Autor Thema: Mikroskop-Kamera, suche Empfehlung  (Gelesen 1142 mal)

Peter Reil

  • Member
  • Beiträge: 1973
Re: Mikroskop-Kamera, suche Empfehlung
« Antwort #15 am: März 21, 2022, 21:20:02 Nachmittag »
Hallo Martin,

hast du deine A580 am Okular mal versucht?

Gruß
Peter
Meine Arbeitsgeräte: Olympus BHS, Olympus CHK, Olympus SZ 30

MartinS

  • Member
  • Beiträge: 53
Re: Mikroskop-Kamera, suche Empfehlung
« Antwort #16 am: März 21, 2022, 22:20:59 Nachmittag »
Hallo Peter
Nein, ich hab es leider noch nicht testen können.
Mir fehlt momentan tatsächlich die Wiedergabe-Möglichkeit. Weder meine Grafikkarte noch mein TV-Gerät, hat einen passenden A/V Eingang. Evt. steht irgendwo im Haus noch ein  TV-Gerät mit passendem Eingang, aber ich habe das vorerst nicht weiterverfolgt, weil die geringe Video Auflösung der Kamera auch keine allzu großen Hoffnungen macht.

freundliche Grüße, Martin

rhamvossen

  • Member
  • Beiträge: 1712
    • Microscopie van de natuur
Re: Mikroskop-Kamera, suche Empfehlung
« Antwort #17 am: März 21, 2022, 22:25:13 Nachmittag »
Hallo,

Zitat
Kompensieren diese Kompensations-Okulare nur die Fehler eines spezifische Objektivs bzw. eines Objektiv-Fabrikats ?

Nur dein 40er braucht die Kompensation.

Zitat
Das WF 16x benutze ich fast ausschlieslich.

Das WF16x Okular solltest du haubtsachlich mit die 4x und 10x Objektive verwenden, nicht mit dem 40er, weil damit bald leere Vergrösserung entsteht und die Mouches Volantes nur schlimmer werden. Desto höher die Vergrösserung, desto mehr du die "Schwebeteilchen' sehen wirst.

Zitat
Haben die eine brauchbare Möglichkeit, die Aufnahmen live, ohne zu sehr störende Verzögerung, auf den Monitor zu bringen ?

Ja. Es ist nur so, das man das kreisförmiges Sehfeld auf dem Monitor sieht. Beste Grüsse,

Beste Grüsse,

Rolf
« Letzte Änderung: März 22, 2022, 10:29:58 Vormittag von rhamvossen »