Benutzer von Hufeisenstative

Begonnen von rhamvossen, Februar 09, 2024, 16:40:48 NACHMITTAGS

Vorheriges Thema - Nächstes Thema

rhamvossen

Hallo,

Ich arbeite regelmäßig mit alte Hufeisenstativen und fotografiere auch damit, weil es mir Spaß macht. z.B mit diese Mikroskope:




Viele der entstandenen Fotos landeten auf meiner Website. Es würde mich interessieren wer von euch solche alten Klassiker auch noch verwendet und gelegentlich damit fotografiert? Und damit meine ich nicht die Sammler aber nur Leute, die es tatsächlich nutzen. Ich vermute, das werden wahrscheinlich nicht viele Leute sein. Also, wo sind die hartnäckigen Benutzer dieses zeitloses Instruments?  8)  Und welches Mikroskop benutzt ihr? Foto's wäre interessant! Beste Grüsse,

Rolf

purkinje

Hallo Rolf,

wenn auch nur gelegentlich mit dem Mobiltelefon zum Fotografieren genutzt gibt es im Ferienhäuschen ein Leitz B- Stativ.
Du erinnerst mich daran einen etwas arg verstaubten Ortholux-Trinotubus dafür herzurichten, dieser kann an diesen Stativen mit einem Ortholuxrevolver genutzt werden, da gleiche Klemmvorrichtung. Dann könnte komfortabler auch fotografiert werden.
Leider habe ich aktuell nur diesen Schnappschuss parat
bStativ.jpg

Der Nachbau von SNS deines linken Olympus war mein erstes "richtiges" Mikroskop  ;)
Beste Grüße Stefan

deBult

Ha Rolf,

Used to Bring a similar Olympus HSC and plankton net when on Holliday in coastal areas till last year, now changed to a simple (and less weight) CH2 bino.

Best, Maarten
Reading the German language is OK for me, writing is a different matter though: my apologies.

A few Olympus BH2 and CH2 stands with DIC and phase optics.
The correct number of scopes to own is N+1 (Where N is the number currently owned).

Lupus

Hallo Rolf,

wenn es schnell gehen soll nehme ich gerne mein Hertel & Reuss Mikroskop. Speziell wenn ich etwas testen möchte, auch mit der Beleuchtung, weil bei einem Hufeisenstativ alles frei zugänglich ist. Und zum Fotografieren nehme ich meist ein Fotostativ mit daran mit Gummiringen fixiertem Smartphone. Das hat den Vorteil dass der Aufbau berührungslos ist und das Stativ nicht mechanisch belastet wird.

H&R Mikroskop 2.jpg

H&R Mikroskop 3.jpg

Hubert

rhamvossen

#4
Hallo zusammen,

Vielen Dank für die Anworten. Es gibt also noch Leute die das Hufeisenstativ schätzen.

ZitatSpeziell wenn ich etwas testen möchte, auch mit der Beleuchtung, weil bei einem Hufeisenstativ alles frei zugänglich ist

Genau das ist ein grosser Vorteil des Hufeisenstativs. Eigentlich ist ein Hufeisenstativ nicht anderes als ein Foto-Tubus. Und eine sehr gute, weil sich kein Prisma, Glasplatten, zusätzliche Linsen oder andere "Murks" im Stralengang befindet.

Beim testen nütze ich das Hufeisenstativ häufig, auch weil da die Tubuslänge klar ist (einfach messen!). Bei System-Mikroskope renommierten Hersteller habe ich Foto-Tuben mit verschiedene Längen gesehen und der Einfluss von internen Optik auf die Tubuslänge ist nicht immer klar.

Fehler gibt es beim Fotografieren mit ein Hufeisenstativ kaum, einseitige chromatische Aberration tritt nicht auf weil zwischen Objektiv und Okular nichts dezentiert sein kann (ist bei Zeiss Standard häufig der Fall wenn der Tubus nicht gut zentriert ist weil die schrauben z.B. zu tief sitzen)

Beste Grüsse,

Rolf