Autor Thema: Unbekannter Ciliat mit Zoochlorellen  (Gelesen 620 mal)

KayZed

  • Member
  • Beiträge: 263
Unbekannter Ciliat mit Zoochlorellen
« am: November 11, 2022, 14:08:54 Nachmittag »
Hallo Tümpelfreunde,

ich habe vor ein paar Tagen einen mir unbekannten Ciliaten gefunden.

Erinnert zunächst an Paramecium bursaria, kann es aber nicht sein:

Nur ca. 75 µm lang, in Natura war die Form etwas länglicher oval, das Exemplar wurde unter dem 100er schon etwas gepresst.
Ich erkannte nur terminal eine Kontraktile Vakuole mit Zuführbläschen, aber keine Kanäle. Die mögliche vordere Vakuole blieb immer unverändert, ist wohl keine.
Viele Granula, aber keine Trichozysten. Ein Mundfeld konnte ich nirgends sehen.

Auffällig sind in der hinteren Hälfte die möglichen Zellkerne. Ob es wirklich zwei sind bin ich mir nicht ganz sicher. Die Zoochlorellen haben eine gut erkennbare Kerbung im Chloroplasten.
Es handelte sich um ein einzelnes Exemplar im eher oligotrophen Plankton eines Bergsees.

Bei Foissner habe ich nichts Passendes gefunden.

Hat jemand eine Idee?





Liebe Grüße
KlausZ

Zeiss Stemi 508
Zeiss Jenaval Kontrast
Nikon Z7

KayZed

  • Member
  • Beiträge: 263
Re: Unbekannter Ciliat mit Zoochlorellen
« Antwort #1 am: November 17, 2022, 10:46:34 Vormittag »
Hallo zusammen,

ich habe nochmals mit Stephans Hilfe etwas recherchiert.

Auch bei Kahl und Martin's Simmelried-Buch bin ich nicht so richtig fündig geworden.
Zum einen gibt es ziemlich viele Ciliaten mit Zoochlorellen und zu anderen kann man auf den Bildern leider kein Mundfeld sehen, weil es möglicherweise durch die kräftigen Grünalgen verdeckt ist oder auf der abgewandten Seite liegt.

Am ehesten kämen noch zwei Gattungen in Frage:

Einmal Holophrya sp, da stimmen Vakuole und Makronukleus einigermaßen überein, es ist aber keine typische Mundreuse zu erkennen.
Zum anderen Fontonia leucas, die es auch in der Variante mit symbiontischen Algen gibt, da könnte das schmale Mundfeld durch die Algen verdeckt sein.

LG KlausZ
Zeiss Stemi 508
Zeiss Jenaval Kontrast
Nikon Z7

KayZed

  • Member
  • Beiträge: 263
Re: Unbekannter Ciliat mit Zoochlorellen
« Antwort #2 am: November 22, 2022, 13:51:37 Nachmittag »
Hallo Rätselfreunde,

meine Bestimmungsanfrage war scheinbar ewas ungeschickt.
Ich hätte es einfach als Rätsel verpacken müssen.
Das motiviert manche Foristen wohl ungeheuer.

Also, im Geheimen weiss ich schon lange wie das Viech heisst.
Ihr könnt doch auch mal raten, vermuten, spekulieren oder es gar doch noch wissen!

Viel Spaß
KlausZ
Zeiss Stemi 508
Zeiss Jenaval Kontrast
Nikon Z7

schmidt

  • Member
  • Beiträge: 204
Re: Unbekannter Ciliat mit Zoochlorellen
« Antwort #3 am: November 30, 2022, 08:11:03 Vormittag »
Hallo Klaus,

ich habe mal in der Ciliatenrevision von Foissner den Spezialschlüssel durch Zoochlorellen grün gefärbte Arten durchgesehen. da man leider bei Deinem Ciliaten Fotos nur die allgemeine Form erkennt, kann man nur vermuten, könnte schon ein gedrücktes Holophrya sein. Es scheint aber eine ganze Reihe Ciliaten zu geben, die fakultativ Zoochlorellen beherbergen.

pschmidt
Mikroskope:
Lomo Biolam Ph+; DF; HF-Abbe; Epi HF/DF/Pol; Epi-Fl; //Biolar DIK, IK, Ph variabel+-//
Nikon Eclipse -U  HF; DIK, Ph+, Epi-Fl//
MBS 10

KayZed

  • Member
  • Beiträge: 263
Re: Unbekannter Ciliat mit Zoochlorellen
« Antwort #4 am: November 30, 2022, 09:43:29 Vormittag »
Hallo pschmidt,

du bestätigst meine Vermutung. Ich kam bei der Durchsicht von Foissner auf ein ähnliches Resultat.
Die Aufnahmen waren eher Schnellschüsse. Ich wollte eigentlich ganz andere Organismen beobachten und habe in der Kürze nur bemerkt, dass es sich offensichtlich nicht um Paramecium bursaria handeln konnte.
Das Viech war kurze Zeit leicht eingeklemmt, später habe ich es mit dem 100er nicht mehr gefunden. Deshalb konnte ich außer Makronukleus und Vakuole(n) keine weiteren Details mehr aufnehmen.

Jedenfalls dankeschön fürs Nachschauen.

LG
KlausZ
Zeiss Stemi 508
Zeiss Jenaval Kontrast
Nikon Z7