Autor Thema: Ist dies ein Pollen?  (Gelesen 753 mal)

regulus56

  • Member
  • Beiträge: 296
  • Friedland - Mecklenburgische Seenplatte
Ist dies ein Pollen?
« am: November 17, 2022, 19:18:52 Nachmittag »
In einer alten Supfwasserprobe fand ich dieses Gebilde.
Ich vermute ein Pollenkorn, bin mir aber nicht sicher.
Das Teil ist bereits in Zersetzung wie es scheint, hat ber sehr interessante Srukturen.
Die Übersicht im Durchlicht und Dunkelfeld mit dem 10x Objektiv. Die Strucktur gestackt im Dunkelfeld mit dem 40x Objektiv.

Gruß Klaus
„Ich weiß, dass ich nichts weiß“
Und gern per Du.

Jürgen Boschert

  • Member
  • Beiträge: 2538
Re: Ist dies ein Pollen?
« Antwort #1 am: November 17, 2022, 19:24:50 Nachmittag »
Hallo Klaus,

ich halte das eher für einen Flotoblasten des Moostierchens Plumatella (repens?)
Beste Grüße !

JB

regulus56

  • Member
  • Beiträge: 296
  • Friedland - Mecklenburgische Seenplatte
Re: Ist dies ein Pollen?
« Antwort #2 am: November 17, 2022, 19:49:12 Nachmittag »
Hallo Jürgen,
danke für deine schnelle Antwort.
Du könntest Recht haben.
 Das sich das Teil bereits in Zersetzung befindet ist der Flotoblast wohl nur noch teilweise vorhanden ( Scheinbar halbmonförmig ).
Ich hoffe das der Winter genug Niederschläge bringt um den kleinen Tümpel wieder zu füllen und ich dann wieder Wasser schöpfen kann.
LG Klaus
„Ich weiß, dass ich nichts weiß“
Und gern per Du.

plaenerdd

  • Member
  • Beiträge: 5341
  • Dresdener (Exilmecklenburger)
Re: Ist dies ein Pollen?
« Antwort #3 am: November 17, 2022, 20:16:59 Nachmittag »
Hallo Klaus und Jürgen,
die Flotoblasten der Moostierchen sind symetrischer. Siehe auch hier..
Ich denke das ist  die leere Hülle eines Ephippium (Winterei) von einem Wasserfloh.
LG Gerd
« Letzte Änderung: November 17, 2022, 20:27:25 Nachmittag von plaenerdd »
Fossilien, Gesteine und Tümpeln mit
Durchlicht: Olympus VANOX mit DIC, Ph, DF und BF; etliche Zeiss-Jena-Geräte,
Auflicht: CZJ "VERTIVAL", Stemi: MBS-10, CZJ SMXX;
Inverses: Willovert mit Ph

KayZed

  • Member
  • Beiträge: 261
Re: Ist dies ein Pollen?
« Antwort #4 am: November 18, 2022, 11:02:05 Vormittag »
Hallo zusammen,

ich habe vor einiger Zeit auch ein ähnliches Gebilde aufgenommen, das von Paramecium bursaria ausgeweidet wurde.
Könnte es sich hier um einen Flottoblasten eines Moostierchens handeln?

LG KlausZ

Zeiss Stemi 508
Zeiss Jenaval Kontrast
Nikon Z7

regulus56

  • Member
  • Beiträge: 296
  • Friedland - Mecklenburgische Seenplatte
Re: Ist dies ein Pollen?
« Antwort #5 am: November 18, 2022, 13:56:46 Nachmittag »
Hallo KlausZ,
zumindest ähneln deine Gebilde der Abbildung von Plumatella repens, aus dem Wassertropfen.
Gruß Klaus
„Ich weiß, dass ich nichts weiß“
Und gern per Du.

plaenerdd

  • Member
  • Beiträge: 5341
  • Dresdener (Exilmecklenburger)
Re: Ist dies ein Pollen?
« Antwort #6 am: November 18, 2022, 20:04:18 Nachmittag »
Hallo Klaus und Klaus,
habt ihr Größenangaben. Dieser Flottoblast stammt jedenfalls 100% von Plumatella repens:

Sollte knapp einen halben mm lang sein.
LG Gerd
Fossilien, Gesteine und Tümpeln mit
Durchlicht: Olympus VANOX mit DIC, Ph, DF und BF; etliche Zeiss-Jena-Geräte,
Auflicht: CZJ "VERTIVAL", Stemi: MBS-10, CZJ SMXX;
Inverses: Willovert mit Ph

KayZed

  • Member
  • Beiträge: 261
Re: Ist dies ein Pollen?
« Antwort #7 am: November 19, 2022, 09:18:37 Vormittag »
Hallo Gerd,

mein Flottoblast (?) ist ca. 350 µm lang. Du siehst, es ist etwa die dreifache Länge des Paramecium bursarias (ca. 120 µm).
Ich habe übrigens die Flottoblasten mehrfach schon doppelt gesehen. Sind das nun zwei Hälften oder zufällig zwei Einzelexemplare nebeneinander?

Meine Aufnahme ist jedenfalls deiner schon recht ähnlich.

LG KlausZ
Zeiss Stemi 508
Zeiss Jenaval Kontrast
Nikon Z7

regulus56

  • Member
  • Beiträge: 296
  • Friedland - Mecklenburgische Seenplatte
Re: Ist dies ein Pollen?
« Antwort #8 am: November 19, 2022, 14:22:49 Nachmittag »
Hallo Gerd,
mein Objekt hat inklusive des "Schwimmkörpers" eine Länge von ca. 440µm

LG Klaus
„Ich weiß, dass ich nichts weiß“
Und gern per Du.

plaenerdd

  • Member
  • Beiträge: 5341
  • Dresdener (Exilmecklenburger)
Re: Ist dies ein Pollen?
« Antwort #9 am: November 19, 2022, 16:10:38 Nachmittag »
Hallo,
ich habe nochmal meine alten Fotos vom Juli letzten Jahres vermessen und komme auf ca. 360µm x 280µm. Im Wassertropfen steht ca. 330µm x 250µm für P. repens. P. fungosa: 420µm x 320µm.

Wie groß die Wintereier der Wasserflöhe sind, habe ich bisher noch nicht herausgefunden, aber da gibt es auf jeden Fall wesentlich mehr Arten. Allen gemein ist die etwas andere Form, die an einen Sattel erinnert, der auf Lateinisch "Ephippium" heißt.
LG Gerd
Fossilien, Gesteine und Tümpeln mit
Durchlicht: Olympus VANOX mit DIC, Ph, DF und BF; etliche Zeiss-Jena-Geräte,
Auflicht: CZJ "VERTIVAL", Stemi: MBS-10, CZJ SMXX;
Inverses: Willovert mit Ph

Manfred Melcher

  • Member
  • Beiträge: 456
Re: Ist dies ein Pollen?
« Antwort #10 am: November 19, 2022, 20:11:44 Nachmittag »
Hallo,

bei diesem Link: https://www.mikroskopie-forum.de/index.php?topic=16115.0 ist auf dem zweiten Foto eine Sammlung von Flottoblasten und Wasserfloh-Eiern zu sehen. Hier kann man sich die Größenverhältnisse vorstellen.

Liebe Grüße

Manfred

plaenerdd

  • Member
  • Beiträge: 5341
  • Dresdener (Exilmecklenburger)
Re: Ist dies ein Pollen?
« Antwort #11 am: November 19, 2022, 21:06:08 Nachmittag »
Hallo Manfred,
da hast Du aber eine schöne Sammlung abgelichtet, die sehr verschiedene Flottoblasten zeigt, aber wie es scheint nur 2 Sorte Wasserfloheier. dabei gibt es sehr viele mehr verschiedene Wasserfloharten in verschiedensten Größen. Für was hältst Du denn die Gebilde von Klaus (regulus56)?
LG Gerd
Fossilien, Gesteine und Tümpeln mit
Durchlicht: Olympus VANOX mit DIC, Ph, DF und BF; etliche Zeiss-Jena-Geräte,
Auflicht: CZJ "VERTIVAL", Stemi: MBS-10, CZJ SMXX;
Inverses: Willovert mit Ph

Manfred Melcher

  • Member
  • Beiträge: 456
Re: Ist dies ein Pollen?
« Antwort #12 am: November 19, 2022, 21:15:01 Nachmittag »
Hallo Gerd,

bei den Bildern von Klaus würde ich auf ein Wasserfloh-Ei tippen. Solche asymmetrische Formen sind mir bei Flottoblasten noch nicht begegnet während sie bei den Wasserfloh-Dauerstadien eher typisch sind.

Liebe Grüße

Manfred