Autor Thema: Das Einschlaglupen-Phänomen bei ebay  (Gelesen 40643 mal)

beamish

  • Member
  • Beiträge: 3114
Re: Das Einschlaglupen-Phänomen bei ebay
« Antwort #30 am: April 04, 2010, 12:27:07 Nachmittag »
Hallo Peter,

Sie sind doch nicht so selten!!!
bei uns... aber in den USA z.B.? ich sehe bei ebay.com keine einzige.

Herzlich

Martin
« Letzte Änderung: April 04, 2010, 23:11:50 Nachmittag von beamish »
Zeiss RA mit Trinotubus 0/100
No-Name China-Stereomikroskop mit Trinotubus
beide mit Canon EOS 500D

Muschelbluemchen

  • Member
  • Beiträge: 432
Re: Das Einschlaglupen-Phänomen bei ebay
« Antwort #31 am: April 04, 2010, 19:35:13 Nachmittag »
Ich denke da ist was kräftig illegales am Köcheln. Computeruser sind nicht sehr einfallsreich im Erfinden neuer Namen -
also der Name betong ist doch irgendwie schon bekannt: siehe: http://www.henningschuerig.de/blog/2007/08/03/geschaeftsangebot-von-herrn-betong/

Klaus Henkel

  • Member
  • Beiträge: 1871
    • Homepage der MVM
Re: Das Einschlaglupen-Phänomen bei ebay
« Antwort #32 am: April 04, 2010, 19:39:00 Nachmittag »
Ich denke da ist was kräftig illegales am Köcheln. Computeruser sind nicht sehr einfallsreich im Erfinden neuer Namen -
also der Name betong ist doch irgendwie schon bekannt: siehe: http://www.henningschuerig.de/blog/2007/08/03/geschaeftsangebot-von-herrn-betong/

In einem öffentlichen Medium wie dem Internet, wäre ich mit solchen Aussagen sehr, sehr vorsichtig. Das kann einem den Besuch vom Staatsanwalt wegen übler Nachrede, Verleumdung und Geschäftsschädigung einbringen.
Nichts für ungut.
KLH

Muschelbluemchen

  • Member
  • Beiträge: 432
Re: Das Einschlaglupen-Phänomen bei ebay
« Antwort #33 am: April 04, 2010, 20:05:42 Nachmittag »
Bin ich froh da nicht alleine in den Knast zu gehen, weil da einige mündige Bürger laut gedacht haben -
dort können wir uns wenigstens über Mikroskopie unterhalten.
Eigenartig wenn eine Lupe um 750Euro über den Tisch geht, da scheint alles in Ordnung zu sein
(Sammlern traut man offensichtlich einiges zu, wo andere Mitbürger die Entmündigung durch die möglichen Erben
fürchten müssen), wenn ich aber ein Zeiss Axioskop am Flohmarkt um 100Euro erwerbe,
muss ich fürchten wegen Hehlerei belangt zu werden ???.

Wie auch immer - ich unterstelle NIEMANDEN böse Absichten, ich widerufe meinen Gedanken zur Illegalität
unterhalten wir uns einfach über die Verwendung des Namens betong im Internet!

mfG
Leopold
« Letzte Änderung: April 04, 2010, 22:34:04 Nachmittag von Muschelbluemchen »

Hyperion

  • Gast
Re: Das Einschlaglupen-Phänomen bei ebay
« Antwort #34 am: April 04, 2010, 21:12:29 Nachmittag »
Ich denke mittlerweile auch, dass es sich um Sammler und Sammlerstücke handelt.

Ich bin z. B. auf der Suche nach bestimmter alter chemischer Literatur und da findet man auch oft solche Preise:

http://www.amazon.de/gp/offer-listing/B0000BR8BM/ref=dp_olp_used?ie=UTF8&condition=used&tag=findmybookde-21

RainerTeubner

  • Member
  • Beiträge: 1055
Re: Das Einschlaglupen-Phänomen bei ebay
« Antwort #35 am: April 04, 2010, 21:17:16 Nachmittag »
Hallo,

 ein Band vom "Gmelin" war aber auch neu nicht für wesentlich weniger Geld zu haben.

Viele Ostergrüße

Rainer
Mikroskop: Carl Zeiss Standard Universal
Bildbearbeitung: Gimp und picolay
Kamera: Canon EOS 5D II

Michael W.

  • Member
  • Beiträge: 398
Re: Das Einschlaglupen-Phänomen bei ebay
« Antwort #36 am: April 04, 2010, 23:01:14 Nachmittag »
Hallo,

eben ging die Zeiss Winkel Klapplupe für ein ordentliches Sümmchen weg. Wer sich vor größeren Zahlen fürchtet, sollte den Link besser nicht anklicken  ;D  http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?ViewItem&item=260575427288  Und wer selber so eine Lupe hat, der kann sich glücklich schätzen.

Österliche Grüße
Michael
Am liebsten per "Du"

Peter V.

  • Global Moderator
  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 15967
Re: Das Einschlaglupen-Phänomen bei ebay
« Antwort #37 am: April 04, 2010, 23:09:46 Nachmittag »

   
Bzgl. Netiquette: Heinrich Lübke, Bundespräsident 1959 - 1969: You can say you to me!
"Die Natur kennt keinen rechten Winkel" (Herbert Knebel)

beamish

  • Member
  • Beiträge: 3114
Re: Das Einschlaglupen-Phänomen bei ebay
« Antwort #38 am: April 04, 2010, 23:19:45 Nachmittag »
Ich denke mittlerweile auch, dass es sich um Sammler und Sammlerstücke handelt.

Ich bin z. B. auf der Suche nach bestimmter alter chemischer Literatur und da findet man auch oft solche Preise:

http://www.amazon.de/gp/offer-listing/B0000BR8BM/ref=dp_olp_used?ie=UTF8&condition=used&tag=findmybookde-21

Hallo Dominik,

da gibt es bei Amazon zahllose Beispiele von vor allem amerikanischen Anbietern, die für vergriffene Werke Phantasiepreise verlangen. (Frei nach dem schwäbischen Spruch "Jeden Tag steht ä Dummer auf"). D.h. einer wird vielleicht reinfallen.
Ich sage, solche Angebote einfach ignorieren. Wenn nicht heute, dann kommt morgen ein anderes Angebot.

Herzlich,

Martin

PS: bin kein Schwabe, aber mit einer verheiratet...

Zeiss RA mit Trinotubus 0/100
No-Name China-Stereomikroskop mit Trinotubus
beide mit Canon EOS 500D

beamish

  • Member
  • Beiträge: 3114
Re: Das Einschlaglupen-Phänomen bei ebay
« Antwort #39 am: April 04, 2010, 23:29:17 Nachmittag »
PS:

hier bekommst Du Dein Buch z.B. für 50 €:
http://www.antiqbook.com/books/bookinfo.phtml?nr=1209181554

Grüße,

Martin
Zeiss RA mit Trinotubus 0/100
No-Name China-Stereomikroskop mit Trinotubus
beide mit Canon EOS 500D

Peter V.

  • Global Moderator
  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 15967
Re: Das Einschlaglupen-Phänomen bei ebay
« Antwort #40 am: April 04, 2010, 23:32:57 Nachmittag »
PS:

hier bekommst Du Dein Buch z.B. für 50 €:
http://www.antiqbook.com/books/bookinfo.phtml?nr=1209181554

Grüße,

Martin

Man staunt...!!!!

Herzliche Grüße
Peter
Bzgl. Netiquette: Heinrich Lübke, Bundespräsident 1959 - 1969: You can say you to me!
"Die Natur kennt keinen rechten Winkel" (Herbert Knebel)

beamish

  • Member
  • Beiträge: 3114
Re: Das Einschlaglupen-Phänomen bei ebay
« Antwort #41 am: April 19, 2010, 21:54:42 Nachmittag »
Schlägt das dem Faß den Boden aus der Krone?

Ich meine schon!

http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?ViewItem&item=170470710928

völlig verwirrt,

Martin
Zeiss RA mit Trinotubus 0/100
No-Name China-Stereomikroskop mit Trinotubus
beide mit Canon EOS 500D

Peter V.

  • Global Moderator
  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 15967
Re: Das Einschlaglupen-Phänomen bei ebay
« Antwort #42 am: April 19, 2010, 23:38:49 Nachmittag »
Hallo!

Und die Vermutung von Klaus Henkel ging ja dahin, dass der sehr hohe Preis evtl. auf den seltenen Markennamen "Zeiss Winkel" in Verbindung mit Einschlaglupen zurückzuführen sei. Nur: Dies ist keine Zeiss Winkel!
Wirklich interesant. Werde mal versuchen, in die Szene einzudringen, indem ich mir eine Lupe ersteigere  ;D
Werde dazu wohl mal eine Lebensversicherung kündigen....

Hezrliche Grüße
Peter
Bzgl. Netiquette: Heinrich Lübke, Bundespräsident 1959 - 1969: You can say you to me!
"Die Natur kennt keinen rechten Winkel" (Herbert Knebel)

TPL

  • Member
  • Beiträge: 3249
Re: Das Einschlaglupen-Phänomen bei ebay
« Antwort #43 am: April 20, 2010, 10:30:45 Vormittag »
Und die Vermutung von Klaus Henkel ging ja dahin, dass der sehr hohe Preis evtl. auf den seltenen Markennamen "Zeiss Winkel" in Verbindung mit Einschlaglupen zurückzuführen sei. Nur: Dies ist keine Zeiss Winkel!
Nichts für ungut, aber diese Erklärung halte ich (als Zeiss-Winkel-Liebhaber und -Sammler) nicht für besonders plausibel. Zwar wurden Geräte mit dem Signet Zeiss-Winkel (im stilisierten Dublett) tatsächlich nur von 1935 bis etwa 1955-57 verkauft, aber allein die Zahlen der damit gravierten Mikroskop-Stative gingen ja in die Zehntausende. Zusätzlich wurde (fast*) das gesamte Mikroskop-Zubehör mit dem Zeiss-Winkel-Signet graviert und "nebenher" produzierte Zeiss-Winkel noch in Massen Polarimeter und andere Messgeräte!

Dass Zeiss-West in dieser Zeit Artikel bei Zeiss-Ost fertigen ließ, lese ich zum ersten Mal (was nicht heißen muss, dass es nicht doch so war - die Quellen würden mich allerdings interessieren). Auch dies scheint mir aber wenig wahrscheinlich, denn Zeiss-Ost und Zeiss-West lagen zu Beginn der 1950er Jahre in heftigen Rechtsstreiten miteinander. Da es hierbei insbesondere um Markennamen ging, wäre eine gleichzeitige Fertigung egal welcher Teile unter dem Namen des gerichtlichen Gegners wohl nicht sonderlich klug...

Zeiss-winkelige Grüße, Thomas

* fast, weil die in Oberkochen gefertigten W-Stative und die Stereomikroskope mit Opton, Zeiss-Opton und Carl Zeiss graviert wurden.

Ergänzung: Eine Woche nach der Zeiss-Winkel-Einschlaglupe (für 1001 Euro) ging eine Zeiss-Winkel "Telupan" (ebenfalls aus Bakelit, http://www.monocular.info/zw3-5x20.htm) für gerade mal 25 Euro über den Tisch.
« Letzte Änderung: Juni 22, 2010, 08:22:50 Vormittag von TPL »

Jürgen H.

  • Member
  • Beiträge: 1513
Re: Das Einschlaglupen-Phänomen bei ebay
« Antwort #44 am: April 20, 2010, 19:16:30 Nachmittag »
Verkaufserlöse von Lupen und ähnlichen Artikeln, zu welchem idiotischen Preis auch immer, sind jedenfalls steuerfrei, wenn es nicht gewerblich gemacht wird.

Mikrogrüße

Jürgen