Autor Thema: Botanik: Tanne (Abies) *  (Gelesen 6217 mal)

Eckhard

  • Member
  • Beiträge: 2126
    • Vorstellung
Botanik: Tanne (Abies) *
« am: Juni 29, 2010, 13:34:40 Nachmittag »
Hallo,

diesen Schnitt hab ich im Herbst letzen Jahres gemacht. Es ist eine Zweig der vor unserem Haus stehenden Tanne. Da wir an anderer Stelle im Forum gerade über DSLRs als Mikroskopkameras diskutieren, dachte ich mir, hol mal den Tannenschnitt und mache frische Bilder. Die Tanne wurde natürlich unfixiert mit der Möhre geschnitten und mit Robin Wackers W3A Färbung angehübscht.
 

5x, Dunkelfeld


10x, teilweise polarisiertes Licht

Benutzt wurde ein Zeiss Plan Neofluar 5x bzw. Zeiss Planapochromat 10x, ein Zeiss 2.5x Projektiv und eine Nikon D700 Vollformatkamera. Hier die Kameraparameter, diese sind bis auf die Belichtungszeit identisch mit denen, die ich bei der D5000 benutze. Manueller Modus, Weissabgleich Automatik, 1/2.5 Sek Belichtung, ISO 200, Spiegelvorauslösung, Farbwiedergabe Brilliant, alle Entrauschungsoptionen ausgeschaltet, sauber geköhlert!

Alle Bilder Einzelaufnahmen ohne Bildbearbeitung. Nicht immer gelingt es, so sauber zu arbeiten. Aber es lohnt sich, dies zu üben, denn im Okular hat man ja keinen Reparaturstempel zur Verfügung ;)

Herzliche Mikrogrüsse
Eckhard
« Letzte Änderung: Oktober 23, 2014, 10:59:27 Vormittag von Fahrenheit »
Zeiss Axioscope.A1 (HF, DF, DIK, Ph, Pol, Epifluoreszenz)
Nikon SE2000U (HF, DIK, Ph)
Olympus SZX 12 (HF, DF, Pol)
Zeiss Sigma (ETSE, InLens SE)

www.wunderkanone.de
www.penard.de
www.flickr.com/wunderkanone

bini

  • Member
  • Beiträge: 148
Re: Tanne (Abies)
« Antwort #1 am: Juni 29, 2010, 14:05:50 Nachmittag »
Hallo Ecki,

was soll man dazu sagen...

einfach wunderschön!!!

Grüße von Herzen
Bini

Mila

  • Gast
Re: Tanne (Abies)
« Antwort #2 am: Juni 29, 2010, 14:24:07 Nachmittag »
Hallo Eckhard,

einfach sensationell!!! :)

Herzliche Grüße
Mila

Fahrenheit

  • Global Moderator
  • Member
  • Beiträge: 6160
    • Mikroskopisches Kollegium Bonn
Re: Tanne (Abies)
« Antwort #3 am: Juni 29, 2010, 15:57:24 Nachmittag »
Lieber Eckhard,

die hast Du aber wirklich ordentlich angehübscht!  ;D

Klasse Schnitt - auch die großen Rindenzellen ohne Risse und Quetschungen - und über die Färbung brauchen wir garnicht zu reden.

Herzliche Grüße nach Berlin!
Jörg
Hier geht's zur Vorstellung: Klick !
Und hier zur Webseite des MKB: Klick !

Arbeitsmikroskop: Leica DMLS
Zum Mitnehmen: Leitz SM
Für draussen: Leitz HM

Rolf-Dieter Müller

  • Member
  • Beiträge: 926
Re: Tanne (Abies)
« Antwort #4 am: Juni 29, 2010, 19:58:04 Nachmittag »
Eckhard,

Zeiss-Optik und eine Nikon Vollformat-Kamera, das ist der Stoff aus dem Träume gemacht werden.

Deine Aufnahmen sind für mich so überzeugend, das ich ab heute auch an die Eignung von Vollformat-Kameras in der Mikrofotografie glauben muss.

Was mich aber am meisten erstaunt ist die brilliante Wiedergabe des 5x Plan-Neofluar. Nicht schlecht.

Viele Mikrogrüße
Rolf-Dieter

Eckhard

  • Member
  • Beiträge: 2126
    • Vorstellung
Re: Tanne (Abies)
« Antwort #5 am: Juni 29, 2010, 20:32:41 Nachmittag »
Hallo,

Danke für die Blumen. Erstaunlich, wer die Fotos so kommentiert und wer nicht ;)

Ich bin selbst sehr verwundert, wie viel besser die D700 als die D5000 ist.

Herzliche Grüsse
Eckhard
Zeiss Axioscope.A1 (HF, DF, DIK, Ph, Pol, Epifluoreszenz)
Nikon SE2000U (HF, DIK, Ph)
Olympus SZX 12 (HF, DF, Pol)
Zeiss Sigma (ETSE, InLens SE)

www.wunderkanone.de
www.penard.de
www.flickr.com/wunderkanone

Muschelbluemchen

  • Member
  • Beiträge: 391
Re: Tanne (Abies)
« Antwort #6 am: Juni 29, 2010, 20:59:43 Nachmittag »
Tolle Aufnahmen - da merkt man das qualitative Equipment, da kann nicht mehr viel schief gehen wenn der Schnitt okay ist -
was er ja wirklich ist!

mit freundlichen Mikrogrüßen
Leopold




Klaus Herrmann

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 14947
  • ∞ λ ¼
Re: Tanne (Abies)
« Antwort #7 am: Juni 29, 2010, 22:59:52 Nachmittag »
Hallo Eckhard,

die beiden Bilder habe ich in meine "Ehrengallerie" reinkopiert - wie den etzoldgrünen Hopfen von Leopold der wieder mal Masstäbe setzt, die ich nie erreichen werde.
Aber es freut mich schon, wenn "mein" Etzold so schöne Ergebnisse bringt! So fällt auch mal ein Brosamen vom Tisch des Herrn zu mir herunter!  :D
Mit herzlichen Mikrogrüßen

 Klaus


ich ziehe das freundschaftliche "Du" vor! ∞ λ ¼


Vorstellung: hier klicken

Jan Kros

  • Gast
Re: Tanne (Abies)
« Antwort #8 am: Juni 30, 2010, 15:24:40 Nachmittag »
Hallo Eckhard,
Sehr schöne Aufnahmen von ein wunderbaren Schnitt.
Wenn die Schnitten frisch geschnitten sind werden sie dann erst fixiert oder wie machst Du das.

Herzlichen Gruss
Jan kros

Eckhard

  • Member
  • Beiträge: 2126
    • Vorstellung
Re: Tanne (Abies)
« Antwort #9 am: Juli 01, 2010, 08:57:47 Vormittag »
Hallo Jan,

ich schneide frisch und fixiere den Schnitt hinterher. So werden die Farben kräftiger.

Hier noch 2 Hellfeld Aufnahmen:


10x


20x

Herzliche Grüsse
Eckhard
Zeiss Axioscope.A1 (HF, DF, DIK, Ph, Pol, Epifluoreszenz)
Nikon SE2000U (HF, DIK, Ph)
Olympus SZX 12 (HF, DF, Pol)
Zeiss Sigma (ETSE, InLens SE)

www.wunderkanone.de
www.penard.de
www.flickr.com/wunderkanone

Jan Kros

  • Gast
Re: Tanne (Abies)
« Antwort #10 am: Juli 01, 2010, 11:32:34 Vormittag »
Hallo Eckhard,
Dankr für diesen Auskunft, ich werde das demnächst auch so machen.
Manche Stengel lassen sich dann wahrscheinlich auch besser schneiden.

Herzlichen Gruss
Jan

Bernhard Lebeda

  • Member
  • Beiträge: 2634
Re: Tanne (Abies)
« Antwort #11 am: Juli 01, 2010, 11:51:28 Vormittag »
Hallo Eckhard

Bild 1 Hellfeld finde ich wunderschön!!  Es hat eine interessante Tiefenwirkung, die bei einem bot. Schnitt ja nicht unbedingt zu erwarten ist.

na ja, nu sag ichs doch: ich finde so eine schöne Färbung verdient Hellfeld. Dein obiges DF Bild ist nach meinem Geschmack einen Touch zu dunkel. Der Abschnitt des Schnittes auf 11 Uhr geht ziemlich unter und das schöne grün des Leitbündelgewebes verschindet fast ganz im dunklen Nirwana. Du zeigst den Schnitt ja auch auf Deiner HP, das Bild (von 2009) finde ich gelungener. In dem Zusammenhang würde mich doch noch interessieren, warum Du Deine neue Kamera soo viel besser findest. Sie kostet immerhin das 4fache der D5000 und ich kann keinen so grossen Unterschied auf Deinen alten und neuen Bildern erkennen.  Und falls Du auf die Diskussion die Herr Jülich begonnen hatte anspielst, sei daran erinnert dass der Preisrahmen inklusive Adaption 1000€ war!!


Viele Mikrogrüsse

Bernhard

« Letzte Änderung: Juli 01, 2010, 11:53:15 Vormittag von Bernhard Lebeda »
Ich bevorzuge das "DU"

Vorstellung

Eckhard

  • Member
  • Beiträge: 2126
    • Vorstellung
Re: Tanne (Abies)
« Antwort #12 am: Juli 01, 2010, 12:14:14 Nachmittag »
Hallo Bernhard,

ich habe aus meiner analogen Fotozeit noch einige sehr schöne Nikon Objektive, auch Superweitwinkel. Der 1,5x Faktor der kleinen Chips, mit denen ein 17 mm zum ungefähr 25 mm wird, fand ich sehr einschränkend. Vor drei Monaten ergab es sich, dass ich günstig eine D700 Vollformat Kamera bekommen konnte.

Von den ersten Bildern war ich hin und weg. Kein Vergleich mit einer DX Kamera.

Ich habe mich bisher erfolgreich dagegen gesträubt, die D700 aufs Mikroskop zu schrauben und mir immer wieder eingeredet, dass bringt nichts. Dummerweise hat Rolf-Dieter immer wieder gepikst, bis ich sie mal raufgeschraubt habe. Nun hab ich den Salat, die D700 ist am Mikroskop und ich laufe mit der D5000 in der Botanik rum ;)

Die Tannenbilder sind die ersten Fotos mit der D700. Mit der Belichtung des Dunkelfeldbildes hast Du recht, da muss ich wohl noch etwas experimentieren.

Die Diskussion mit Herrn Jülich hat hiermit in der Tat nichts zu tun, die D700 ist ausserhalb der Preisrange.

Herzliche Mikrogrüsse
Eckhard
« Letzte Änderung: Juli 01, 2010, 12:56:12 Nachmittag von Eckhard »
Zeiss Axioscope.A1 (HF, DF, DIK, Ph, Pol, Epifluoreszenz)
Nikon SE2000U (HF, DIK, Ph)
Olympus SZX 12 (HF, DF, Pol)
Zeiss Sigma (ETSE, InLens SE)

www.wunderkanone.de
www.penard.de
www.flickr.com/wunderkanone