Hauptmenü

Alonella nana

Begonnen von cabo, Januar 30, 2024, 21:49:53 NACHMITTAGS

Vorheriges Thema - Nächstes Thema

cabo

Hallo

Wurde eigentlich Alonella nana schon hier im Forum gezeigt? Ist mir gestern zum ersten mal begegnet. Mit einer maximalen Größe von 0.25 mm ein sehr kleiner Krebs. Hier mit dem SPlan 20 aufgenommen.



Gruß

Christian

plaenerdd

Hallo Christian,
Zitat von: CaboMit einer maximalen Größe von 0.25 mm ein sehr kleiner Krebs.
ja das kleine Kerlchen trägt seinen Namen zurecht: "nana" heißt "Zwerg".
LG Gerd
Fossilien, Gesteine und Tümpeln mit
Durchlicht: Olympus VANOX mit DIC, Ph, DF und BF; etliche Zeiss-Jena-Geräte,
Auflicht: CZJ "VERTIVAL", Stemi: MBS-10, CZJ SMXX;
Inverses: Willovert mit Ph

cabo

Ahhhh Danke Gerd. Wieder was gelernt

Päule Heck

Hallo Christian,
ein toller Fund! Ein Exemplar konnte ich 2021 auch einmal unter dem Mik betrachten, weiß aber nicht mehr, ob ich es im Forum gezeigt habe.
Herzliche Grüße
Päule


cabo

Hallo Päule.

Sehr schöne Aufnahmen. Alonella kommt in keinen der Tümpel in denen ich sonst fische vor. Bin am Sonntag zu einem abgelegenen Altwasser an der Isar. Sehr artenreich. Acroperus harpae ist mir dort auch zum ersten mal begegnet.



Gruß

Christian

cabo

Und noch eine neue Art für mich. Pseudochydorus globosus.


purkinje

Hallo Christian,
hallo Päule,
Eure Krebschen-Parade ist (wieder) sehr schön und gelernt hab ich auch wieder was.
Den Acroperus harpae, bilde ich mir ein, hab ich auch schon mal gesehen, auch in einem reichlich abgestandenem Gewässerchen, jedoch Alz nicht Isar  ;)
Beste Grüße Stefan