Autor Thema: Botanik: Jahreszeitliches (Spargel) *  (Gelesen 4109 mal)

Detlef Kramer

  • Global Moderator
  • Member
  • Beiträge: 3727
  • Detlef Kramer, gerne per Du
Botanik: Jahreszeitliches (Spargel) *
« am: Mai 12, 2010, 20:34:08 Nachmittag »
Hallo Pflanzenfreunde,

seit langem wieder einmal ein nicht ganz ernst gemeintes Rätsel von mir. Das Foto ist nicht optimal, braucht nicht diskutiert werden, aber es zeigt, auf was es ankommt und darauf kommt es mir an.

Die Auflösung dürfte nur Minuten dauern und dann gebe ich gerne noch ein paar Erklärungen.

Technik: Freihandschnitt mit Rasierklinge an Frischmaterial, FCA, Isoprop., Euparal (mein Includal CB ist eingetrocknet  :(), Zeiss 10 x Planapo, KPL W 10 x, Canon PS 590.


Wer nicht raten möchte, kann sich gerne die exif-Datei anschauen; soll ja kein Geheimnis sein.

Herzliche Grüße

Detlef
« Letzte Änderung: November 10, 2014, 21:36:37 Nachmittag von Fahrenheit »
Dr. Detlef Kramer, gerne per DU

Vorstellung: Hier klicken

Kay Hoerster

  • Member
  • Beiträge: 839
Re: Jahreszeitliches
« Antwort #1 am: Mai 12, 2010, 20:53:14 Nachmittag »
Hallo Detlef,

mmmmmhhhh, lecker....http://www.niedersaechsische-spargelstrasse.de/
Deutscher oder süd-europäischer? Bei uns in Braunschweig geht es auch gerade los.

Guten Appetit wünscht

Kay

Oliver S.

  • Member
  • Beiträge: 953
Re: Jahreszeitliches
« Antwort #2 am: Mai 12, 2010, 20:55:31 Nachmittag »
Hallo Detlef,
eine Monokotyledone, die wahrscheinlich im sandigen Boden um Darmstadt  gewachsen ist und oft gemeinsam mit einer gelben Emulsion auftritt. Es gibt die Monokotyle weiss oder grün.
Gruß, Oliver
(gern per "Du" )

beamish

  • Member
  • Beiträge: 2743
Re: Jahreszeitliches
« Antwort #3 am: Mai 12, 2010, 21:03:21 Nachmittag »
Die häufig auftretende rosa Hülle kann uns sicher von unseren Histologen erklärt werden...

Herzlich,

Martin
Zeiss RA mit Trinotubus 0/100
No-Name China-Stereomikroskop mit Trinotubus
beide mit Canon EOS 500D

A. Büschlen

  • Member
  • Beiträge: 2127
Re: Jahreszeitliches
« Antwort #4 am: Mai 12, 2010, 21:04:07 Nachmittag »
Hallo Detlef,
sehr feiner Schnitt! aber ich habe gelesen!

Ich bin immer wieder überrascht, wie mein Organismus den Duftstoff der Spargel nicht abbauen kann und wie nachhaltig dieser wahrgenommen wird. Kann vielleicht Jemand verständlich erklären, warum natürliche Farb -und Duftstoffe aus Nahrungsmitteln nicht von allen abgebaut werden können. Fehlen für diesen Vorgang Enzyme oder...?
Bin gespannt was ihr dazu meint.

Freundliche Grüsse

Arnold

treinisch

  • Member
  • Beiträge: 3099
Re: Jahreszeitliches
« Antwort #5 am: Mai 12, 2010, 22:04:36 Nachmittag »
Hallo Detlef,
sehr feiner Schnitt! aber ich habe gelesen!

Ich bin immer wieder überrascht, wie mein Organismus den Duftstoff der Spargel nicht abbauen kann und wie nachhaltig dieser wahrgenommen wird. Kann vielleicht Jemand verständlich erklären, warum natürliche Farb -und Duftstoffe aus Nahrungsmitteln nicht von allen abgebaut werden können. Fehlen für diesen Vorgang Enzyme oder...?
Bin gespannt was ihr dazu meint.

Hallo Arnold,

bei Spargel scheint das sehr spannend zu sein: es gibt wohl Ausscheider und Nichtausscheider und Menschen die den charakteristischen Geruch riechen können und solche die dies eben nicht können.

Die beste Abhandlung, die mir bisher untergekommen ist, ist:

Mitchell SC, Drug Metabolism & Disposition, 2001 vol. 29 no. 4 539-543

Volltext hier: http://dmd.aspetjournals.org/content/29/4/539.full

Vlg

Timm
Gerne per Du!

Meine Vorstellung.

A. Büschlen

  • Member
  • Beiträge: 2127
Re: Jahreszeitliches
« Antwort #6 am: Mai 12, 2010, 22:09:22 Nachmittag »
Hallo Timm, besten Dank!

Gruss Arnold

Detlef Kramer

  • Global Moderator
  • Member
  • Beiträge: 3727
  • Detlef Kramer, gerne per Du
Re: Jahreszeitliches
« Antwort #7 am: Mai 12, 2010, 22:19:09 Nachmittag »
Hallo,

also nochmals, zum Abschluss:

was den "Spargel-Pipi" angeht: dazu wurde in hiesigen Zeitungen kolportiert, dass es vom Spargel abhängt. Nicht jeder Spargel, vor allem der junge, der unter Folie gezogen wird, hat die entsprechenden schwefelhaltigen Verbindungen.

Was ich noch zur Anatomie sage wollte und das war auch für mich neu:

1. Wozu muss man Spargel, zumindest den weißen, schälen? Das erkennt man an der Peripherie: ein dickes Sklerenchym.

2. Die gleichmäßig verteilten, geschlossen kollateralen Leitbündel haben noch keine stark verdickten Tracheen; man sieht deutlich, dass sie angelegt sind, aber noch ganz dünne Zellwände besitzen - sie ärgern uns also noch nicht beim Essen.

3. und das extrem o.t.: Spargel muss kein teures Gemüse sein. Wir hatten heute zu zweit 350 g zu € 2,50 mit ein paar Kartoffeln und Schinken; wahrlich kein Luxus, aber köstlich.

Herzliche Grüße

Detlef
Dr. Detlef Kramer, gerne per DU

Vorstellung: Hier klicken