Autor Thema: Pilz?Alge?  (Gelesen 600 mal)

liftboy

  • Member
  • Beiträge: 4967
  • don´t dream it, be it!
    • mikroskopfreunde-nordhessen
Pilz?Alge?
« am: Juli 18, 2022, 15:18:21 Nachmittag »
Hallo erstmal,

das Objekt hatten wir hier schon mal im Forum (war eion schönes Bild) ich finds aber nicht wieder :-(
Also: wer kann mir sagen, was das ist, der Fundort ist stehendes Wasser, großer Teich, Uferzone an Wurzel.
Danke vorab
Wolfgang
http://www.mikroskopie-forum.de/index.php?topic=785.msg3654#msg3654
LOMO-Service
Das Erstaunen bleibt unverändert- nur unser Mut wächst, das Erstaunliche zu verstehen.
Niels Bohr

plaenerdd

  • Member
  • Beiträge: 5248
  • Dresdener (Exilmecklenburger)
Re: Pilz?Alge?
« Antwort #1 am: Juli 18, 2022, 18:26:34 Nachmittag »
Hallo Wolfgang,
ein alter Hase wie Du sollte die Größenangabe nicht vergessen. Sind die "Dinger" in einem Schlauch/einer Schleimhülle oder an der Oberfläche von was fast durchsichtigem?
LG Gerd
Fossilien, Gesteine und Tümpeln mit
Durchlicht: Olympus VANOX mit DIC, Ph, DF und BF; etliche Zeiss-Jena-Geräte,
Auflicht: CZJ "VERTIVAL", Stemi: MBS-10, CZJ SMXX;
Inverses: Willovert mit Ph

Rene

  • Member
  • Beiträge: 1244
Re: Pilz?Alge?
« Antwort #2 am: Juli 18, 2022, 19:15:29 Nachmittag »
Sieht wie Ascosporen aus, Wolfgang.
FWIIW,
Grüße, René

liftboy

  • Member
  • Beiträge: 4967
  • don´t dream it, be it!
    • mikroskopfreunde-nordhessen
Re: Pilz?Alge?
« Antwort #3 am: Juli 18, 2022, 19:17:37 Nachmittag »
Halo Gerd,

hatte ich schon drauf gewartet :-)
Das Bild hab ich mit einem anderen Mikro mit einer anderen Kamera mit einem anderen Programm gemacht, dass zum messen zu doof ist. Das Ganze sieht aus wie ein langer dicker Schlauch, eine Schleimhülle ist nicht zu erkennen. Wir hatten das schon mal im Forum; ein wunderschönes Bild (warscheinlich mal wieder DIK) und ich mein es wär irgendetwas mit Sporenlager gewesen, kriegs aber nicht mehr auf die Reihe :-(
Ich versuch mal nachzumessen, das krieg ich hin!

Grüße
Wolfgang
http://www.mikroskopie-forum.de/index.php?topic=785.msg3654#msg3654
LOMO-Service
Das Erstaunen bleibt unverändert- nur unser Mut wächst, das Erstaunliche zu verstehen.
Niels Bohr

liftboy

  • Member
  • Beiträge: 4967
  • don´t dream it, be it!
    • mikroskopfreunde-nordhessen
Re: Pilz?Alge?
« Antwort #4 am: Juli 18, 2022, 19:21:21 Nachmittag »
Hallo René,

FWIIW, Hä??
Ich bin schon etwas älter (2fast 4U kenn ich noch) aber mit neusprach LOL etc. kann ich wenig anfangen.

viele Grüße (altdeutsch mfG) and ik houd van de nederland
Wolfgang
« Letzte Änderung: Juli 18, 2022, 19:23:25 Nachmittag von liftboy »
http://www.mikroskopie-forum.de/index.php?topic=785.msg3654#msg3654
LOMO-Service
Das Erstaunen bleibt unverändert- nur unser Mut wächst, das Erstaunliche zu verstehen.
Niels Bohr

Rene

  • Member
  • Beiträge: 1244
Re: Pilz?Alge?
« Antwort #5 am: Juli 18, 2022, 19:42:57 Nachmittag »
Tut mir leid, Wolfgang, ich mische ziemlich viele Sprachen, und nicht immer sehr gut.

FWIIW, for what it is worth, my two cents: Was auch immer es wert ist, mein Senf dazu (Senf??).
Obwohl ich weiß, waar Abraham zijn mosterd haalt  ;D

Und jetzt schließe ich deepl!

René

plaenerdd

  • Member
  • Beiträge: 5248
  • Dresdener (Exilmecklenburger)
Re: Pilz?Alge?
« Antwort #6 am: Juli 18, 2022, 20:24:48 Nachmittag »
Hallo Wolfgang,
wenn die Dinger in einem Schlauch sind, dann denke ich auch, dass es Pilzsporen eines Schlauchpilzes sind. Dazu gehören nicht nur so hoch entwickelte Formen wie Morcheln, sondern auch viele"Schimmelpilze" und von denen leben wiederum etliche im Wasser.
Dann war die Vergrößerung wahrscheinlich schon recht hoch, aber wie ich Dich kenne keine Immersion (höchstens Wasser). ;D
LG Gerd
Fossilien, Gesteine und Tümpeln mit
Durchlicht: Olympus VANOX mit DIC, Ph, DF und BF; etliche Zeiss-Jena-Geräte,
Auflicht: CZJ "VERTIVAL", Stemi: MBS-10, CZJ SMXX;
Inverses: Willovert mit Ph

reblaus

  • Member
  • Beiträge: 4675
Re: Pilz?Alge?
« Antwort #7 am: Juli 18, 2022, 20:31:31 Nachmittag »
Hallo Wolfgang -

wenn wir schon bei Indizien sind:

Man sieht zwar nur 7 Sporen, aber ich würde wetten, dass es sich um 8 gehandelt hat und das deutet ebenfalls auf einen Ascus hin.

Viele Grüße

Rolf

Peter Reil

  • Member
  • Beiträge: 2038
Re: Pilz?Alge?
« Antwort #8 am: Juli 18, 2022, 20:46:17 Nachmittag »
Hallo,

also ich habe noch nie grüne Ascosporen gesehen.  :-[

Gruß
Peter
Meine Arbeitsgeräte: Olympus BHS, Olympus CHK, Olympus SZ 30

reblaus

  • Member
  • Beiträge: 4675
Re: Pilz?Alge?
« Antwort #9 am: Juli 18, 2022, 20:55:31 Nachmittag »
Hallo Peter -

tatsächlich hatte ich diese Struktur ebenfalls grün in Erinnerung  - aber bei nochmaliger Betrachtung des Fotos zeigte sich, dass tatsächlich nur der Algenfaden grün ist und der Schlauch (?) mit den Sporen (?) grau - zumindest auf meinem Bildschirm.
(soviel zu Zeugenaussagen  ;D )

Viele Grüße

Rolf

liftboy

  • Member
  • Beiträge: 4967
  • don´t dream it, be it!
    • mikroskopfreunde-nordhessen
Re: Pilz?Alge?
« Antwort #10 am: Juli 19, 2022, 11:04:02 Vormittag »
Hallo erstmal,

der Herr Nänny hatte mich angeschrieben:
Zitat
Was Sie hier abgebildet haben sind keine Pilzsporen. Generell haben Pilzsporen KEINE grünen Einschlüsse.
Zudem sind sie viel grösser als Sporen von Pilzen.
Zuletzt ist noch zu sagen, dass die Schläuche der Ascomyceten eine viel kompaktere Struktur haben.
Wie viele ovale Gebilde haben Sie gefunden? Auch wenn es acht wären, sind es dennoch keine Pilzsporen.
Was es ist kann ich (noch) nicht sagen. Vermutlich sind es Zygoten von einer Grünalge oder einer Jochalge.
Interessanterweise ist in der (reichhaltigen) Probe nichts mehr zu finden; also versucht an Hand des Fotos und Vergleichsmessungen eine Größenbestimmung zu wagen. Also Außendurchmesser des Zellfadens ca. 0,5mm also recht dick, Durchmesser der Spore? ca. 0,2mm, Länge ca. 0,4mm. Interessanterweise sind auch nirgends leere Fäden/Schläuche zu finden. Auffällig war lediglich die blasse Farbe des Fadens, auf keinen Fall eine Schleimhülle, da eine gewisse Struktur zu erkennen war, ähnlich einem in Auflösung befindlichen Algenfaden. Die im Präparat befindlichen Grünalgen hatten jedenfalls einen prächtigen Besatz von Algenläusen (Cocconeis).

Grüße
Wolfgang

Edit
Die Aufnahme war mit dem 20x Objektiv gemacht, also keine hohe Vergrößerung!
« Letzte Änderung: Juli 19, 2022, 11:07:02 Vormittag von liftboy »
http://www.mikroskopie-forum.de/index.php?topic=785.msg3654#msg3654
LOMO-Service
Das Erstaunen bleibt unverändert- nur unser Mut wächst, das Erstaunliche zu verstehen.
Niels Bohr

liftboy

  • Member
  • Beiträge: 4967
  • don´t dream it, be it!
    • mikroskopfreunde-nordhessen
Re: Pilz?Alge?
« Antwort #11 am: Juli 19, 2022, 11:43:46 Vormittag »
sodele! doch noch einen erwischt. Allerdings nicht im Schlauch sondern freischwimmend, gut versteckt im Algengewirr.
Nun gibts auch eine genaue Messung: 167µ lang und 83µ breit. Interessant ist die Körnung im Inneren und die farblosigkeit. Eine Bewegung ist in der Zelle nicht festzustellen.

Wolfgang
http://www.mikroskopie-forum.de/index.php?topic=785.msg3654#msg3654
LOMO-Service
Das Erstaunen bleibt unverändert- nur unser Mut wächst, das Erstaunliche zu verstehen.
Niels Bohr