Autor Thema: Gibt es Einschraubhilfen für Objektive?  (Gelesen 542 mal)

reblaus

  • Member
  • Beiträge: 4645
Gibt es Einschraubhilfen für Objektive?
« am: Juni 25, 2022, 17:41:07 Nachmittag »
Hallo -

nach der Schrumpfung meines Axiobestands von dreien auf ein einziges muss ich nun viel häufiger Objektive wechseln (M27) und das fällt meinen Dappfingern zunehmend schwerer.
   Kennt da jemand Tricks oder geniale Vorrichtungen um das irgendwie zu erleichtern?
Für jeden Rat dankbar!

Viele Grüße

Rolf


reblaus

  • Member
  • Beiträge: 4645
Re: Gibt es Einschraubhilfen für Objektive?
« Antwort #2 am: Juni 25, 2022, 18:56:16 Nachmittag »
Hallo Martin -

Danke für den Tip! Aber der Grip ist das geringste Problem, meines liegt mehr im Erwischen des Gewindeansatzes bzw. der korrekten axialen Haltung des Objektivs.

Gruß

Rolf

Peter Reil

  • Member
  • Beiträge: 2008
Re: Gibt es Einschraubhilfen für Objektive?
« Antwort #3 am: Juni 25, 2022, 21:38:27 Nachmittag »
Hallo Rolf,

dein Problem kenne ich auch aus eigener Erfahrung. Es nervt, wenn die Objektive sich nicht gleich sauber einschrauben lassen.

Ich habe für mein Mikroskop (OLYMPUS BHS) eine praktikable Lösung gefunden: Ich habe mehrere, verschieden bestückte Objektivrevolver, die sich mit einem Handgriff ganz leicht wechseln lassen (auch für Grobmotoriker machbar).

Vielleicht möchtest du auf ein anderes Mikroskop umsteigen....?  ;)

Freundliche Grüße
Peter
Meine Arbeitsgeräte: Olympus BHS, Olympus CHK, Olympus SZ 30

Peter V.

  • Global Moderator
  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 15736
Re: Gibt es Einschraubhilfen für Objektive?
« Antwort #4 am: Juni 25, 2022, 21:46:41 Nachmittag »
Lieber Peter,

Olympus? Dass ich nicht lache...mehrere Revolver..ts .ts... Beim BH2 (Revolver nach vorne geneigt, relativ "dünne" RMS-Objektive) ist das Einschrauben ja wirklich ein Kinderspiel! Schraub mal bei einem nicht wechselbaren, nach hinten geneigten Revolver die dicken und schweren Bomben von Zeiss oder Leitz ein, z.B. beim Leica DMRB, beim Jenamed etc. :o

Hezrliche Grüße
Peter
« Letzte Änderung: Juni 25, 2022, 23:46:14 Nachmittag von Peter V. »
Bzgl. Netiquette: Heinrich Lübke, Bundespräsident 1959 - 1969: You can say you to me!
"Die Natur kennt keinen rechten Winkel" (Herbert Knebel)

Aljoscha

  • Member
  • Beiträge: 525
Re: Gibt es Einschraubhilfen für Objektive?
« Antwort #5 am: Juni 25, 2022, 22:08:32 Nachmittag »
Hallo,

Für mein uraltes Leitz Dialux habe ich 3 Revolver. Die lassen sich einfach und schnell wechseln. Anscheinend sind modernere Mikroskope da etwas anstrengender.

Viele Grüße

Alexander

reblaus

  • Member
  • Beiträge: 4645
Re: Gibt es Einschraubhilfen für Objektive?
« Antwort #6 am: Juni 25, 2022, 23:34:39 Nachmittag »
Hallo -

mit Wechselrevolvern (Axiovert, Phomi III, div. Standards) habe ich hinreichende, eher negative, Erfahrung. Und wenn z.B. gerade in interessantes Tümpelobjekt unter dem DIK-Objektiv liegt und ich hätte gerne Phase (weil die Geiseln viel besser zu sehen sind), dann ist das Einschrauben eines einzelnen Objektivs in einen vorher leer gelassenen Platz noch möglich und man kann es einschwenken. Das Wechseln eines vollbestückten 1,5 kg Revolvers ist jedoch eine größere Aktion und dazu würde ich vorher lieber das Präparat entfernen und den Tisch absenken.

Viele Grüße

Rolf

liftboy

  • Member
  • Beiträge: 4889
  • don´t dream it, be it!
    • mikroskopfreunde-nordhessen
Re: Gibt es Einschraubhilfen für Objektive?
« Antwort #7 am: Juni 26, 2022, 00:04:14 Vormittag »
Hallo Rolf,

da bin ich mit meinen Lomo´s fein raus :-) der normale 4fach Revolver wiegt nicht viel und lässt sich huschhusch wechseln; und das schöne daran, der 5fach von Zeiss/J passt auch!
Bei den M27-Epis sieht das natürlich ganz anders aus, und die großen Stative haben sowieso keinen Wechselrevolver :-(

Grüße
Wolfgang
http://www.mikroskopie-forum.de/index.php?topic=785.msg3654#msg3654
LOMO-Service
Das Erstaunen bleibt unverändert- nur unser Mut wächst, das Erstaunliche zu verstehen.
Niels Bohr

reblaus

  • Member
  • Beiträge: 4645
Re: Gibt es Einschraubhilfen für Objektive?
« Antwort #8 am: Juni 26, 2022, 00:20:51 Vormittag »
Hallo -

wie dem auch sei - trotz der drohenden Inflation würde ich mein vereinsamtes Axioskop 50 nicht wegen des fehlenden Wechselrevolvers für ein Axioplan o.ä in Zahlung geben ...

Viele Grüße

Rolf

Werner

  • Member
  • Beiträge: 1493
Re: Gibt es Einschraubhilfen für Objektive?
« Antwort #9 am: Juni 26, 2022, 13:32:12 Nachmittag »
Hallo Rolf!
Als "Einschraubhilfe" kann folgende Vorgehensweise dienen:
Das Objektiv möglichst senkrecht zur Aufnahme ansetzen und dann LINKS drehen, bis der Gewindeanfang einrastet, dann rechtsherum einschrauben.

(Gelernt bei den Schrauben in Kunststoffgehäusen. Wenn die in den alten Gang einrasten, ist das Einschrauben mit wenig Kraftaufwand möglich. Wenn man das nicht macht, ist das Eingraben einer neuen Gewindefurche in das Plastik viel mühevoller)

Gruß - Werner