Autor Thema: Zeigt her Eure Bilder: Fadenalgen mit / ohne Aufwuchs  (Gelesen 4886 mal)

Michael Plewka

  • Member
  • Beiträge: 1668
    • plingfactory
Zeigt her Eure Bilder: Fadenalgen mit / ohne Aufwuchs
« am: August 23, 2022, 19:04:32 Nachmittag »
Hallo zusammen,

In Anlehnung an die Serie von Manfred Melcher:  "Zeigt her Eure Bilder..." möchte ich einen weiteren solchen Thread zum o.a.  Thema eröffnen. Dazu einige Erläuterungen:


im Zusammenhang mit dem starken Bewuchs auf der Rotalge Torularia in diesem Beitrag
https://www.mikroskopie-forum.de/index.php?topic=44651.0
ist mir bewusst geworden, dass es offenbar Fadenalgen gibt, die sehr häufig und sehr stark mit anderen Organismen besiedelt werden,  während es andere Fadenalgen gibt, bei denen das meiner Erfahrung nach nicht der Fall ist.

Beispiele:
Bei den Grünalgen fällt mir dabei vor allem Cladophora
https://www.plingfactory.de/Science/Atlas/Kennkarten%20Algen/01_e-algae/Chlorophyta/e-source/Cladophora%20sp.1.html

ein; dabei vor allem solche  Formen, die ich in Fließgewässern gefunden habe:




Bei anderen Fadenalgen scheint eine solche dichte Besiedelung  weniger der Fall zu sein.
Insbesondere bei den Jochalgen, wie zum Beispiel Spirogyra
https://www.plingfactory.de/Science/Atlas/Kennkarten%20Algen/01_e-algae/Conjugaphycea/e-source/Spirogyra%20sp.1.html

findet man zwar manchmal einen Bakterienaufwuchs auf dem Faden:




Dieser scheint  aber  häufig von entsprechend spezialisierten Organismen, wie zum Beispiel dem Ciliat Trochilia minuta
https://www.plingfactory.de/Science/Atlas/KennkartenProtista/01e-protista/e-Ciliata/e-source/Trochilia%20minuta.html oder Rädertieren wie z.B.  Adineta vaga (hier eine Seitenansicht beim Abschaben der Alge)) abgefressen zu werden:




Weiterhin stellt sich die Frage, ob vielleicht die Schleimhülle, wie sie z.B. bei solchen Fadenalgen wie z.B. Hyalotheca (siehe hier:

https://www.plingfactory.de/Science/Atlas/Kennkarten%20Algen/01_e-algae/Conjugaphycea/e-source/Hyalotheca%20dissilens.html

zu finden ist, eine stärkere Besiedlung verhindert.

Es stellt sich (für mich) außerdem  die Frage, inwieweit  sowoh das  Vorkommen  als auch der Bewuchs von Fadenalgen vom Standort/ Biotop abhängt. Ich habe, soweit es aus meinen Aufzeichnungen hervorgeht, beispielsweise die Schraubenalge Spirogyra noch nie in einem Fließgewässer d.h. strömungsexponiert vorgefunden.

Um also Licht in diese Fragen zu bringen, wäre es also sinnvoll, entsprechende  Beobachtungen hier zusammenzutragen.
Wenn also jemand irgendwelche Fadenalgen mit Bewuchs (oder auch ohne) fotografiert hat:  hier also die Einladung, diese Fotos, zusammen mit Fundortangabe (stehend / fließend, gerne auch konkreter) hier einzustellen.

Ich möchte noch betonen, dass die technische/ künstlerische Qualität  (im Sinne von "schönes Foto") völlig unerheblich ist, man sollte allerdings schon Merkmale erkennen können, die eine gewisse Bestimmung ermöglichen.


Beste Grüße
Michael Plewka

« Letzte Änderung: August 25, 2022, 07:57:00 Vormittag von Michael Plewka »

Heiko

  • Member
  • Beiträge: 3828
Re: Zeigt her Eure Bilder: Fadenalgen mit / ohne Aufwuchs
« Antwort #1 am: August 23, 2022, 22:55:02 Nachmittag »
Hallo Michael,

das ist wie ein Freilos – so interpretiere ich es jedenfalls für mich.  8)
Endlich bietest Du Gelegenheit, meine „Schätzchen“ zu bestimmen.

Viele Grüße,
Heiko
« Letzte Änderung: August 23, 2022, 22:56:39 Nachmittag von Heiko »

SNoK

  • Member
  • Beiträge: 460
    • Kralls beste Seite
Re: Zeigt her Eure Bilder: Fadenalgen mit / ohne Aufwuchs
« Antwort #2 am: August 23, 2022, 23:18:54 Nachmittag »
Lieber Michael,

heute habe ich noch mal in meine Pillersee-Proben geschaut, speziell in die vom Lauchsee-Moor. Ich hatte schon mal Hyalotheca dissiliens gefunden, aber heute fiel mir an den neuen Bildern auf, dass da was dran sitzt. Sieht ein bisschen aus wie Spermien. Zumindest gibt es an der Ansatzstelle an der Alge eine Art Köpfchen, und dann einen langen Schwanz (Geißel), der z. T. aus der Gallerte herausreicht. Ich habe dazu in meinen Büchern nichts gefunden. Aber vielleicht sind es Bakterien, die an der Alge haften. Ein Bild habe ich, sozusagen honori causa, in Plewka-Blau gestaltet. Auf dem sieht man, dass in den Köpfchen offenbar Kerne oder Ähnliches zu erkennen sind.

Grüße
Stephan



« Letzte Änderung: August 24, 2022, 10:33:26 Vormittag von SNoK »
Leica DMRB (HF, DF, Phako, Pol, DIK), Leitz Dialux (HF, Phako, Pol, DIK)
Leica: Plan Fluotar, Plan Apo; Leitz: NPL, PL
Stemi: MBS 10
Kameras: Sony alpha 6500
Webseite: https://kralls.de
Vorstellung: https://www.mikroskopie-forum.de/index.php?topic=41749.msg308026#msg308026

KayZed

  • Member
  • Beiträge: 219
Re: Zeigt her Eure Bilder: Fadenalgen mit / ohne Aufwuchs
« Antwort #3 am: August 24, 2022, 09:53:04 Vormittag »
Hallo Michael,

finde ich eine sehr gute Idee, mal wieder einen themenbezogenen Thread vorzuschlagen. Dadurch ergebn sich oft gute Vergleichsmöglichkeiten.

Die unterschiedliche bzw. sehr spezifische Besiedelung von Fadenalgen konnte ich auch schon wiederholt beobachten.

Ich will zunächst mal ein Uralt-Bild aus Analogzeiten zeigen. Damals fand sich am Ufer eines gut belichteten Waldweihers im Frühjahr massenhafter Aufwuchs von Diatomeen (z. B. Tabellaria) auf grünen Fadenalgen. Bin mir auch durch die Unschärfe des Bildes über die Gattung nicht sicher. (Vielleicht Vaucheria?)



Es wäre interessant, ob die Besiedelungsdichte von der Beschaffenheit der Algen-Oberfläche (rauh, glatt, mit/ohne Schleimhülle) und/oder vom Alter des Algenfaden abhängen.

Bei Spirogyra, die sehr schnell wachsen, fällt mir immer auf, dass sie nur schwach besiedelt sind, wenn dann mit Gehäuse-Ciliaten oder -flagellaten.
Schleimhülle ziehen wohl bevorzugt Bakterien an, wie man an den Aufnahmen von Stephan gut erkennen kann.

Herzliche Grüße
KlausZ
Zeiss Stemi 508
Zeiss Jenaval Kontrast
Nikon Z7

rhamvossen

  • Member
  • Beiträge: 1744
    • Microscopie van de natuur
Re: Zeigt her Eure Bilder: Fadenalgen mit / ohne Aufwuchs
« Antwort #4 am: August 24, 2022, 11:14:28 Vormittag »
Hallo,

Hier zwei Bilder mit Aufwuchs auf Cladophora. Ein kompletter Zoo befindet sich auf die Alge ;) Beste Grüsse,

Rolf

Michael Plewka

  • Member
  • Beiträge: 1668
    • plingfactory
Re: Zeigt her Eure Bilder: Fadenalgen mit / ohne Aufwuchs
« Antwort #5 am: August 24, 2022, 17:33:26 Nachmittag »
Hallo zusammen,

vielen Dank zunächst einmal an alle für die Beiträge; allerdings ich bin  nicht der Algenexperte....

@ Heiko:  interessant finde ich die Braunfärbung der Rhizoide in Bild 2 und 3.   Eisen-(III) ??  Wenn ja: was ist da  reduziert worden?
Im "Brooks" ist mir bei flüchtiger Lektüre keine Alge wie in Bild 3 aufgefallen. Vielleicht die Basalzelle von einer Grünalge? Leider ist der Host (die Fadenalge) tot...
Was für ein Gewässer?

@ Stephan: sehr schön sind die Strukturen dokumentiert, die von den "Köpfchen" durch die Gallerthülle nach außen führen.   Wenn die Köpfchen Bakterien sind, enthalten diese natürlich keine (Zell)Kerne.   Das Ganze erinnert an die Hülle des Rädertieres N. copeus, das M. Kreutz hier neulich mal vorgestellt hat.
https://www.mikroskopie-forum.de/index.php?topic=43539.0
Ich vermute mal: ein stehendes Gewässer?

@ Klaus: ich sehe linsenförmige Plastiden und keine Zellwände; vermutlich liegst Du mit Vaucheria richtig, zumindest kenne ich solchen Bewuchs von diesem Xanthophyt ebenfalls.

@ Rolf: ich habe mir erlaubt, einen der aufsitzenden Organismen, den ich nicht kenne; mal farbig zu markieren.


Weiß jemand, was das ist?
Habitat??  Fließgewässer? Stehendes Gewässer?

Beste Grüße
Michael Plewka
« Letzte Änderung: August 24, 2022, 17:43:00 Nachmittag von Michael Plewka »

Winfried Hölz

  • Member
  • Beiträge: 120
Re: Zeigt her Eure Bilder: Fadenalgen mit / ohne Aufwuchs
« Antwort #6 am: August 24, 2022, 18:17:09 Nachmittag »
Hallo Michael,
auch von mir ein großes Lob für die Idee mit dem Themenpfad.
Ich kann dazu ein altes Bild mit Chrysopyxis beisteuern, gefunden in einem Waldwasserloch (eine grobe Baggerschaufel rausgehoben), Dutzende Male später wieder kontrolliert, aber nie mehr gesehen seitdem.

Schönen Gruß  --  Winfried

rhamvossen

  • Member
  • Beiträge: 1744
    • Microscopie van de natuur
Re: Zeigt her Eure Bilder: Fadenalgen mit / ohne Aufwuchs
« Antwort #7 am: August 24, 2022, 20:22:35 Nachmittag »
Hallo Michael,

Zitat
Habitat??  Fließgewässer? Stehendes Gewässer?

Die Probe stammte aus ein Aquarium, subtropisch. Weiss du zufällig was die dünne filamentöse Cyanobakterien sind? Aber vielleicht sind es gar keine Cyanobakterien, die sehen mich ein bischen zu rosa aus. Anbei noch ein Bild. Beste Grüsse,

Rolf

« Letzte Änderung: August 24, 2022, 20:55:57 Nachmittag von rhamvossen »

SNoK

  • Member
  • Beiträge: 460
    • Kralls beste Seite
Re: Zeigt her Eure Bilder: Fadenalgen mit / ohne Aufwuchs
« Antwort #8 am: August 24, 2022, 23:29:34 Nachmittag »
Lieber Michael,

die Probe mit Hyalotheca ist auch von dem Pillerseetreffen in Österreich, aus dem Lauchseemoor. Als ich das erste Bild eingestellt habe, hatte ich die „Kerne“ noch nicht gesehen. Erst beim zweiten, „blauen Bild“ sah ich die, und habe dann Kerne geschrieben, wobei mir klar war, dass es dann keine Bakterien sein können. Ich habe den Beitrag dann geändert, und „oder Ähnliches“ geschrieben. Es gibt Bakterien, die solche Strukturen und Geißeln haben, wie Chromatium sp., aber so richtig gefällt mir das noch nicht. Ich habe den Band 1 vom Huber-Pestslozzi durchgeblättert, aber so richtig fündig bin ich nicht geworden. Danke für den Hinweis auf Martins Beitrag.

Grüße
Stephan

« Letzte Änderung: August 24, 2022, 23:33:04 Nachmittag von SNoK »
Leica DMRB (HF, DF, Phako, Pol, DIK), Leitz Dialux (HF, Phako, Pol, DIK)
Leica: Plan Fluotar, Plan Apo; Leitz: NPL, PL
Stemi: MBS 10
Kameras: Sony alpha 6500
Webseite: https://kralls.de
Vorstellung: https://www.mikroskopie-forum.de/index.php?topic=41749.msg308026#msg308026

Michael Plewka

  • Member
  • Beiträge: 1668
    • plingfactory
Re: Zeigt her Eure Bilder: Fadenalgen mit / ohne Aufwuchs
« Antwort #9 am: August 25, 2022, 07:55:29 Vormittag »
Hallo zusammen,

vielen Dank für die weiteren Bilder!

@ Winfried: ja, Chrysopyxis ist schon ein faszinierendes Viech, das ich auch noch nicht so häufig gesehen habe....

@ Rolf: ein subtropisches Aquarium ist  sicherlich  noch einmal eine ganz andere Baustelle bezüglich der eigentlichen Fragestellung, was man an den für mich nicht näher bestimmbaren Organismen sehen kann, die ich m.W. in unseren Gewässern in Mitteleuropa noch nicht gesehen habe..


Ich möchte aber noch einmal darauf hinweisen, dass sich das Thema des Threads auf  den Standort der Fadenalgen-Arten  als Wirte bezieht.  Diese sollten zumindest mit einigen morphologischen Merkmalen zu sehen sein....

Beste Grüße

Michael Plewka

liftboy

  • Member
  • Beiträge: 4965
  • don´t dream it, be it!
    • mikroskopfreunde-nordhessen
Re: Zeigt her Eure Bilder: Fadenalgen mit / ohne Aufwuchs
« Antwort #10 am: August 25, 2022, 09:57:01 Vormittag »
Hallo erstmal,

Zitat
Gelegenheit, meine „Schätzchen“ zu bestimmen.

tolle Idee! Da muss man nicht alle Beiträge durchsuchen; eventuell sollte man alte Beiträge verlinken.

Danke
Wolfgang
http://www.mikroskopie-forum.de/index.php?topic=785.msg3654#msg3654
LOMO-Service
Das Erstaunen bleibt unverändert- nur unser Mut wächst, das Erstaunliche zu verstehen.
Niels Bohr

Winfried Hölz

  • Member
  • Beiträge: 120
Re: Zeigt her Eure Bilder: Fadenalgen mit / ohne Aufwuchs
« Antwort #11 am: August 25, 2022, 10:33:23 Vormittag »
Hier kommt noch ein Nachtrag zum Thema Aufwuchs: Salpingoeca auf vermutlich Mougeotia  --  wie die Hühner auf der Stange. Fundort: Main bei Obernburg.

Gruß  --   Winfried

Versuch, die Forensoftware zu benutzen: Nach dem Speichern des Bildes (<1Mb): keine Reaktion auf "Vorschau", kein anderer Button in Sicht (außer "schreiben")   ?????




liftboy

  • Member
  • Beiträge: 4965
  • don´t dream it, be it!
    • mikroskopfreunde-nordhessen
Re: Zeigt her Eure Bilder: Fadenalgen mit / ohne Aufwuchs
« Antwort #12 am: August 25, 2022, 14:17:59 Nachmittag »
Hallo Winfried,

das hat mich auch schon immer gestört. Erst nach "Schreiben" wird das bild übernommen.

Wolfgang
http://www.mikroskopie-forum.de/index.php?topic=785.msg3654#msg3654
LOMO-Service
Das Erstaunen bleibt unverändert- nur unser Mut wächst, das Erstaunliche zu verstehen.
Niels Bohr

KayZed

  • Member
  • Beiträge: 219
Re: Zeigt her Eure Bilder: Fadenalgen mit / ohne Aufwuchs
« Antwort #13 am: August 25, 2022, 14:34:54 Nachmittag »
Phacus-Bild wurde entfernt und ist an dieser Stelle zu finden.

https://www.mikroskopie-forum.de/index.php?topic=44073.210

LG KlausZ

« Letzte Änderung: August 27, 2022, 09:30:47 Vormittag von KayZed »
Zeiss Stemi 508
Zeiss Jenaval Kontrast
Nikon Z7

SNoK

  • Member
  • Beiträge: 460
    • Kralls beste Seite
Re: Zeigt her Eure Bilder: Fadenalgen mit / ohne Aufwuchs
« Antwort #14 am: August 25, 2022, 16:50:15 Nachmittag »
Lieber Klaus,

mittlerweile bist Du ja auch ein Meister des Jenaval geworden, Gratulation! Und beweglich Organismen stacken, da gehört was dazu.

Grüße
Stephan
Leica DMRB (HF, DF, Phako, Pol, DIK), Leitz Dialux (HF, Phako, Pol, DIK)
Leica: Plan Fluotar, Plan Apo; Leitz: NPL, PL
Stemi: MBS 10
Kameras: Sony alpha 6500
Webseite: https://kralls.de
Vorstellung: https://www.mikroskopie-forum.de/index.php?topic=41749.msg308026#msg308026