Kieselalge aus dem Moos

Begonnen von Bernd, November 28, 2023, 08:35:14 VORMITTAG

Vorheriges Thema - Nächstes Thema

Bernd

Liebe Kieselalgenspezialisten,

diese ca. 24 µm x 6 µm große Kieselalge habe ich in einer Moosprobe gefunden.

2023-11-27_Kieselalge_404_100 Kopie.jpg2023-11-27_Kieselalge_402_100 Kopie.jpg

Welche Gattung könnte das sein?

Viele Grüße
Bernd

RainerTeubner

Hallo Bernd,

 das könnte eine Ceratoneis sp. sein.

Viele Grüße!

Rainer
Mikroskop: Carl Zeiss Standard Universal
Bildbearbeitung: Gimp, Helicon focus und picolay
Kamera: Canon EOS 5D II

Rene

#2
The nick in the cell ends (top left!) points to Eunotia.
Best wishes, René

Jakob_Wittmann

Zitat von: RainerTeubner in November 28, 2023, 09:18:34 VORMITTAGHallo Bernd,

 das könnte eine Ceratoneis sp. sein.

Viele Grüße!

Rainer


Hallo Rainer,

,,Ceratoneis sp." dachte ich mir auch.

zum Vergleich: https://forum.mikroscopia.com/topic/1214-ceratoneis-arcus/


Hier ist die mit 29 markierte Zeichnung – die erste der Dreiergruppe links oben – recht ähnlich.


https://www.researchgate.net/figure/53-Fig-27-Ceratoneis-arcus-var-amphioxys-Rabenhorst-Brun-Original-drawings-from_fig1_340891513

Allerdings sind die Enden anders strukturiert als in den Fotos von Bernd, so eine Art dünnerer Fortsatz an beiden.


Liebe Grüße


Jakob
,,Ein Leben mit nur einem schwarzen Mikroskop ist möglich aber sinnlos."


Bernhard-Viktor ,,Vicco" Christoph-Carl von Bülow

Bernd

Dear Rene,

you were perfectly right! Following your suggestion and with Google´s help I am very convinced that my diatom is Eunotia bilunaris. The smallest specimen depicted in Figure 1: Size diminution series of Eunotia bilunaris cells in Woodard, K. & Neustupa, J. (2022) Geometric Morphometrics of Bilateral Asymmetry in Eunotia bilunaris (Eunotiales, Bacillariophyceae) as a Tool for the Quantitative Assessment of Teratogenic Deviations in Frustule Shapes. Symmetry 14, 42. (https://www.mdpi.com/2073-8994/14/1/42) is really a perfect match.

Greetings
Bernd