Zeiss Lg - Feintrieb schwergängig, Griff-Schrauben lässen sich nicht lösen

Begonnen von Nochnmikroskop, Februar 11, 2024, 16:16:27 NACHMITTAGS

Vorheriges Thema - Nächstes Thema

Wutsdorff Peter

Ergänzung: Was haltet Ihr von Molykote (Molybdänsulfid)
Es gibt Schraubenausdreher. Das sind konische Schrauben mit Linksgew.
Also: in die Madenschraube ein "Löchli" mit D= 0,5*D-Made bohren (vorher körnen), dann mit dem passenden Schraubenausdreher mit Hilfe von Molykote müßte sich die Madenschraube ausdrehen lassen.
Sonst hilft nur Ausbohren mit D= 0,8*D-Made.
Die Feinmechanik-Konsrukteure lieben Madenschrauben. Bei uns am Institut waren M-SChr. verboten! 
Gruß  Peter Wff

Nochnmikroskop

Hallo, 
danke für die vielen Tipps.
Das Mikroskop funktioniert erst einmal und die Optik ist nicht in Gefahr. Ich warte, ob es wieder zäher wird. Wenn ich dann doch irgendwann alles auseinander nehmen muss, habe ich ja gute Anleitungen, wie es funktionieren kann. 

Nochmals danke an Alle.

LG Frank
Meistens Auflicht, alle Themenbereiche
Zeiss Axiolab, Keyence VHX, Olympus SZX16, Canon EOS 700D, Panasonic G9, Touptek u.a.

plaenerdd

Hallo Frank,
der zweite Knopf muss ja nicht runter, aber ich hätte das Ding so wie es ist in Waschbenzin geschmissen und danach neu gefettet, wenn Du es schon mal so weit auseinander genommen hast.
LG Gerd
Fossilien, Gesteine und Tümpeln mit
Durchlicht: Olympus VANOX mit DIC, Ph, DF und BF; etliche Zeiss-Jena-Geräte,
Auflicht: CZJ "VERTIVAL", Stemi: MBS-10, CZJ SMXX;
Inverses: Willovert mit Ph

Nochnmikroskop

Zitat von: plaenerdd in Februar 13, 2024, 21:05:12 NACHMITTAGSund danach neu gefettet
Hallo Gerd,

an 2/3 der Achse wäre ich ja nicht zum Nachfetten gekommen. Dein Tip mit dem Osim xxx habe ich bei den anderen Flächen umgesetzt. Dieses Fett hätte ich aber niemals sicher bis in den linken Teil bekommen.

Außerdem ist die Chance ja noch da alles nachzuholen --> bei Bedarf. Dank Deiner Anleitung ist das ja beim Zweiten Mal zügig gemacht. Alleine das Uhrwerk hatte ich jetzt schon 3x raus.  ::) 

 LG Frank
Meistens Auflicht, alle Themenbereiche
Zeiss Axiolab, Keyence VHX, Olympus SZX16, Canon EOS 700D, Panasonic G9, Touptek u.a.

plaenerdd

Hallo Frank,
Zitat von: NochnmikroskopAlleine das Uhrwerk hatte ich jetzt schon 3x raus.  ::)
Übung macht den Meister. Jetzt weißt Du wie es geht. ;D
LG Gerd
Fossilien, Gesteine und Tümpeln mit
Durchlicht: Olympus VANOX mit DIC, Ph, DF und BF; etliche Zeiss-Jena-Geräte,
Auflicht: CZJ "VERTIVAL", Stemi: MBS-10, CZJ SMXX;
Inverses: Willovert mit Ph

liftboy

Hallo Frank,

ZitatAlleine das Uhrwerk hatte ich jetzt schon 3x raus.

Das schafft nicht Jeder; Hut ab!

viele Grüße
Wolfgang
http://www.mikroskopie-forum.de/index.php?topic=785.msg3654#msg3654
LOMO-Service
Das Erstaunen bleibt unverändert- nur unser Mut wächst, das Erstaunliche zu verstehen.
Niels Bohr

Nochnmikroskop

Hallo Wolfgang,

bei Dir kann man ja die Anleitung von Gerd herunterladen, dann sollte es jeder schaffen.
Reparatur Zeiss LG

Wenn man die Antriebsachse vom Feintrieb entfernt hat, geht es sogar noch leichter auszubauen. 

LG Frank
Meistens Auflicht, alle Themenbereiche
Zeiss Axiolab, Keyence VHX, Olympus SZX16, Canon EOS 700D, Panasonic G9, Touptek u.a.