Autor Thema: Unbekannte, kolonienbildende begeisselte Alge  (Gelesen 444 mal)

Schraube

  • Member
  • Beiträge: 262
    • mikrokosmos.gallery
Unbekannte, kolonienbildende begeisselte Alge
« am: Mai 22, 2022, 22:39:20 Nachmittag »
Guten Abend

Ich habe heute einen Fund gemacht, den ich mit dem Algenführer nicht identifizieren konnte. Vom birnenförmige Konstrukt habe ich 3 Exemplare gefunden, unterschiedlich gross, das Grösste 1-2mm gross, das kleinste nur rund 300µm. Die enthaltenen Einzelzellen sind mit zwei langen Geisseln versehen. Am ehesten sah es nach einer Pleodorina aus, aber dafür sind es viel zu viele Einzelzellen. Wer hat eine Idee was es sein könnte?

Gruss
Roli
Mikroskop: Leica DMRE
Website: https://www.mikrokosmos.gallery

Schraube

  • Member
  • Beiträge: 262
    • mikrokosmos.gallery
Re: Unbekannte, kolonienbildende begeisselte Alge
« Antwort #1 am: Mai 22, 2022, 22:39:53 Nachmittag »
Weitere
Mikroskop: Leica DMRE
Website: https://www.mikrokosmos.gallery

SNoK

  • Member
  • Beiträge: 429
    • Kralls beste Seite
Re: Unbekannte, kolonienbildende begeisselte Alge
« Antwort #2 am: Mai 22, 2022, 23:20:55 Nachmittag »
Lieber Roli,

schöne Aufnahmen, wie immer. Ich habe vor einiger Zeit auch ein Bild eingestellt, wo ich Pandorina oder Pleodorina vermutet habe. Eine Antwort dazu habe ich bis heute nicht erhalten. Ich hoffe, Du hast mehr Glück. Hier mein Beitrag:

https://www.mikroskopie-forum.de/index.php?topic=43984.msg324955#msg324955

Grüße
Stephan
Leica DMRB (HF, DF, Phako, Pol, DIK), Leitz Dialux (HF, Phako, Pol, DIK)
Leica: Plan Fluotar, Plan Apo; Leitz: NPL, PL
Stemi: MBS 10
Kameras: Sony alpha 6500
Webseite: https://kralls.de
Vorstellung: https://www.mikroskopie-forum.de/index.php?topic=41749.msg308026#msg308026

Schraube

  • Member
  • Beiträge: 262
    • mikrokosmos.gallery
Re: Unbekannte, kolonienbildende begeisselte Alge
« Antwort #3 am: Mai 22, 2022, 23:28:43 Nachmittag »
Hallo Stephan

Vielen Dank für die Rückmeldung, habe in deinen Thread geschaut. Das sieht mir nach etwas anderem aus. Hier noch ein Bild in gross (die Farbe hier ist "verfälscht", hier geht es mehr um das Bild an sich, hat mir gefallen wie es glitzert. Ich denke die Bilder oben sollten zur Bestimmung genügend "nüchtern" und "farbecht" sein.).

Gruss
Roli
Mikroskop: Leica DMRE
Website: https://www.mikrokosmos.gallery

Ole Riemann

  • Member
  • Beiträge: 487
Re: Unbekannte, kolonienbildende begeisselte Alge
« Antwort #4 am: Mai 23, 2022, 16:01:18 Nachmittag »
Hallo Roli,

das halte ich für Apiocystis brauniana, eine seltene Grünalge mit Gallertgeißeln, wie man auf einem Deiner schönen Bilder sehr gut sehen kann. Toller Fund!

Viele Grüße

Ole


Schraube

  • Member
  • Beiträge: 262
    • mikrokosmos.gallery
Re: Unbekannte, kolonienbildende begeisselte Alge
« Antwort #5 am: Mai 23, 2022, 18:13:55 Nachmittag »
Hallo Ole

Herzlichen Dank für die Bestimmung! Mit dem Namen finde ich es sogar im Wassertropfen :), naja im Nachhinein ist man immer gescheiter :)

Gruss
Roli
Mikroskop: Leica DMRE
Website: https://www.mikrokosmos.gallery