Autor Thema: Planktonzeit  (Gelesen 11053 mal)

Kurt

  • Member
  • Beiträge: 236
Re: Planktonzeit
« Antwort #165 am: August 04, 2022, 15:32:53 Nachmittag »
Hallo zusammen,

da bei mir auch das Mikroskop-Zimmer mit 23°C das kühlste Zimmer ist, habe ich wieder etwas mikroskopiert und diesen schönen Bauchhärling (Gastrotricha) in 2 Ebenen mit 2 Blitzen in kurzer Zeitfolge fotografiert.

Viele Grüße
Kurt

 

Siegfried

  • Member
  • Beiträge: 865
Re: Planktonzeit
« Antwort #166 am: August 04, 2022, 16:34:57 Nachmittag »
Hallo Kurt
Wenn ich deine klasse Fotos vom Bauchhärling sehe
und noch dazu wie er durchs Wasser huscht,
ist mir noch angenehmer bei diesen hochsommerlichen Temperaturen.
Die Darstellung in 2 Ebenen bei einem sich bewegenden Objekt ist schon bewundernswert.
   Gruß von Siegfried

Schraube

  • Member
  • Beiträge: 270
    • mikrokosmos.gallery
Re: Planktonzeit
« Antwort #167 am: August 06, 2022, 16:06:55 Nachmittag »
Hallo zusammen

Es ist eine grosse Freude die vielen tollen Bilder in diesem Thread anzuschauen! Nach längerem Unterbruch habe ich mir heute endlich mal wieder eine Probe aus meinem Lieblingsteich gezogen und etwas geknipst. Im Anhang für den Beginn hier auch mal einen Beitrag in den Thread, in etwas grösserer Kantenlänge als üblich und unaufgeräumt (habe mich inspirieren lassen von Kurt :) ).

Das Bild habe ich etwa vor einem Monat gemacht, aus einer etwas abgestandenen Probe meiner ehemaligen Volvox-Zucht. Die Amöben sind ziemlich platt gedrückt, aber die Vielfalt hat mich fasziniert. Leider weiss ich das Objektiv nicht mehr, schätze aber, dass es das 20x war.

Lieber Gruss
Roli
Mikroskop: Leica DMRE
Website: https://www.mikrokosmos.gallery

Schraube

  • Member
  • Beiträge: 270
    • mikrokosmos.gallery
Re: Planktonzeit
« Antwort #168 am: August 06, 2022, 16:52:15 Nachmittag »
Sali zäme

Und hier noch eine "frische" Volvox von heute. Meine Kultur hat sich mittlerweile verabschiedet und ist nicht wirklich was geworden. Im Tümpel hat es aber immer noch massenhaft Volvox. Das Bild ist mit dem 20x entstanden, DIC. Eine Lambda-Platte hat für den blauen Hintergrund gesorgt.

Gruss
Roli
Mikroskop: Leica DMRE
Website: https://www.mikrokosmos.gallery

Kurt

  • Member
  • Beiträge: 236
Re: Planktonzeit
« Antwort #169 am: August 06, 2022, 20:18:32 Nachmittag »
Hallo zusammen,

Roli, Du verleitest mich heute Bilder mit meinem 25er-Objektiv zu machen. Als Objekte für diese Objektivklasse eignen sich Wasserflöhe aller Art und natürlich auch das Sackrädertierchen Asplanchna.
In einem Fisch-Teich fand ich heute eine Asplanchna, welche ein Zackenrädchen verschlungen hatte und bei einer andere Asplanchna stand einen Dinoflagellat auf dem Speiseplan.
Im 3. Bild ist ein Weiherrüsselkrebs in Gesellschaft mit Dinoflagellaten und Glockentierchen zu sehen - ich denke ist einfach schön....

Grüße aus FG
Kurt


 

Siegfried

  • Member
  • Beiträge: 865
Re: Planktonzeit
« Antwort #170 am: August 07, 2022, 17:57:29 Nachmittag »
Hallo Roli
hallo Kurt
Ihr zeigt ja erneut hervorragende Fotos von Organismen
des Zooplanktons und Phytoplanktons.
Besonders die von Kurt mit seinem FA-DIK
begeistern mich immer wieder.
Mich wunderts eben auch, daß so wenig Reaktionen
hier im Forum folgen. :(
   Gruß von Siegfried

Fraenzel

  • Member
  • Beiträge: 372
    • Digitalfotografiedockenhuden
Re: Planktonzeit
« Antwort #171 am: August 07, 2022, 18:46:20 Nachmittag »
Hallo Siegfried,
10219 mal wurde dieser thread gelesen. Ich glaube ein großer Teil der hier vorhandenen Mikroskopiker ist einfach überwältigt von der Qualität der Fotos und geniest still - so wie auch ich....
Einen schönen genußvollen Restsonntag wünscht
Peter
auch ich mag das "Du"

Kurt

  • Member
  • Beiträge: 236
Re: Planktonzeit
« Antwort #172 am: August 07, 2022, 20:58:18 Nachmittag »
Hallo Siegfried,

der Peter hat schon Recht, es lesen viele, sehr viele die Beiträge und freuen sich über schöne Bilder und natürlich auch über die eher wissenschaftlichen Beiträge unserer Biologen. Für mich ist es jedoch in erster Linie das Mikrofoto-Forum und ich zeige Bilder die mir selbst Spaß machen und die ich einfach teilen möchte.
Eine starke Motivation für mich ist seit Jahren die technische Optimierung meiner Mikroskope. In letzter Zeit habe ich mich besonders mit der Öl-Immersion und dem DIK am Jenaval auseinandergesetzt. Dazu brauche ich natürlich "Objekte" und da bietet sich das Plankton direkt vor der Haustür an.
Hier noch ein Bild ohne ÖL, mit dem PApo 25 aus der gestrigen Probe.

Grüße
Kurt


rhamvossen

  • Member
  • Beiträge: 1732
    • Microscopie van de natuur
Re: Planktonzeit
« Antwort #173 am: August 07, 2022, 21:00:44 Nachmittag »
Hallo Siegfried,

Es gibt auch Leute die anderes interessantes Material zeigen aber die doch weniger Lob kriegen. Ich persönlich finde der Film von Tom (Mikro-Tom) das schönste was bisher hier gezeigt wurde.  Beste Grüsse,

Rolf

Peter V.

  • Global Moderator
  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 15734
Re: Planktonzeit
« Antwort #174 am: August 07, 2022, 21:34:13 Nachmittag »
Hallo,

in diesem Thread gibt es viele wirklich tolle Bild/Videobeiträge. Ich schaue sie alle an und bewundere sie - allerdings wüsste ich z.B. nicht, wie ich jeden Beitrag sinnvoll kommentieren könnte. Manchmal ist Schweigen Gold. Und nach jedem Bild 30 mehr oder wenige identlische Antwortposts a la "Tolles Bild"  "Super-Foto" machen ja auch nicht wirklich Sinn.
Aber aus anscheinend geringer Resonanz sollte man keinesfalls(!) auf Desinteresse schließen!

Herzliche Grüße
Peter
Bzgl. Netiquette: Heinrich Lübke, Bundespräsident 1959 - 1969: You can say you to me!
"Die Natur kennt keinen rechten Winkel" (Herbert Knebel)

Siegfried

  • Member
  • Beiträge: 865
Re: Planktonzeit
« Antwort #175 am: August 08, 2022, 13:38:11 Nachmittag »
Hallo
Dieses Thema mit den Reaktionen auf Bildbeiträge
wurde wie ich mich erinnern kann,
ja schon öfters hier im Forum diskutiert.
Wenn ich euere Antworten durchlese, habt ihr Alle Recht.
Ich wollte nur einmal wieder einen Anstoß zur Diskussion geben.
Auch mir passiert es oft, daß ich einen Beitrag lese, ein Bild anschaue,
bewundere und ja auch aus Bequemlichkeit nichts dazu schreibe.
Über ein ab und zu, "Lob aber auch Kritik freut sich bestimmt jeder"
Mir ist bewußt, daß dieses Forum einen wissenschaftlichen Anspruch hat.
Auch ich muß mich befleißigen ein Foto nicht nur als Foto zu sehen, sondern
die Informationen welche ich sehe, zu hinterfragen und in
wissenschaftlichem, optischen und technischem Zusammenhang zu sehen.
Ich habe aber auch festgestellt, daß einige Mikrofotografen und Filmer hier
keine Bilder mehr einstellen, durch Nichtbeachtung ihrer Arbeit.
Was aber von mir sicher nicht zu erwarten ist. 8)
   Gruß von Siegfried

SNoK

  • Member
  • Beiträge: 447
    • Kralls beste Seite
Re: Planktonzeit
« Antwort #176 am: August 08, 2022, 16:51:12 Nachmittag »
Lieber Siegfried,

wenn man nur Bilder einstellt, die sich die Foristen anschauen sollen, dann sieht man ja, wie oft sie das getan haben. Wenn dann noch ein oder zwei lobende Worte verlieren, ist das nett. Wenn informative Beiträge eingestellt werden, also nicht nur Bilder, dann sind ein paar Worte dazu schon mehr angebracht.

Was mich aber frustriert, ist, dass ich es schon öfter erlebt haben, dass bei der Bitte um Bestimmungshilfe bisweilen absolut nichts kommt. Natürlich kann ich nicht verlangen, dass irgendjemand weiß, was ich da eingestellt habe, aber schade finde ich das schon.

Und natürlich blöd ist, wenn falsch bestimmte Organismen ohne Richtigstellung im Forum bleiben. Wenn man dann eines Tages die Suchfunktion nützt, hat man u. U. falsche Bilder vor sich, ohne es zu bemerken.

Grüße
Stephan
Leica DMRB (HF, DF, Phako, Pol, DIK), Leitz Dialux (HF, Phako, Pol, DIK)
Leica: Plan Fluotar, Plan Apo; Leitz: NPL, PL
Stemi: MBS 10
Kameras: Sony alpha 6500
Webseite: https://kralls.de
Vorstellung: https://www.mikroskopie-forum.de/index.php?topic=41749.msg308026#msg308026

KayZed

  • Member
  • Beiträge: 150
Re: Planktonzeit
« Antwort #177 am: August 08, 2022, 17:26:36 Nachmittag »
Ja, da muss ich Stephan beipflichten.

Sicher kann man nicht laufend lobende Kommentare zu guten Bildern erwarten. Das nützt sich zwangsläufig ab.

Aber manchmal wären etwas mehr Reaktionen schon erfreulich. Vor allem wenn man bedenkt, dass es oft auf ziemlich mäßige Aufnahmen ein Menge Beiträge zur Bildannalyse bzw. zur Verbesserung gibt.
Bei manchen Mikrofreunden scheint mir zuweilen die Lust an der Nachhilfe für Newbies (was natürlich begrüßenswert ist!) größer zu sein als die inhaltliche Beschäftigung mit den Mikroobjekten.

Gerade bei Bestimmungsanfragen ist man oft schon froh überhaupt eine Antwort zu erhalten.
Trotzdem, es macht Spass hier aktiv sein zu dürfen.

Liebe Grüße
KlausZ
Zeiss Stemi 508
Zeiss Jenaval Kontrast
Nikon Z7

Peter V.

  • Global Moderator
  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 15734
Re: Planktonzeit
« Antwort #178 am: August 08, 2022, 18:52:18 Nachmittag »
Hallo Kay,

Zitat
Aber manchmal wären etwas mehr Reaktionen schon erfreulich. Vor allem wenn man bedenkt, dass es oft auf ziemlich mäßige Aufnahmen ein Menge Beiträge zur Bildannalyse bzw. zur Verbesserung gibt.

sieh es doch mal so: Wenn es keine Kommentare gibt, zeigt es doch, dass es nix zu meckern gibt  ;)

Zitat
Bei manchen Mikrofreunden scheint mir zuweilen die Lust an der Nachhilfe für Newbies (was natürlich begrüßenswert ist!) größer zu sein als die inhaltliche Beschäftigung mit den Mikroobjekten.

Das mag so sein und ist auch gar nicht schlimm - oder? In der Tat ist die Motivationslage der Foristen höchst unterschiedlich: Es gibt die Sammler, Techniker, Fotografen mit eher "künstlerischem" Anspruch ohne übermäßiges Interesse an der Biologie des Objektes oder exakten Bestimmung) und auch die, für die die Biologie des Objektes bzw. deren Bestimmung letztlich das Interessante ist.

Die Frage ist immer: Was wird eigentlich erwartet? Nahezu alle Objekte, die von 90% der Foristen  gezeigt werden, wurden massenhaft schon viel schlechter, oft gleich und oftmals auch in noch besserer Qualität im Forum gezeigt oder sind anderweitig im Netz zu finden. Wie soll man nun eine - sagen wir mal - "gute" Aufnahme eines relativen Allerweltsobjektes wie einer Micrasterias etc. also kommentieren? Wow-Effekte stellen sich ja nicht immer ein.

Kommentiert werden also in der Regel folgende Beiträge:

a) Deutlich verbesserwswürdige Bilder
b) Besonders herausragende Bilder und/oder mit "Wow-Effekt" (z.B. die tolle Micrasterias von Holger Adelmann oder die Stephanospera von Diana als zwei von vielen anderen Beispielen)
c) Strukturierte und "lehrreiche" Beiträge, die im besten Falle noch als add on mit hervorragenden Bildern gespickt sind (z.B. typische Beiträge von Martin Kreutz, Ole Riemann, Michael Plewka).

Der Rest ist halt - na ja - guter Durchschnitt in mehr oder weniger Abstufung nach oben oder unten. Dazu zähle ich auch meine wenigen Bilder; ganz ok (hoffe ich), aber meist keine "Knaller" Da erwarte ist auch kein kübelweises Lob  :D

Hezrliche Grüße
Peter

« Letzte Änderung: August 08, 2022, 23:53:17 Nachmittag von Peter V. »
Bzgl. Netiquette: Heinrich Lübke, Bundespräsident 1959 - 1969: You can say you to me!
"Die Natur kennt keinen rechten Winkel" (Herbert Knebel)

Schraube

  • Member
  • Beiträge: 270
    • mikrokosmos.gallery
Re: Planktonzeit
« Antwort #179 am: August 08, 2022, 19:10:42 Nachmittag »
Hallo zusammen

Heute ist mir das erste mal (bewusst) ein Testudinella patina begegnet,  sehr schönes Tierchen! Leider lag es falsch rum, drum ist der Schwanz nicht auf dem Bild. Gemacht mit dem 40x, wieder mal in Roli-Blau :)

Gruss
Roli
Mikroskop: Leica DMRE
Website: https://www.mikrokosmos.gallery