Hauptmenü

Preiswerte Kamera

Begonnen von Caro, Mai 07, 2024, 18:38:48 NACHMITTAGS

Vorheriges Thema - Nächstes Thema

A. Büschlen

Hallo,

eine Ergänzung zum Hinweis von Gerhard:

Eine Kopie aus einer Leica Gebrauchsanleitung zum Mikroskopträger AX:

Leica axial .JPG

Quelle:Leica Publication M2-143-004. english/french/german/spanish . Printed in Swizerland - V98-RDV

Arnold Büschlen
Schwerpunkt z.Z.:
- Laub- und Lebermoose.
- Ascomyceten als Bryoparasiten.
- Nikon Optiphot I mit HF, DIC.
- Nikon Microphot mit HF, Pol.
- Zeiss Standard Universal mit HF, Ph, Pol.
- Wild M3Z mit Ergotubus.
- Nikon SMZ-U Zoom 1:10 mit ED Plan Apo 1x.

Peter V.

#16
Hallo Caro,

Industrie- oder Mikroskopkamera sind immer die deutlich schlechtere Wahl, wenn es um qualittiv hochwertige Mikrofototgrafie geht. Von solchen Kameras kann man grundsätzlich deutlich abraten, wobei das oft nicht einmal eine Frage der Preisklasse ist. Optimal sind und bleiben Consumerkameras (also DSLRs oder mittlerweile eher schon die DSLMs, also die "Spiegellosen"). Es ist immer eine erhebliche Frickelei in den Einstellmenüs der Industrie- und Mikroskopkameras, um ein auch nur halbwegs anständiges Bild zu bekommen, meist kommt kaum etwas Gescheites dabei heraus. Vergiss diese Kameras einfach für Deinen Zweck und beschäftige Dich nicht weiter damit.

Herzliche Grüße
Peter
Dieses Post wurde CO2-neutral erstellt und ist vegan. Für 100 Posts lasse ich ein Gänseblümchen in Ecuador pflanzen.

Caro

Ok, ich weiß jetzt Bescheid.

Keine Industriekamera und auch keine Mikroskopkamera. Ich habe beides auch nur getestet. Gerne würde ich auch Euren Weg testen, mal sehen ob sich die Möglichkeit ergibt.

Viele Grüße
Caro

Stuessi

Zitat von: Caro in Mai 12, 2024, 12:36:19 NACHMITTAGSIch habe beides auch nur getestet. Gerne würde ich auch Euren Weg testen, mal sehen ob sich die Möglichkeit ergibt

Hallo Caro,

unter
https://www.mikroskopie-forum.de/index.php?topic=48915.0
findest Du Beispiele.
Ich verwende an meinen Stereomikroskopen oft eine Sony NEX-5N. Das Gehäuse gibt es manchmal für ca. 100 € gebraucht.

Viele Grüße,
Rolf