Autor Thema: Euplotes  (Gelesen 565 mal)

Carsten Wieczorrek

  • Member
  • Beiträge: 1714
Euplotes
« am: November 04, 2022, 21:45:32 Nachmittag »
Hallo,
heute habe ich im Schlamm meines Gartenteiches dieses Tierchen gefunden. Ich halte es für ein Euplotes, an die Art traue ich mich nicht.
Obwohl, laut Wassertropfen hat muscicola 5 Transversalzirren. Dir Größe passt gerade so. Und affinis passt für mich nach der Form nicht.

Interpretiere ich das richtig, dass die "Summe" an Transversalzirren teilweise auf der Oberseite (2 auf Bild 1) und teilweise auf der Unterseite der Zelle austreten (3 auf Bild 1, wenn man die völlig unscharfe/aus der Schärfeebene herausragende mitzählt)?

CZJ Planachromat 40/0,65, INKO, Blitz.


Grüße
Carsten
Für's grobe : GSZ 1
Zum Durchsehen : Amplival Hellfeld, Dunkelfeld, INKO, Phasenkontrast
Zum Draufsehen : Vertival Hellfeld, Dunkelfeld
Zum Polarisieren : Amplival Pol u Auf-/Durchlicht
Für psychedelische Farben : Fluoval 2 Auflichtfluoreszenz
Für farbige Streifen : Epival Interphako

Michael Plewka

  • Member
  • Beiträge: 1678
    • plingfactory
Re: Euplotes
« Antwort #1 am: November 08, 2022, 07:22:44 Vormittag »

Hallo Carsten,

ich hoffe,  diese Infos helfen weiter:

1.erheblich besser für die Bestimmung von Ciliaten sind die 4 Bände der "Ciliatenrevision" von W. Foissner, die hier mittlerweile kostenfrei (ich habe noch 90 € pro Band bezahlt und halte selbst diesen Preis für gerechtfertigt) erhältlich sind:

http://www.wfoissner.at

Die Bilder in diesem Werk sind hervorragend  und liefern einen sehr guten Blick auf diejenigen Merkmale, auf die es beim Bestimmen ankommt.

2. Hypotriche Ciliaten haben eine Bauchseite (erkennbar an der Lage des Mundbereichs) und eine Rückenseite. Was soll die "Oberseite" - bzw.  die "Unterseite" sein? Sowas gibts beim Menschen auch nicht.

3. Sämtliche Cirren befinden sich ausschließlich auf der  Bauchseite. Auf der Rückenseite befinden sich (nicht bestimmungsrelevante) unscheinbare Cilien.

4. Die Transversalcirren sind auf Deinen Bildern nicht zu sehen. Was zu sehen ist sind die Caudalcirren und die linke Marginalreihe (siehe >>> W.Foissner).

Beste Grüße
Michael Plewka
« Letzte Änderung: November 08, 2022, 07:29:19 Vormittag von Michael Plewka »

Carsten Wieczorrek

  • Member
  • Beiträge: 1714
Re: Euplotes --> Euplotes daidaleos
« Antwort #2 am: November 16, 2022, 20:30:49 Nachmittag »
Hallo,

@Michael, danke für den Link, den kannte ich noch nicht. Ich habe sie herunter geladen und werde sie bei meiner nächsten Fragestellung mal verwenden.

Allerdings hätte der eine oder andere Wissende schon sagen können, dass nur Euplotes daidaleos Zoochlorellen besitzt und die Art damit fast sicher bestimmt ist.
Ein grosses Dank dem Wissenden, der sich mir mitgeteilt hat.

Schönen Abend
Carsten
Für's grobe : GSZ 1
Zum Durchsehen : Amplival Hellfeld, Dunkelfeld, INKO, Phasenkontrast
Zum Draufsehen : Vertival Hellfeld, Dunkelfeld
Zum Polarisieren : Amplival Pol u Auf-/Durchlicht
Für psychedelische Farben : Fluoval 2 Auflichtfluoreszenz
Für farbige Streifen : Epival Interphako