Autor Thema: Überstrahlungen  (Gelesen 639 mal)

HAPEZI

  • Member
  • Beiträge: 69
Überstrahlungen
« am: November 28, 2022, 17:46:28 Nachmittag »
Hallo,

ich fotografiere seit einiger Zeit durch ein Okular welches mir hier im Forum als gut geeignet für die Mikrofotografie empfohlen wurde...
Leider muss ich feststellen dass es mit diesem Okular (Carl Zeiss KPL/W) zu Überstrahlungen kommt die ich vorher mit einem 0815-Weitfeldokular
nicht beobachten konnte...
(siehe Beispielfoto einer Zieralge)
Sonst hat sich am Aufbau nichts geändert...Weiß jemand Rat?

Lg Peter

Jürgen Boschert

  • Member
  • Beiträge: 2581
Re: Überstrahlungen
« Antwort #1 am: November 28, 2022, 18:44:14 Nachmittag »
Hallo Peter,

3 Fragen hätte ich:

1. Ist das der gesamte Bildausschnitt, den Du aufnimmst (wie stark ist der Crop-Faktor?)?

2. Ist das Okular optisch in Ordnung (Kratzer, Delaminationen,...)?

3. Mit welchen Objektiven -insbesondere von welchem Hersteller- hast Du das Okular kombiniert? Für ein kompensierendes Okular ist der Farbfehler recht krass, das kenne ich mit meinen Zeiss-West-Optiken so nicht.
Beste Grüße !

JB

HAPEZI

  • Member
  • Beiträge: 69
Re: Überstrahlungen
« Antwort #2 am: November 28, 2022, 23:06:00 Nachmittag »
Hallo Jürgen,
danke für Deine Antwort.
Es befindet sich meine Nikon-Dslr , also APS-C am Fototubus, das Bild ist von mir beschnitten...

Das Okular scheint optisch in Ordnung zu sein.

Ich verwende es an meinem PZO Biolar, die meisten Objektive sind PZO Achromate, selten welche von Euromex...

LG Peter

Jürgen Boschert

  • Member
  • Beiträge: 2581
Re: Überstrahlungen
« Antwort #3 am: November 28, 2022, 23:22:07 Nachmittag »
Hallo Peter,

also PZO sollte ganz gut zu Zeiss-Okularen passen (Euromex kann ich nicht sagen). M.E. stimmt hier etwas nicht, die Farbfehler sind echt krass! Verwendest Du ein Kameraobjektiv als Relaislinse ? Nebenbei: das Okular scheint recht beschlagen zu sein, man sieht da ganz schön viel "Dreck".
Beste Grüße !

JB

rlu

  • Member
  • Beiträge: 197
Re: Überstrahlungen
« Antwort #4 am: November 29, 2022, 00:39:05 Vormittag »
Hallo Peter,

du mußt das andere Okular abdecken! Probiers mal.
Falls du noch eine alte Filmdose hast, wäre das perfekt.

Liebe Grüße
Rudolf

HAPEZI

  • Member
  • Beiträge: 69
Re: Überstrahlungen
« Antwort #5 am: November 29, 2022, 18:42:10 Nachmittag »
@ Jürgen: Nein, es ist kein Kameraobjektiv dazwischen...

@Rudolf: Die Kamera sitzt auf einem trinokularen Fototubus, da gibts nichts abzudecken...

LG Peter

rhamvossen

  • Member
  • Beiträge: 1791
    • Microscopie van de natuur
Re: Überstrahlungen
« Antwort #6 am: November 30, 2022, 14:35:35 Nachmittag »
Hallo Peter,

Das Kpl10xW ist nicht das meist ideale Okular um als "Projektiv" ein zu setzen. Ein Kpl12.5x funktioniert etwas besser. Es ist besser, mit dem Kpl10xW Okular afokal zu fotografieren, also mit ein Kamera-Objektiv. Wenn du keins hast oder du willst ohne eine Kameralinse fotografieren, dann ist die beste Lösung ein Hybridokular oder ein verlängertes Kpl8x okular. Das funktioniert sehr gut weil es richtige Projektive sind. Schau mal auf meinem Website, link hierunter. Beste Grüsse,

Rolf
« Letzte Änderung: November 30, 2022, 14:41:55 Nachmittag von rhamvossen »

reblaus

  • Member
  • Beiträge: 4729
Re: Überstrahlungen
« Antwort #7 am: November 30, 2022, 15:37:03 Nachmittag »
Hallo Peter -

auch bei manchen "Trino"tuben sollte man die Binokulartuben zum Fotografierem abdecken um das Umgebungslicht abzuhalten - es gibt sogar Tuben, die einen Schieber dafür eingebaut haben. Nur wenn es sich um ein Trino mit 100/100 % Umschaltung ohne Strahlenteiler handelt ist das ganz unnötig.

Allerdings ist Fremdlicht hier wahrscheinlich nicht die Ursache für die Bildfehler. Ist deine Mischkombination verschiedener Fabrikate denn noch parfokal, d.h. musst du stark nachfokussieren, wenn du die Objektive umschaltest?

Gruß

Rolf

HAPEZI

  • Member
  • Beiträge: 69
Re: Überstrahlungen
« Antwort #8 am: Dezember 01, 2022, 00:33:20 Vormittag »
Hallo Rolf (Reblaus)

nein, stark nachfokussieren muss ich nicht, nur sehr geringfügig!

LG Peter