Autor Thema: Anfänger - Kondensor erzeugt "Körnigen" Hintergrund  (Gelesen 3602 mal)

plaenerdd

  • Member
  • Beiträge: 5339
  • Dresdener (Exilmecklenburger)
Re: Anfänger - Kondensor erzeugt "Körnigen" Hintergrund
« Antwort #15 am: August 02, 2022, 20:42:34 Nachmittag »
Hallo Peter und Alexander,
sicher habt ihr beide Recht, aber es könnte hier bei einem Anfänger leicht die Vorstellung entstehen, dass das ein großer Mangel wäre. Ohne das Mikroskop wirklich zu kennen, denke ich, dass man damit trotzdem sehr gut arbeiten kann. Es gibt ja umgekehrt viele, viele Mikroskopnutzer, die ein voll köhlerbares Mikroskop bedienen, damit auch zufrieden sind, obwohl sie die Prozedur des exakten Einstellens der Köhlerbeleuchtung gar nicht durchführen. Da wird auch nur das Licht angeschaltet und losgelegt...
LG Gerd
Fossilien, Gesteine und Tümpeln mit
Durchlicht: Olympus VANOX mit DIC, Ph, DF und BF; etliche Zeiss-Jena-Geräte,
Auflicht: CZJ "VERTIVAL", Stemi: MBS-10, CZJ SMXX;
Inverses: Willovert mit Ph

Peter Reil

  • Member
  • Beiträge: 2064
Re: Anfänger - Kondensor erzeugt "Körnigen" Hintergrund
« Antwort #16 am: August 03, 2022, 08:41:09 Vormittag »
Hallo Gerd,

du hast natürlich vollkommen Recht. Auch wenn manche "Köhlerblenden" vollkommen unbrauchbar und unsinnig sind, kann das mikroskopische Bild einwandfrei sein.

Es ist ein bisschen wie ein Riesenspoiler an einem VW Polo. Soll gut aussehen, bringt aber nix. Mit dem Auto kann man trotzdem gut fahren. ;D

Gruß
Peter
Meine Arbeitsgeräte: Olympus BHS, Olympus CHK, Olympus SZ 30