Brightwellia coronata Ralfs in Pritchard A. 1861 komplett

Begonnen von anne, Februar 12, 2024, 16:27:02 NACHMITTAGS

Vorheriges Thema - Nächstes Thema

Heribert Cypionka

#15
Liebe Anne,

vielen Dank, dass ich die Bilder bearbeiten durfte! Du hattest die räumliche Struktur ja schon mit dem REM-Bild gezeigt. Deswegen kommt hier wenig Überraschendes.

Zunächst für den Kreuzblick: Wer's mit Parallelblick ansieht, bekommt den Blick in die Schale hinein...

Dann für die Anaglyphenbrille, und noch eine Animation. (Dass die Unterkante flackert, liegt daran, dass das Mikroskop aus der Aufsicht-Perspektive an den dicken Kanten keine Information gewinnen konnte.)

Herzliche Grüße,
Heribert





regulus56

Lieber Heribert.
Hier flackert leider nichts  :-[
Gruß Klaus
,,Ich weiß, dass ich nichts weiß"
Und gern per Du.

anne

Lieber Heribert,
am Handy sind die Bilder schon da!
Wunderbar, ich danke Dir ganz herzlich!
Eine sehr natürliche 3D Ansicht.
lg
anne

plaenerdd

#18
Hallo Herbert,
wie immer sehr schön 3D-Bilder mit Deinem PICOLAY, aber bist Du Dir sicher, dass Du den Parameter der Z-Achse im Verhältnis zur Bildhöhe gut gewählt hast. Mir erscheint die Diatomee wie eine Halbkugel, obwohl sie doch im REM-Bild sehr viel flacher erscheint, wie eine Radkappe.
LG Gerd
Fossilien, Gesteine und Tümpeln mit
Durchlicht: Olympus VANOX mit DIC, Ph, DF und BF; etliche Zeiss-Jena-Geräte,
Auflicht: CZJ "VERTIVAL", Stemi: MBS-10, CZJ SMXX;
Inverses: Willovert mit Ph

Siegfried

Hallo Heribert
Obwohl Gerd deine Bilder zu sehen scheint, ich sehe nicht eines.
   lg von Siegfried

Peter Reil

Hallo Siegfried,

das schnelle Internet ist eben noch nicht überall verfügbar...  ;D

Spaß beiseite, passiert mir hier auch öfter, dass ich die Bilder nicht sehen kann. Eine Stunde später sind sie dann plötzlich da.

Gruß
Peter
Meine Arbeitsgeräte: Olympus BHS, Olympus CHK, Olympus SZ 30

Siegfried

#21
Hallo Peter
Diesmal aber schon 5 Stunden?
Und Gerd kann sie ja sehen?
  Gruß Siegfried

Heribert Cypionka

Liebes Forum,

es tut mir sehr leid, dass einige meine Bilder nicht sehen können. Ich hab's probiert: Mit dem Firefox geht's, mit Chrome und Microsoft Edge nicht :(

Es liegt wohl nicht an der Forensoftware, möglicherweise aber an den immer restriktiver werdenden Antivirenprogrammen, Windows-Defender, Firewall-Einstellungen etc. Die Bilder liegen auf meiner PICOLAY-Seite, die leider keine https- sondern nur eine http-Url hat. Die Browser fragen einen nicht einmal mehr, ob man ein Risiko eingehen und die Seite öffnen möchte, sondern sperren sie sofort. Ich werde nun gezwungen, mir eine kostenpflichtige https-Klassifizierung zu besorgen.

Bis ich die habe, werde ich mal versuchen, ob ich Bilder irgendwie anders anhängen kann...

LG
Heribert

Heribert Cypionka

So, die Bilder sind nun normale Anhänge und hoffentlich für alle sichtbar. Die Gif-Animation musste ich aber noch verkleinern, das die Datei >4 MB war...

Noch eine Antwort an Gerd:

Zitatbist Du Dir sicher, dass Du den Parameter der Z-Achse im Verhältnis zur Bildhöhe gut gewählt hast

Nein. Ich habe ja kürzlich hier im Forum erklärt, wie man die korrekte Tiefe ermittelt. Dazu müsste ich wissen, wie weit der Objekttisch angehoben wurde. Aber die Formcharakteristik sollte ok sein, falls Anne nicht unterschiedliche Stufen aufgenommen hat. Und die Form ist anders als bei dem REM-Bild. Es ist ja auch eine andere Art...

LG
Heribert


anne

#24
Hallo Gerd,
die abgebildete Diatomee im weiter vorne gezeigten REM ist eine Brightwellia hyperborea.
Meine ist eine Brightwellia coronata.
Da ich das Objekt auch unter dem Stereomikroskop gesehen habe , finde ich die Darstellung von Heribert sehr passend.
Hier noch ein REM Bild aus o.g. paper einer Brightwellia coronata zur Verdeutlichung.

lg
anne

be2.jpg

Heribert Cypionka

#25
... jetzt habe ich doch noch eine verbesserte Animation ohne Flatterrand hinbekommen - Bildbearbeitung 100% PICOLAY :)

LG
Heribert

plaenerdd

Hallo Anne und Herbert,
dass es sich bei dem REM-Bild in #12 um eine andere Art der gleichen Gattung handelt, hatte ich glatt überlesen. Danke für die Klarstellung!
LG Gerd
Fossilien, Gesteine und Tümpeln mit
Durchlicht: Olympus VANOX mit DIC, Ph, DF und BF; etliche Zeiss-Jena-Geräte,
Auflicht: CZJ "VERTIVAL", Stemi: MBS-10, CZJ SMXX;
Inverses: Willovert mit Ph