Autor Thema: Tussilago - Embryoentwicklung  (Gelesen 2105 mal)

Holger Adelmann

  • Global Moderator
  • Member
  • Beiträge: 1532
Tussilago - Embryoentwicklung
« am: Juli 23, 2010, 02:23:01 Vormittag »
Liebe Kollegen

mal was ungewöhnliches von mir - was BOTANISCHES, jawohl  ;)

Die Schnitte habe ich bestimmt vor 20 Jahren gemacht und mit Astrablau-Safranin gefärbt (na wahrscheinlich hätten die Schnitte noch was länger im Salzsäurealkohol bleiben können ...).
Dennoch - im guten Caedax haben sie ihre Leuchtkraft voll behalten.

Ich bin ja kein Spezialist, aber im Bild 1 bzw 4 sieht es für mich so aus als ob der Pollenkern kurz vor der Verschmelzung mit dem Eikern steht !?
Bitte um Aufklärung...

Gute Nacht
Holger













Mila

  • Gast
Re: Tussilago - Embryoentwicklung
« Antwort #1 am: Juli 23, 2010, 08:32:02 Vormittag »
Hallo Holger,

das ist wieder ein interessanter Beitrag für mich und meine Schüler :)

Bei Bild vier könnten es auch die beiden Polkerne sein, die man sieht, links kann man schwach die Antipoden erkennen denke ich:

http://de.academic.ru/dic.nsf/dewiki/1119877

Ich kenne da aber eher die Zeichnungen in den Lehrbüchern, bespreche das Thema auch nur sehr oberflächlich im Unterricht.

War die Stammpflanze Tussilago farfara, der Huflattich? Dann wäre es eine Heilpflanze :)

Viele Grüße
Mila

-JS-

  • Member
  • Beiträge: 705
Re: Tussilago - Embryoentwicklung
« Antwort #2 am: Juli 24, 2010, 01:10:39 Vormittag »
Mila...
(Schmunzel ON..)
Du kannst es nicht lassen, gell?
Wenn ein Thread auch nur entfernt mit > DAB 6, Ph.Eur. oder DAC in Verbindung
gebracht werden kann, bist Du unweigerlich zur Stelle...
(streiche unweigerlich, setze vorhersagbar   ;D).
Freut mich aber immer wieder, dass auch die Verbindung zur Pharmazie dank
Deiner netten Beiträge nicht so ganz ausser Acht gelassen wird.
(Schmunzel OFF..).
Lieben Gruß und schönes Wochenende.
Joachim
... bevorzugt es, ge_Du_zt zu werden ...

Mila

  • Gast
Re: Tussilago - Embryoentwicklung
« Antwort #3 am: Juli 24, 2010, 07:33:33 Vormittag »
Hallo Joachim,

 :)

(da ich meine SchülerInnen 220 Stunden alleine schon in Botanik und Drogenkunde ausbilde, ist es natürlich super, wenn ich möglichst viele Fotos mit Bezug zur Pharmazie "sammeln" kann. Dazu noch Galenik und Galenische Übungen mit 640 Stunden - da kamen die Celluloseether gerade recht - und Gesetzeskunde...)

Viele Grüße
Mila

P.S.: Biospezialisten vor: sind das denn nun die Polkerne?

Nachtrag: Kristallisationen von Arzneistoffen nehme ich natürlich auch mit Kusshand :-*
Ansonsten werde ich versuchen, mich ein bisschen zurückzuhalten, ob's gelingt? :-[



« Letzte Änderung: Juli 24, 2010, 15:01:41 Nachmittag von Mila »