laufen:
Zitat
A supported host operating system. Presently, we support Windows (primarily XP) and many Linux distributions on 32-bit hosts and on 64-bit hosts. Support for Mac OS X and Solaris and OpenSolaris appeared in 1.6.

Damit löst virtual box das Update-Problem Win XP nach Win 7 nicht. Für Linux-User ist das aber sicher eine Möglichkeit.

Mir konnte im Vorfeld übrigens auch keiner sagen, ob die von mir benötigte Konfiguration laufen würde. Sagen wir mal so: bei den üblichen Kistenschiebern gab es keine brauchbaren Infos - die Dinger kommen eh alle mit Home Premium. Wenn man Glück hat, darf man ein Win 7 Professional dazu kaufen und selbst updaten. Damit ist dann in der Regel auch der Preisvorteil aufgebraucht ...  :(
Bei kleineren Händlern hatte ich mehr Glück: dort kannte man das Thema zumindest, ohne aber konkrete Aussagen machen zu können - dazu gibt es einfach zu viele mögliche Konfigurationen. Auch ein Test wäre teilweise möglich gewesen.

"Mein Laden" (nein, nicht der Rote ...  ;D) hätte die Virtualisierung gleich mit installiert - ohne Aufpreis - wenn es der Techniker, der die Kiste gebaut hat, nicht vergessen hätte ...  ;D ;D ;D
So habe ich die Installation komplett selbst gemacht und darf daher sagen: es ist wirklich einfach.

Herzliche Grüße
Jörg
Hier geht's zur Vorstellung: Klick !
Und hier zur Webseite des MKB: Klick !

Arbeitsmikroskop: Leica DMLS
Zum Mitnehmen: Leitz SM
Für draussen: Leitz HM