Autor Thema: Douglasie (Pseudotsuga menziesii), Nadel Längsschnitt: GLYCERINSEIFE-Einbettung  (Gelesen 14238 mal)

Hans-Jürgen Koch

  • Member
  • Beiträge: 1272
Guten Abend zusammen !

Für diesen Längsschnitt habe ich die Fichtennadel in Glycerinseife eingebettet. Die Probe ist fixiert und  lässt sich so gut schneiden.
Präparation:
-   Fixierung der ganzen Nadel in AFE-Gemisch für 5 Tage
-   Härten in Ethanol 70 %
-   Einbettung in Glycerinseife
-   Schnitt mit Reichert-Jung Schlittenmikrotom Hn 40, Schnittdicke 25  µm
Färbung:
-   Etzold blau
-   In 100 % Isopropylalkohol sorgfältig entwässern
Einschluss:
-   Euparal
Technik:
-   Nikon Coolpix 995 mit Leitz Periplan 10*/18 Brille M
-   Bildbearbeitung keine

Bild 1  Pseudotsuga menziesii Nadel Längsschnitt  Vergrößerung 63 *      


Bild 2  Plastikschälchen ( Glycerinseife mit Proben)



Bild 3  Glycerinblock auf Holz geklebt


Herzliche Grüße
Hans-Jürgen
« Letzte Änderung: Februar 18, 2010, 12:28:36 Nachmittag von Detlef Kramer »
Gib dem Menschen einen Hund und seine Seele wird gesund.

<a href="http://www.mikroskopie-forum.de/index.php?topic=2650.0" target="_blank">Hier geht es zur Vorstellung[/url]

Gerne per "Du"

Bernhard Lebeda

  • Member
  • Beiträge: 2604
Re: Douglasie (Pseudotsuga menziesii), Nadel Längsschnitt
« Antwort #1 am: Januar 31, 2010, 21:51:01 Nachmittag »
Hallo Hans-Jürgen

das ist toll, ich kann mich nicht erinnern hier einen Nadellängsschnitt gesehen zu haben!!


Wie genau geht das Einbetten mit Glycerinseife? Einfach aufschmelzen?  Wo bekommt man echte Glycerinseife? Geht so was hier?

http://www.hobbyversand-schlachter.de/index.html?target=p_1382.html&lang=de

Ich bin begeistert!


Viele Mikrogrüsse

Bernhard
Ich bevorzuge das "DU"

Vorstellung

Klaus Herrmann

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 14289
  • ∞ λ ¼
Re: Douglasie (Pseudotsuga menziesii), Nadel Längsschnitt
« Antwort #2 am: Januar 31, 2010, 21:59:59 Nachmittag »
Gratuliere Hans-Jürgen,

eine schöne sorgfältige Dokumentation und das Ergebnis des ungewöhnlichen Schnittes ist tadellos!

 Längsschnitte einer Nadel sind ja recht anspruchsvoll ich erinnere mich nur an einen Schnitt, bei dem man die Stomata an der Oberfläche gesehen hat. Ich alzheimere gerade nicht den Namen des Kollegen. Er wohnt in Südtirol(?)
Mit herzlichen Mikrogrüßen

 Klaus


ich ziehe das freundschaftliche "Du" vor! ∞ λ ¼


Vorstellung: hier klicken

Hans-Jürgen Koch

  • Member
  • Beiträge: 1272
Re: Douglasie (Pseudotsuga menziesii), Nadel Längsschnitt
« Antwort #3 am: Januar 31, 2010, 22:19:59 Nachmittag »
Guten Abend Bernhard,

die Idee mit der Glycerinseife kommt von Herrn Bodo Braunstorfinger aus Lindau. Meine Seife stammt aus dieser Quelle :
http://www.guetermann.com/Startpage/KnorrPrandell/
bastel service.ag
Produktkatalog
Seifegießen
Rezept zum Einbetten in Glycerinseife:
1. Fixieren
2.Alkohol 30 %  ca. 3 Std.
3.Glycerin + Glycerinseife 1:1  60 Grad C   8 Std.
4.Glycerinseife 100 %              60 Grad C   8 Std.
5. Gießen
60 Grad C nicht überschreiten !!!

Gruß

Hans-Jürgen
« Letzte Änderung: Januar 31, 2010, 22:27:58 Nachmittag von Hans-Jürgen Koch »
Gib dem Menschen einen Hund und seine Seele wird gesund.

<a href="http://www.mikroskopie-forum.de/index.php?topic=2650.0" target="_blank">Hier geht es zur Vorstellung[/url]

Gerne per "Du"

rekuwi

  • Member
  • Beiträge: 2003
Re: Douglasie (Pseudotsuga menziesii), Nadel Längsschnitt
« Antwort #4 am: Januar 31, 2010, 22:52:48 Nachmittag »
Lieber Hans-Jürgen,

der Schnitt ist wirklich schön geworden. Und die Prozedur vorneweg doch erheblich. Ohne eine hinreichende Laborausstattung garnicht nachzumachen. Ich wüßte nicht wie ich konstant 60 Grad einhalten soll. (Habe auch keinerlei Erfahrung mit sochen Dingen). Was mich noch beeindruckt ist die Verwendung von Kaffeesahnedöschen als Probenform. So kann man die noch gut fürs Hobby verwenden.
 :D, tolle Idee.

Liebe Grüße
Regi

Fahrenheit

  • Global Moderator
  • Member
  • Beiträge: 5733
    • Mikroskopisches Kollegium Bonn
Re: Douglasie (Pseudotsuga menziesii), Nadel Längsschnitt
« Antwort #5 am: Januar 31, 2010, 22:58:18 Nachmittag »
Lieber Hans-Jürgen,

danke für das schöne Photo und die tolle Dokumentation!

Lieber Klaus,

könnte es sein, dass Du Dich an Rolf-Dieter Müllers Epidermispräparat erinnerst?
Er hat eine Taxus-Nadel mazeriert und anschließend nur die gesäuberte Epidermis präpariert.
Den Thread dazu gibt es im alten Forum.

Herzliche Grüße
Jörg
Hier geht's zur Vorstellung: Klick !
Und hier zur Webseite des MKB: Klick !

Arbeitsmikroskop: Leica DMLS
Zum Mitnehmen: Leitz SM
Für draussen: Leitz HM

Eckhard

  • Member
  • Beiträge: 2125
    • Vorstellung
Re: Douglasie (Pseudotsuga menziesii), Nadel Längsschnitt
« Antwort #6 am: Januar 31, 2010, 23:14:00 Nachmittag »
Hallo Hans-Jürgen,

vielen Dank für die Dokumentation. Ich mache gerade Versuche mit Glycerinseife und die Vorschrift hilft mir weiter.

Herzlicher Gruss
Eckhard
Zeiss Axioscope.A1 (HF, DF, DIK, Ph, Pol, Epifluoreszenz)
Nikon SE2000U (HF, DIK, Ph)
Olympus SZX 12 (HF, DF, Pol)
Zeiss Sigma (ETSE, InLens SE)

www.wunderkanone.de
www.penard.de
www.flickr.com/wunderkanone

Rolf-Dieter Müller

  • Member
  • Beiträge: 926
Re: Douglasie (Pseudotsuga menziesii), Nadel Längsschnitt
« Antwort #7 am: Januar 31, 2010, 23:31:19 Nachmittag »
Hallo Herr Koch, zu einem guten Schnitt gehört auch eine gute Aufnahme, die ist Ihnen wirklich gelungen.

@Regi. Man braucht keine umfangreiche Laborausstattung, zumindest nicht um Temparaturen um 60° C zu halten. Das geht gut mit einem elektrisch beheizten Flaschenwärmer, in dem eine Flasche im Wasserbad beheizt wird und auf Temperatur gehalten werden kann.

@Jörg, ich glaube Klaus meint jemand anders.

@Eckhard, mit Glycerinseife kann man beides machen, d.h. wie hier gezeigt als Einbettmittel und zum anderen als Umschließungsmittel (= Ersatzstoff für "Möhren).

Viele Mikrogrüße
Rolf-Dieter

Klaus Henkel

  • Member
  • Beiträge: 1846
    • Homepage der MVM
Re: Douglasie (Pseudotsuga menziesii), Nadel Längsschnitt
« Antwort #8 am: Januar 31, 2010, 23:33:14 Nachmittag »

das ist toll, ich kann mich nicht erinnern hier einen Nadellängsschnitt gesehen zu haben!!

Wie genau geht das Einbetten mit Glycerinseife? Einfach aufschmelzen?  Wo bekommt man echte Glycerinseife? Geht so was hier?

http://www.hobbyversand-schlachter.de/index.html?target=p_1382.html&lang=de

Ich bin begeistert!

Eine sehr alte Methode für die Botanik. Ich habe sie Anfang der 90er wieder bekannt gemacht unter den Mikro-Amateuren.

Schauen Sie mal hier, da ist sie aisführlich beschrieben.
http://www.mikroskopie-muenchen.de/cut-hand.html#bett

KH

Bernhard Lebeda

  • Member
  • Beiträge: 2604
Re: Douglasie (Pseudotsuga menziesii), Nadel Längsschnitt
« Antwort #9 am: Januar 31, 2010, 23:37:40 Nachmittag »

das ist toll, ich kann mich nicht erinnern hier einen Nadellängsschnitt gesehen zu haben!!

Wie genau geht das Einbetten mit Glycerinseife? Einfach aufschmelzen?  Wo bekommt man echte Glycerinseife? Geht so was hier?

http://www.hobbyversand-schlachter.de/index.html?target=p_1382.html&lang=de

Ich bin begeistert!

Eine sehr alte Methode für die Botanik. Ich habe sie Anfang der 90er wieder bekannt gemacht unter den Mikro-Amateuren.

Schauen Sie mal hier, da ist sie aisführlich beschrieben.
http://www.mikroskopie-muenchen.de/cut-hand.html#bett

KH



Als Umschliessungsmittel kannte ich das aus Ihrem Artikel, aber eben nicht als Einbettung!!


Viele Grüsse

BL
Ich bevorzuge das "DU"

Vorstellung