Autor Thema: Safeline FCA-Färbung nach Etzold - Frage zur Fixierlösung FCA  (Gelesen 918 mal)

Matthias Nickl

  • Member
  • Beiträge: 19
Safeline FCA-Färbung nach Etzold - Frage zur Fixierlösung FCA
« am: Mai 16, 2022, 20:22:14 Nachmittag »
Hallo zusammen,

ich habe heute das Safeline Färbekit FCA-Färbung nach Etzold erhalten. Leider ist keine Anleitung zur Anwendung dabei. Die habe ich aber hier im Forum und bei Morphisto gefunden.

Bei dem Kit ist eine Fixierlösung FCA dabei, die in der Anleitung mit keinem Wort erwähnt wird.  Gemäß Sicherheitsdatenblatt ist es eine Mischung aus Ethanol, Essig und Glyzerin.

Wie verwende ich die Fixierlösung korrekt?  Aus anderen Quellen (Bruno P. Kremer) weiss ich, dass die Fixierung nach dem Schneiden und vor dem Färbeprotokoll erfolgt.
Ist dies korrekt?  Hat jemand Erfahrung wie lange die Schnitte im Minimum fixiert werden sollen?  Nach Fixierung würde ich der Anleitung folgen (Spüllösung I --> Färbelösung --> Spüllösung II --> Eindecken).

Beste Grüße,
Matthias
Zeiss Axiostar Plus
Gerne per DU

Fahrenheit

  • Global Moderator
  • Member
  • Beiträge: 6416
    • Mikroskopisches Kollegium Bonn
Re: Safeline FCA-Färbung nach Etzold - Frage zur Fixierlösung FCA
« Antwort #1 am: Mai 17, 2022, 06:46:23 Vormittag »
Lieber Matthias,

die Dir vorliegende Lösung ist eine Abwandlung des klassischen AFE Fixiergemisches - nur mit Glycerin statt Formaldehyd. Sie kann genau so wie AFE eingesetzt werden.

Du kannst darin Probestücke vor dem Schnitt fixieren. Dabei sollten die Proben nicht länger als 2 cm sein und mindestens 2 Tage in der Lösung liegen, länger schadet nicht.
Nach dem Schnitt fixierter Proben solltes Du diese erst einmal in Ethanol 70% überführen.

Ich selbst schneide lieber frisch und bin dann bei einem Ablauf wie auch im Kremer beschrieben.
Die Schnitte sollten nach dem Schnitt für mindestens 20 Minuten in der Fixierlösung liegen, auch hier schadet länger nicht.

Wenn Du frisch geschnitten hast, musst die Schnitte nach dem Fixieren mit Ezhanol 70% spülen.

Ab da geht es dann identisch weiter: stufenweises Überführen in Aqua dest., Färben gemäß Protokoll, gründliches Spülen mit Aqua dest., ggf. Differenzieren (Aqua dest. über Stunden oder Ethanol 30% mit Lupenkontrolle für wenige Minuten) und schließlich Entwässern mit Isopropanol 99,98% sowie zum Abschluß Eindecken mit Euparal.
Für andere Einschlußmittel muss ggf. noch ein Zwischenschritt mit Xylol erfolgen, bei Safeline gibt es auch Eindeckmittel auf wässeriger Basis, da kann der Isopropanol-Schritt entfallen.

Etwas genauer mit vielen verlinkten Anleitungen findest Du das Vorgehen auf der Webseite des MKB:
http://www.mikroskopie-bonn.de/themenseiten/erstellung_pflanzlicher_dauerpraeparate/index.php

Herzliche Grüße
Jörg
Hier geht's zur Vorstellung: Klick !
Und hier zur Webseite des MKB: Klick !

Arbeitsmikroskop: Leica DMLS
Zum Mitnehmen: Leitz SM
Für draussen: Leitz HM

Matthias Nickl

  • Member
  • Beiträge: 19
Re: Safeline FCA-Färbung nach Etzold - Frage zur Fixierlösung FCA
« Antwort #2 am: Mai 17, 2022, 20:27:51 Nachmittag »
Lieber Jörg,

vielen Dank für deine ausführliche Antwort und den Link zum MKB (den hatte ich schon mal durchgelesen - die MKB Seite ist exterm hilfreich und informativ).

Neben dem Includal A (aus dem Safeline Kit) habe ich noch Kanadabalsam (künstlich) und Xylol. Ich weiss jedoch nicht welches Einschlussmittel für Pflanzenschnitte besser geeignet ist.

Wenn ich dich richtig verstanden habe müsste ich zunächst mit Isopropanol entwässern, dann in Xylol und anschliessend in Kanadabalsam eindecken.

Beste Grüße,
Matthias
Zeiss Axiostar Plus
Gerne per DU

Fahrenheit

  • Global Moderator
  • Member
  • Beiträge: 6416
    • Mikroskopisches Kollegium Bonn
Re: Safeline FCA-Färbung nach Etzold - Frage zur Fixierlösung FCA
« Antwort #3 am: Mai 17, 2022, 20:44:48 Nachmittag »
Lieber Matthias,

gerne geschehen und schön, dass die MKB Seite für Dich nützlich ist!

Mit Includal habe ich keine Erfahrung, über Xylol in Kanadabalsam geht.
Am angenehmsten und einfachsten ist für mich Euparal: Du sparst den Schritt mit dem Xylol, Euparal hat weniger Schwund und ist gegenüber Restfeuchtigkeit vergleichsweise tolerant.

Herzliche Grüße
Jörg
Hier geht's zur Vorstellung: Klick !
Und hier zur Webseite des MKB: Klick !

Arbeitsmikroskop: Leica DMLS
Zum Mitnehmen: Leitz SM
Für draussen: Leitz HM

Matthias Nickl

  • Member
  • Beiträge: 19
Re: Safeline FCA-Färbung nach Etzold - Frage zur Fixierlösung FCA
« Antwort #4 am: Mai 17, 2022, 20:59:50 Nachmittag »
Lieber Jörg,

Euparal bekomme ich als Privatperson leider sehr schwer.

Dies war beim Wiedereinstieg in die Mikroskopie bisher die größe Hürde.  Vor 30-40 Jahren hatte man in jeder Drogerie oder Apotheke nahezu alles bekommen (rauchende Salzsäure, Salpertersäure, konz. Schwefelsäure). Selbst im damals zarten Alter von 16 Jahren.  Auch bekam man viele Chemikalien in der Kosmos-Ecke im Spielwarenhandel.

Mir war bis vor wenigen Wochen nicht bewusst, wie schwer die Beschaffung von Chemikalien und Färbelösungen sein würde.

Ich hatte mir einen Färbesatz bestellt, wo mir die Lieferung zunächst verweigert wurde. Erst nachdem ich darum gebeten hatte, Fuchsin aus dem Färbekit zu entfernen, wurde die Lieferung ausgeführt.  Der sogenannte kleine Färbesatz - inklusive Xylol (!!) - wurde jedoch ohne Probleme geliefert.

Beste Grüße,
Matthias
Zeiss Axiostar Plus
Gerne per DU

Peter V.

  • Global Moderator
  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 15736
Re: Safeline FCA-Färbung nach Etzold - Frage zur Fixierlösung FCA
« Antwort #5 am: Mai 17, 2022, 22:48:37 Nachmittag »
Hallo Matthias,

hast Du denn jetzt Euparal?

Herzliche Grüße
Peter
Bzgl. Netiquette: Heinrich Lübke, Bundespräsident 1959 - 1969: You can say you to me!
"Die Natur kennt keinen rechten Winkel" (Herbert Knebel)

Aljoscha

  • Member
  • Beiträge: 518
Re: Safeline FCA-Färbung nach Etzold - Frage zur Fixierlösung FCA
« Antwort #6 am: Mai 17, 2022, 23:25:15 Nachmittag »

Euparal bekomme ich als Privatperson leider sehr schwer.


Hallo Matthias,

Euparal bekommt doch wirklich problemlos.

Viele Grüße

Alexander

Fahrenheit

  • Global Moderator
  • Member
  • Beiträge: 6416
    • Mikroskopisches Kollegium Bonn
Re: Safeline FCA-Färbung nach Etzold - Frage zur Fixierlösung FCA
« Antwort #7 am: Mai 18, 2022, 06:29:35 Vormittag »
Guten Morgen Matthias,

falls Du Dich wegen des Euparals nicht schon mit Peter abgestimmt hast: eine Suchanfrage hier im Forum ist oft erfolgreich.

Ansonsten habe ich mal eben Tante Google gefragt und bin zum Beispiel hier gelandet:
https://www.omikron-online.de/?product=106775-10

Du kannst 10 ml bestellen, um erst einmal zu schauen, ob es für Dich passt, kostet rund 6 Euro. Dazu kommen allerdings 5 Euro Mindermengenzuschlag (wenn Du nicht noch mehr bestellst ....) und rund 5 Euro Versand.
Ich hab mich bis zur Bezahlung durchgeklickt: es wird keine Steuernummer / kein Kenntnisnachweis etc. verlangt.

Herzliche GRüße
Jörg
Hier geht's zur Vorstellung: Klick !
Und hier zur Webseite des MKB: Klick !

Arbeitsmikroskop: Leica DMLS
Zum Mitnehmen: Leitz SM
Für draussen: Leitz HM

Bob

  • Member
  • Beiträge: 2716
Re: Safeline FCA-Färbung nach Etzold - Frage zur Fixierlösung FCA
« Antwort #8 am: Mai 18, 2022, 06:46:14 Vormittag »
Hallo Matthias,
auf unserer Webseite findesr Du eine Übersicht über altuelle Bezugsquellen für den Mikroskopiker:
http://www.mikrohamburg.de/Linklisten/Linklisten%202021.pdf

Viele Grüße,

Bob
« Letzte Änderung: Mai 18, 2022, 06:51:05 Vormittag von Peter V. »

Peter V.

  • Global Moderator
  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 15736
Re: Safeline FCA-Färbung nach Etzold - Frage zur Fixierlösung FCA
« Antwort #9 am: Mai 18, 2022, 08:24:38 Vormittag »
Hallo Bob, Hallo Alexander,

bitte seid mir nicht böse, aber allgemeine Aussagen wie 
Zitat
Euparal bekommt doch wirklich problemlos.
und der Verweis auf Linklisten zur Laborbedarfshändlern sind in meinen Augen im konkreten Fall wenig hilfreich. Wo bekommt denn der Privatanwender Euparal "problemlos"? Von anderen Cheikalien ganz zu schweigen...

Die meisten Händler liefern nur an "Gewerbliche"! Omikron ist aber auch - wie mir scheint - der einzige Handel, bei auch der der Privatmann Euparal bekommt.

Das Problem bei Chemikalien ist übrigens oft nicht - wie vielfach angenommen - dass sie nur an "Chemiker" etc. (also lLeute mit Fachkenntnis, Fachkunde oder was auch immer) abgegeben werden. Darum geht es überhaupt nicht. Es geht in den meisten Fällen ausschießlich um die Gewerblichkeit. Ein Goldhamster-Zuchtbetrieb kann bei manchen Händlern problemlos Laborchemikalien bestellen, ein Chemiker oder Chemielehrer nicht. Selbstverständlich verfügt auch nicht jeder Betrieb, der giftige oder gefährliche Chemikalien verwendet, über einen Chemiker und trotzdem kommt z.B. der Galavanisierer seine Säuren und Salze. Das Zauberwort ist schlicht "Gewerblichkeit"!

Leider gibt es für unserern Klaus Herrmann keinen Ersatz. Manchmal früchte ich, dass sein Ableben auch den langsame Tod der "Färberei" in der Hobbymikroskopie zur Folge haben wird.  :-\ Bisher  konnte man über Jahrzehnte zuverlässig auf Klaus Herrmann verweisen, aber woher bekommt j e t z t ein Neueinsteiger zum Beispiel Lösungen für die Wackerfäbrung? Ich könnte ad hoc keine für alle ohne "Beziehungen" zugängliche Quelle nennen.

Pilzler haben zum Beispiel als Quelle für notwendige Chemikalien ihren "Myko-Shop", für den allgemeinen Mikroskopiker (Botanik) gibt es nichts Vergleichbares.

Hezrliche Grüße
Peter






« Letzte Änderung: Mai 18, 2022, 08:29:29 Vormittag von Peter V. »
Bzgl. Netiquette: Heinrich Lübke, Bundespräsident 1959 - 1969: You can say you to me!
"Die Natur kennt keinen rechten Winkel" (Herbert Knebel)

Bob

  • Member
  • Beiträge: 2716
Re: Safeline FCA-Färbung nach Etzold - Frage zur Fixierlösung FCA
« Antwort #10 am: Mai 18, 2022, 09:50:29 Vormittag »
Hallo Peter,
hier z.B. bekäme man als Privatmann Euparal: [urlhttps://www.bioform.de/shop.php?action=tree&wg=1&pid=677&treeid=141url]
Ich schreibe hier mit dem Handy und kann die Links nicht besser erstellen, ggfs selbst reparieren.

Dafür haben wir die Linkliste ja erstellt. Und wer Euparal braucht, der braucht auch Uhrglasschälchen....

Viele Grüße,

Bob

Aljoscha

  • Member
  • Beiträge: 518
Re: Safeline FCA-Färbung nach Etzold - Frage zur Fixierlösung FCA
« Antwort #11 am: Mai 18, 2022, 10:09:09 Vormittag »
Hallo,

bioform.de ist eine gute Adresse.

Viele Grüße

Alexander

Wutsdorff Peter

  • Member
  • Beiträge: 1985
Re: Safeline FCA-Färbung nach Etzold - Frage zur Fixierlösung FCA
« Antwort #12 am: Mai 18, 2022, 17:01:30 Nachmittag »
Grüß´ Dich Alexander,
wo bekomme ich nun Euparal??
Meines geht langsam zu Ende.
Gruß Peter

Bob

  • Member
  • Beiträge: 2716
Re: Safeline FCA-Färbung nach Etzold - Frage zur Fixierlösung FCA
« Antwort #13 am: Mai 18, 2022, 17:09:08 Nachmittag »
Hallo Inschenör-Peter,
hast Du diesen Foren-Thread eigentlich gelesen?

Viele Grüße,
Bob

plaenerdd

  • Member
  • Beiträge: 5120
  • Dresdener (Exilmecklenburger)
Re: Safeline FCA-Färbung nach Etzold - Frage zur Fixierlösung FCA
« Antwort #14 am: Mai 18, 2022, 17:16:45 Nachmittag »
Hallo,
ich habe den Link jetzt mal repariert, damit auch Inschenöre das finden:
Euparal, Malinol, Entellan
LG Gerd
Fossilien, Gesteine und Tümpeln mit
Durchlicht: Olympus VANOX mit DIC, Ph, DF und BF; etliche Zeiss-Jena-Geräte,
Auflicht: CZJ "VERTIVAL", Stemi: MBS-10, CZJ SMXX;
Inverses: Willovert mit Ph