Autor Thema: Algen aus meinem Aquarium  (Gelesen 10986 mal)

Oliver S.

  • Member
  • Beiträge: 954
Algen aus meinem Aquarium
« am: November 22, 2008, 13:24:09 Nachmittag »
Liebe Forumsleser,
ich habe mal ein paar Algen aus meinem Südamerikaaquarium (Regenwasser, 28°C) unter die Lupe genommen und folgende Algen gefunden:
Abb1: (Vermutung: Compsopogon aeruginosus?)


Abb 2: (Vermutung: Pinselalge Rhodochorton? mit Algenparasit?)


Abb3: (nochmal Algenparasit? auf Rhodochorton?)


Abb 4: Seltsames Objekt auf Rhodochroton?)



Abb 5: (Seltsames Objekt noch mal größer)


Es würde mich freuen, wenn mir jemand bestätigen könnte, ob meine Vermutungen zutreffen oder nicht und wenn jemand eine Idee zu der Schlingalge in Abb 3 hätte.
Viele Grüße,
Oliver
« Letzte Änderung: November 22, 2008, 15:25:24 Nachmittag von Oliver S. »
(gern per "Du" )

Klaus Herrmann

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 14945
  • ∞ λ ¼
Re: Algen aus meinem Aquarium
« Antwort #1 am: November 22, 2008, 13:35:11 Nachmittag »
Hallo Oliver,

ich kenn mich nicht so aus in Algen.
Für mich sehen sie allerdings alle gleich aus : Rot-Kreuz_Alge ;)

Du hast Photobucket als Host?

Unter dem Bild sind 4 Linkformen. Den untersten mit Rechtsclick kopieren und hier den Curser an die gewünschte Stelle mit Links setzen, dann mit Rechts einfügen.
Rezept Bernhard geht prima!  :)
Mit herzlichen Mikrogrüßen

 Klaus


ich ziehe das freundschaftliche "Du" vor! ∞ λ ¼


Vorstellung: hier klicken

Oliver S.

  • Member
  • Beiträge: 954
Re: Algen aus meinem Aquarium
« Antwort #2 am: November 22, 2008, 13:47:15 Nachmittag »
Oh, danke für den Tipp! Ich glaube, jetzt klappts schon besser  :D
Oliver
(gern per "Du" )

Peter V.

  • Global Moderator
  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 15123
Re: Algen aus meinem Aquarium
« Antwort #3 am: November 22, 2008, 14:13:48 Nachmittag »
Hallo Oliver,

völlig ahnungsfrei mal ein Schnellschuß zu dem "seltsamen Objekt":

Evtl. eine Bechermoosalge ( so wie hier http://www.plingfactory.de/Science/Atlas/Kennkarten%20Algen/AndereAlgen/Source/Dinobryon%20utriculus.html )? Laut "Wassertropfen" käme auch ( oder sogar eher ) die Klechalge Epipyxis marchica infrage.

Abr ich bin absolut kein Experte, andere kennen sich da sicher besser aus.

Herzliche Grüße
Peter
« Letzte Änderung: November 22, 2008, 14:18:16 Nachmittag von Peter V. »
Bzgl. Netiquette: Heinrich Lübke, Bundespräsident 1959 - 1969: You can say you to me!
"Die Natur kennt keinen rechten Winkel" (Herbert Knebel)

Ernst Hippe

  • Member
  • Beiträge: 1797
Re: Algen aus meinem Aquarium
« Antwort #4 am: November 22, 2008, 15:01:33 Nachmittag »
Hallo,

das "seltsame Objekt" dürfte ein peritricher Ciliat ein, in Kontraktion. Welche Art, habe ich aber noch nicht herausfinden können; wenn sich dieses Wimpertier strecken würde, wäre das einfacher.
« Letzte Änderung: November 22, 2008, 15:07:29 Nachmittag von Ernst Hippe »
Gruß Ernst Hippe
Vorstellung:Hier klicken

NicLi

  • Gast
Re: Algen aus meinem Aquarium
« Antwort #5 am: November 22, 2008, 16:17:44 Nachmittag »
Hallo Herr Hippe,
wie sieht denn ein Südamerikaaquarium aus? Ist das geheizt? Salzgehalt? Mineraliengehalt?
Bietet ein solches Aquarium im Verhältnis zum Arbeitsaufwand tolle Tümpel-Erlebnisse?
Danke-
Nicolas

***

  • Gast
Re: Algen aus meinem Aquarium
« Antwort #6 am: November 22, 2008, 16:29:55 Nachmittag »
Beitragsinhalt auf Wunsch des Autors gelöscht

Eckhard

  • Member
  • Beiträge: 2126
    • Vorstellung
Re: Algen aus meinem Aquarium
« Antwort #7 am: November 22, 2008, 16:41:35 Nachmittag »
Hallo,

Südamerika = weiches Wasser (Amazonas).

Ich habe ein solches Südamerikaaquarium. 140 µS/cm Leitfähigkeit, 3-4 kH, pH 6.5, NO3 3 mg/l. 650 Liter Wasser im Kreislauf.

Um die Wasserwerte bei Berliner Betonwasser so hin zu bekommen produziere ich mit einem Ionentauscher Reinstwasser und verschneide dies mit Leitungswasser. Die nötigen Huminsäuren kommen mit Torfsäckchen, getrockneten Blättern (Walnuss) und Erlenzapfen ins Wasser. Das Wasser sieht aus wie im Regenwald - bernsteinfarben. Mein Planktonkescher fängt auch Wasserflöhe, Cyclops, Mückenlarven die lebend verfüttert werden.

Ich pflege grössere Barsche (Wildfänge), Panzerwelse und Salmler. 
Zeiss Axioscope.A1 (HF, DF, DIK, Ph, Pol, Epifluoreszenz)
Nikon SE2000U (HF, DIK, Ph)
Olympus SZX 12 (HF, DF, Pol)
Zeiss Sigma (ETSE, InLens SE)

www.wunderkanone.de
www.penard.de
www.flickr.com/wunderkanone

Ralf

  • Member
  • Beiträge: 773
    • Kleine Lebewesen mit dem Milkroskop betrachtet
Re: Algen aus meinem Aquarium
« Antwort #8 am: November 22, 2008, 19:11:11 Nachmittag »
Hallo Oliver,

Compsopogon ist sicher richtig, bis zur Art kann ich diese Rotalger leider nicht bestimmen. Statt Statt Rhodochorton käme für mich eher Audouinella in Frage. Siehe Kosmos Algenführerr und meine HP http://www.dr-ralf-wagner.de/Rotalgen.html .
Das seltsame Objekt ist ein Ciliat, eine Art Pokaltierchen, eventuell Vaginicula.


Bernhard Lebeda

  • Gast
Re: Algen aus meinem Aquarium
« Antwort #9 am: November 22, 2008, 21:31:03 Nachmittag »

Das seltsame Objekt ist ein Ciliat, eine Art Pokaltierchen, eventuell Vaginicula.




Wegen des Stieles würde ich auch auf Pokaltierchen (Cothurnia) und nicht auf Vaginicola tippen!


Gruss

Bernhard

Oliver S.

  • Member
  • Beiträge: 954
Re: Algen aus meinem Aquarium
« Antwort #10 am: November 22, 2008, 23:09:45 Nachmittag »
ui! das sind ja schon viele sehr gute und sehr hilfreich Rückmeldungen. Vielen Dank dafür erst mal an alle!
Da oben gefragt wurde, was mit Südamerikaaquarium gemeint ist: Einfach ein Becken (329L), dass überwiegend mit sehr weichem Wasser (in meinem Falle Regenwasser) und Fischen aus SA ( z.B. Diskus, Neons, Panzerwelse, Rotaugen usw.) und entsprechenden Pflanzen (z.B. Cryptocoryne, Vallisneria)  bei relativ hohen Temperaturen (hier 28-30°C) gefahren wird.
Viele Grüße, Oliver
(gern per "Du" )

Bernhard Lebeda

  • Gast
Re: Algen aus meinem Aquarium
« Antwort #11 am: November 23, 2008, 01:01:25 Vormittag »
Noch ein kleines Beispiel:

Cothurnia



Bernhard

Oliver S.

  • Member
  • Beiträge: 954
Re: Algen aus meinem Aquarium
« Antwort #12 am: November 23, 2008, 12:06:08 Nachmittag »
Hallo Oliver,

Compsopogon ist sicher richtig, bis zur Art kann ich diese Rotalger leider nicht bestimmen. Statt Statt Rhodochorton käme für mich eher Audouinella in Frage. Siehe Kosmos Algenführerr und meine HP http://www.dr-ralf-wagner.de/Rotalgen.html .
Das seltsame Objekt ist ein Ciliat, eine Art Pokaltierchen, eventuell Vaginicula.



Danke Ralf für den Hinweis. Ich habe mal in dem Algenführer  nachgesehen. Da steht auf S. 330: "Audouinella... Besonderheiten: ... schwierige Gattung, die von verschiedenen Autoren unterschiedlich benannt wird (Rodochorton, Chantransia, Pseudochantransia). Somit hätten wir dann wohl beide einen gebräuchlichen Namen gefunden  :)

Danke auch Bernhard. Das überzeugt mich vollkommen.

Gruß, Oliver
« Letzte Änderung: November 23, 2008, 15:58:30 Nachmittag von Oliver S. »
(gern per "Du" )