Autor Thema: Planktonzeit  (Gelesen 4969 mal)

Peter Ludwig

  • Member
  • Beiträge: 74
Re: Planktonzeit
« Antwort #60 am: Juni 20, 2022, 19:22:47 Nachmittag »
Hallo zusammen,

gestern war die jährliche Veranstaltung "Lebendiger Neckar" in Heidelberg, und mit einer Wasserprobe vom Uferbereich kann ich das bestätigen.

Viele Grüße,

Peter

Kurt

  • Member
  • Beiträge: 212
Re: Planktonzeit
« Antwort #61 am: Juni 20, 2022, 22:14:43 Nachmittag »
Hallo zusammen,

nach den Planktonbildern vom Neckar - danke Peter -  und meinem letzten Übersichtsbild im Dunkelfeld zeige ich heute wieder etwas bei 1000-facher Vergrößerung aus dem Schlüsselteich in Freiberg.
Zu sehen ist eine fadenförmige Kieselalge (Melosira sp.) und eine Strahlen-Grünalge (Micractinium. sp.).

Viel Spaß beim Anschauen.
Grüße aus FG
Kurt




Kurt

  • Member
  • Beiträge: 212
Re: Planktonzeit
« Antwort #62 am: Juni 21, 2022, 14:44:29 Nachmittag »
Hallo zusammen,

...da habe ich noch einen schönen Herzflagellaten (Phacus longicauda) neben einer Strahlen-Grünalge gefunden...

Jenaval, GF-PA 100/1,25, Blitz, FA-DIK
Maßstab: s. vorheriges Bild

Grüße
Kurt





Siegfried

  • Member
  • Beiträge: 816
Re: Planktonzeit
« Antwort #63 am: Juni 22, 2022, 14:28:13 Nachmittag »
Hallo Kurt
Wieder sehr schön, deine beiden aktuell gezeigten Fotos.
Ich habe auch auf Anregung von Peter V. 's Beitrag,
Haematococcus pluvialis mit meinem Pluta DIK und
Olympus SPlan 40/0,7 und Optovar 1,2 abgelichtet.
Wieder nicht perfekt, aber ich freue mich trotzdem über mein Bild.
   Gruß von Siegfried

   
« Letzte Änderung: Juni 22, 2022, 18:39:03 Nachmittag von Siegfried »

Kurt

  • Member
  • Beiträge: 212
Re: Planktonzeit
« Antwort #64 am: Juni 24, 2022, 21:49:16 Nachmittag »
Hallo zuammen,

Haematococcus habe ich zur Zeit nicht gefunden, ist aber in Vorbereitung...
Dafür zeige ich aus dem heutigen Planktonfang eine Volvox globator. Habe diese schöne Alge in 2 Ebenen im schiefen Hellfeld aufgenommen. Die Gallerthülle ist schon etwas eingerissen - aber trotzdem schön, oder?
Links sind noch 2 Blaualgen als Nebendarsteller (Anabaena und Microcistis) zusehen.

Die Gallert-Oberfläche der Volvox ist bedeckt mit anhaftenden Bakterien, zeige die Bilder dazu im nächsten Beitrag.

Viel Spaß damit
Grüße aus FG
Kurt





Siegfried

  • Member
  • Beiträge: 816
Re: Planktonzeit
« Antwort #65 am: Juni 25, 2022, 21:52:12 Nachmittag »
Hallo Kurt
Von dieser Volvox globator hatte ich bisher noch nie etwas gehört.
Geschweige gesehen habe ich diese Art auch noch nie.
Glückwunsch zu diesem Fund und den schönen Fotos.
Ich habe mich jetzt etwas dazu belesen.
Viel findet man ja nicht dazu.
Bei mir gibt es noch nichts Neues wieder,
war kurz verreist.
   Gruß von Siegfried

RainerTeubner

  • Member
  • Beiträge: 1019
Re: Planktonzeit
« Antwort #66 am: Juni 26, 2022, 09:07:23 Vormittag »
Hallo Siegfried,

 Volvox scheint, wie in dem angehängten. etwas älteren MIKROKOSMOS-Artikel steht, eher ein Wärmeliebhaber zu sein.

Viele Grüße

Rainer
Mikroskop: Carl Zeiss Standard Universal
Bildbearbeitung: Gimp und picolay
Kamera: Canon EOS 5D II

Siegfried

  • Member
  • Beiträge: 816
Re: Planktonzeit
« Antwort #67 am: Juni 26, 2022, 11:37:31 Vormittag »
Hallo Rainer
Danke für deinen Hinweis und den Artikel im Mikrokosmos.
Ich selber habe noch ein kleine Volvox aureus Kultur.
Aber ob die noch lange hällt ist fraglich.
   Gruß von Siegfried

RainerTeubner

  • Member
  • Beiträge: 1019
Re: Planktonzeit
« Antwort #68 am: Juni 26, 2022, 11:59:04 Vormittag »
Hallo Siegfried,

 es scheint für den dauerhaften Erfolg der Volvox-Kultur wichtig zu sein, dem Kulturmedium etwas Eisenionen zuzusetzen.
Siehe Anlage.

Viel Erfolg!

Rainer

Mikroskop: Carl Zeiss Standard Universal
Bildbearbeitung: Gimp und picolay
Kamera: Canon EOS 5D II

Kurt

  • Member
  • Beiträge: 212
Re: Planktonzeit
« Antwort #69 am: Juni 26, 2022, 17:04:51 Nachmittag »
Hallo zusammen,

danke für die Rückmeldungen.
Nun möchte ich noch die Oberfläche der Volvox mit den Zellen zeigen. Im  zweiten Bild ebenfalls die Oberfläche, jedoch ganz außen, die dünne Gallerthülle mit den anhaftenden Bakterien. Ich halte diese Anhaftung von Bakterien als ganz normale Erscheinung - also nichts Besonderes - sehe es fast immer an Gallerthüllen.
Die kleinen Stäbchenbakterien sind etwa 3 µm groß.

Jenaval, Blitz, GF-PA-100/1,25, FA-Dik,

Grüße
Kurt






Kurt

  • Member
  • Beiträge: 212
Re: Planktonzeit
« Antwort #70 am: Juni 26, 2022, 21:16:32 Nachmittag »

.... Nachschlag zur Volvox - eine Tochterkugel in der Muttervolvox.

Viel Spaß beim anschauen
Grüße
Kurt




Siegfried

  • Member
  • Beiträge: 816
Re: Planktonzeit
« Antwort #71 am: Juni 27, 2022, 19:41:25 Nachmittag »
Hallo Kurt
Deine letzten 3 Bilder mit dem 100ter Objektiv gefallen mir
wieder ausgesprochen gut.
Vorallen das Foto mit den anhaftenden Bakterien.
Ein Foto mit DIK und dem 100ter ist für mich noch Zukunftsmusik.
Wenn ich mich an meiner Kittonia elborata satt gesehen habe, schau ich wieder ins Wasser.

    Gruß von Siegfried
« Letzte Änderung: Juni 27, 2022, 22:04:13 Nachmittag von Siegfried »

Martin Kreutz

  • Member
  • Beiträge: 707
Re: Planktonzeit
« Antwort #72 am: Juni 27, 2022, 22:15:50 Nachmittag »
Hallo Kurt,

die von Dir zuletzt gezeigten Bilder sollen Volvox globator zeigen. Diese Art zeigt typische Plasmabrücken zwischen den Einzelzellen der Peripherie. Dieses Merkmal kann ich auf Deinen Fotos nicht erkennen. Worauf stützt Du Deine Zuordnung?

Ich habe Volvox globator nur einmal gefunden (meist findet man V. aureus). Einige Bilder von dem Fund habe ich hier im Forum gezeigt:

https://www.mikroskopie-forum.de/index.php?topic=41852.0

Leider wird der Beitrag bei Eingabe von "Volvox globator" weder von der Forums-Suche noch von der Google Suche gefunden.

Schönen Abend

Martin

Kurt

  • Member
  • Beiträge: 212
Re: Planktonzeit
« Antwort #73 am: Juni 28, 2022, 10:34:30 Vormittag »
Hallo Martin,

natürlich stütze ich meine Zuordnung auf diese typischen Plasmabrücken!

Bevor ich das Immersionsobjektiv bei dieser Volvox globator eingesetz habe, habe ich mit dem Apo 50/0,95 Korr. und größerer Schichtdicke beobachtet und dieses Foto gemacht, da sind die Plasmabrücken sehr deutlich zu sehen.
Bei den Aufnahmen mit dem 100er Objektiv lag mein Fokus nicht auf diesen Plasmabrücken. Kann ich jedoch nachholen und vielleicht auch hier zeigen, da mein Teich voll mit Volvox globator ist...

Grüße
Kurt








Martin Kreutz

  • Member
  • Beiträge: 707
Re: Planktonzeit
« Antwort #74 am: Juni 28, 2022, 18:54:53 Nachmittag »
Hallo Kurt,

danke für die Ergänzung! Ja, das würde ich auch für Volvox globator halten. Dann kannst Du Dich ja glücklich schätzen, dass Du einen ganzen Teich davon voll hast. Ich bin mir nicht sicher, wie häufig oder selten diese Alge wirklich ist. Volvox aureus wird sehr häufig hier im Forum und im Netz gezeigt. Oft aber nur mit kleiner Vergrößerung fotografiert, was eine Bestimmung bis zur Art gar nicht zulässt. Es ist gut möglich, das sich unter diesen Funden auch öfters (unwissentlich) Volvox globator verbirgt.

Martin