Autor Thema: Actinocyclus roperii (Brébisson) Grunow aus Niederlande  (Gelesen 706 mal)

anne

  • Member
  • Beiträge: 2906
    • flickr
Actinocyclus roperii (Brébisson) Grunow aus Niederlande
« am: November 25, 2022, 17:41:20 Nachmittag »
Hallo zusammen,
im Sommerurlaub habe ich eine große Probe an der niederländischen Küste/Catzand mitgenommen. Es handelts sich um Diatomeen die ich vorsichtig vom Sand abgehoben habe bei Ebbe.
Rene hat mich nun auf ein besonders Exemplar aufmerksam gemacht, welches in dieser Probe vorkommt (Danke Rene!!).
Zuerst dachte ich es handelt sich um eine etwas defomiert centrische Diatomee. Aber diese Diatomee hat eine Besonderheit. Man sieht sehr deutlich die trompetenförmigen Rimoportulae die uns sonst fast nur das REM zeigen kann.
Daher hier zwei Bilder, einer zuerst unspektakulär wirkenden Diatomee die sich dann als Besonderheit entpuppt.
lg
anne
« Letzte Änderung: November 25, 2022, 18:59:40 Nachmittag von anne »

Siegfried

  • Member
  • Beiträge: 1051
Re: Actinocyclus roperii (Brébisson) Grunow aus Niederlande
« Antwort #1 am: November 26, 2022, 08:38:01 Vormittag »
Hallo Anne
Schon interessant, was man beim Durchfokussieren
so alles entdeckt.
Von Rimoportualen hatte ich bisher noch nie etwas gehört.

https://diatoms-org.translate.goog/glossary/rimoportula?_x_tr_sl=en&_x_tr_tl=de&_x_tr_hl=de&_x_tr_pto=sc

Diese kleinen Diatomeen sind immer wieder für Überraschungen gut.
         lg von Siegfried

martin_hu

  • Member
  • Beiträge: 235
Re: Actinocyclus roperii (Brébisson) Grunow aus Niederlande
« Antwort #2 am: November 26, 2022, 11:04:48 Vormittag »
Liebe Anne

'WOW' sehr schöne Entdeckung!
Freu mich auf weitere...

Martin


Heribert Cypionka

  • Member
  • Beiträge: 865
    • PICOLAY
Re: Actinocyclus roperii (Brébisson) Grunow aus Niederlande
« Antwort #3 am: November 26, 2022, 14:55:29 Nachmittag »
Hallo Anne,

sehr interessanter Befund! Sind das Einzelbilder? Mit PICOLAY könte man versuchen, die Strukturen zusammen räumlich darzustellen, auch wenn es nicht ganz einfach wird. So getrennt wie hier sind sie auf jeden Fall gut getrennt.

Herzlichen Gruß,

Heribert

anne

  • Member
  • Beiträge: 2906
    • flickr
Re: Actinocyclus roperii (Brébisson) Grunow aus Niederlande
« Antwort #4 am: November 26, 2022, 15:09:44 Nachmittag »
Hallo Heribert,
die „Trompeten“ liegen leider immer auf der dem Objektträger zugewandten Seite. Beide Bilder sind Stacks aus jeweils wenigen Bildern. Ich schicke Dir später die Bilder, dann kannst Du Dich daran versuchen😀.
lg
Anne

Rene

  • Member
  • Beiträge: 1304
Re: Actinocyclus roperii (Brébisson) Grunow aus Niederlande
« Antwort #5 am: November 26, 2022, 16:03:29 Nachmittag »
Picolay, immer wieder Picolay. Die Erde ist rund, aber zum Glück haben wir Picolay, um sie wieder flach zu machen.  ;D
Nochmals vielen Dank für Ihre Probe, Anne!

Mit freundlichen Grüßen, René

anne

  • Member
  • Beiträge: 2906
    • flickr
Re: Actinocyclus roperii (Brébisson) Grunow aus Niederlande
« Antwort #6 am: November 26, 2022, 17:54:55 Nachmittag »
Hallo René,
möchtest Du Deine tollen Bilder nicht hier mit einfügen?
lg
Anne

Heribert Cypionka

  • Member
  • Beiträge: 865
    • PICOLAY
Re: Actinocyclus roperii (Brébisson) Grunow aus Niederlande
« Antwort #7 am: November 26, 2022, 23:09:51 Nachmittag »
Erst einmal herzlichen Dank für die Originallbilder an Anne !

Dann aber eine Antwort an René:
Zitat
Die Erde ist rund, aber zum Glück haben wir Picolay, um sie wieder flach zu machen.  ;D

Ich weiß nicht genau wie du es wirklich gemeint hast, sehe aber dein Smiley :) Ich arbeite doch seit Jahren am Gegenteil: Fokus-Stacking sammelt ja alle scharfen Pixel  eines Bilderstapels, um sie am Ende in ein flaches Bild zu pressen = das digitale Bügeleisen :(  Besonders betroffen sind die Diatomeen: x Millionen Fotos im Netz, aber 99.9 % davon platt in 2D. Dabei gibt es keine platten Diatomeen - die Schalen umschließen immer ein Zellvolumen. Deswegen plädiere ich so heftig für die 3D-Darstellung...

Nun zu Annes Bildern:  Man konnte die Tiefe darin zunächst nicht erkennen. Ich hatte gedacht, die wird schon deutlich sein und den 3D-Eindruck lohnend machen. Tatsächlich scheint das aber eine sehr flache Schale zu sein und auch die kleinen Trompeten (Rimoportulae) heben sich kaum ab, anders als das aufliegende Bruchstück. Insofern zeige ich hier (unteres Bild für die Rot-Cyan-Brille)  tatsächlich eine sehr flache Diatomee in 3D :), lieber René.

Vor dem Stacking habe ich die Bilder mit den 'Trompeten' in der Schärfe erhöht und dann im Vergleich zum Hintergrund stärker betont (Prefer high frames: 100 %).
(Der Bilderstapel war ein anderer als der, den Anne oben verwendet hat, hatte ein paar mehr Bilder.)

Viel Spaß beim Ansehen!

Heribert

« Letzte Änderung: November 26, 2022, 23:24:29 Nachmittag von Heribert Cypionka »

Rene

  • Member
  • Beiträge: 1304
Re: Actinocyclus roperii (Brébisson) Grunow aus Niederlande
« Antwort #8 am: November 27, 2022, 00:45:21 Vormittag »
Auf Annes Einladung hin hier ein weiteres meiner Bilder dieser Art. Es hat eine Weile gedauert, aber ich habe sogar ein Exemplar gefunden, das man nicht einmal mehr oval nennen kann!

Hallo Heribert, meine Bemerkung über eine flache Erde war natürlich übertrieben. Auch ein einzelnes Bild ist natürlich nur eine Annäherung an die Realität. Wer weiß, was uns die Zukunft bringen wird!

Herzliche Grüße,
René

anne

  • Member
  • Beiträge: 2906
    • flickr
Re: Actinocyclus roperii (Brébisson) Grunow aus Niederlande
« Antwort #9 am: November 30, 2022, 17:05:01 Nachmittag »
Hallo Heribert,
danke für Dein schönes 3D Bild - ja es ist wirklich eine recht flache Diatomee. Da hatte ich schon Mühe die paar Bilder beim Stacken zusammenzubekommen.

Hallo Rene,
Deine tollen Bilder zeigen die Charakteristik wunderschön! So ist der Wiedererkennungswert da, wenn einem mal so ein ovales Ding begegnet.
lg
anne