Autor Thema: Keine Industrieausstellung in Emden  (Gelesen 6351 mal)

Peter V.

  • Global Moderator
  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 13360
Keine Industrieausstellung in Emden
« am: September 13, 2010, 09:32:57 Vormittag »
Hallo!

Wie ich hörte, findet in Emden - im Gegensatz zu den Hagener Mikroskopietagen - die ursprünglich geplante Industrieausstellung nicht statt! Diese sei durch die Leitung der Fachhochschule nicht gestattet worden und den entsprechenen Firmen, die bereits Vorbereitungen getroffen hatten, ( meines Wissens u.a. Zeiss! ) wurde recht kurzfristig vor wenigen Tagen abgesagt.

Gut, dass man uns vor derart schnöden möglicherweise kommerziellen Interessen von Herstellerfirmen und Händlern auf dem Boden der heiligen Alma Mater schützt!!!

Ich finde das ausserdordentlich bedauerlich, um nicht zu sagen, höchst ärgerlich, stellen doch der Kontakt zur Industrie und die Möglichkeit, sich auch praktisch über Neuerungen in großem Umfang informieren und sich Geräte anschauen und selbst testen zu können, einen wesentlichen Bestandteil einer solchen Veranstaltung wie der Mikrosopietage dar, auf den ich mich sehr gefreut hatte und der für mich ein entscheidender Grund war, die Reise nach Emden überhaupt anzutreten.

Unter diesem Aspekt ist mir eine solche Entscheidung absolut unverständlich, jedoch wieder einmal typisch für die "behördliche" deutsche Hochsschullandschaft.

Mikroskopietage ohne Mikroskope......

Frustrierte Grüße
Peter

PS: Noch ein wenig Polemik  ;)
Auf der Website der Fachhochschule Emden-Leer findet man so etwas:

Zitat
Fachhochschulen haben parallel zum Lehrauftrag die Aufgabe anwendungsorientierte Forschung zu betreiben. In den Forschungsprojekten bearbeiten Professorinnen und Professoren in Kooperation mit Wirtschafts- und Dienstleistungsunternehmen konkrete Problemstellungen der beruflichen Praxis. Forschung ist ein wesentliches Element der Profilbildung und bildet die Grundlage für eine zukunftsorientierte Lehre.

Die Technologietransferstellen sind die zentralen Anlaufstellen zur Schaffung der verschiedensten Hochschul- und Forschungs- und Entwicklungskontakte. Auf Anfrage von Unternehmen wird über die jeweilige Kontaktstelle die Abwicklung von Kooperationsprojekten mit Wissenschaftlern und Laboren der Fachhochschule vermittelt und betreut. Eine wichtige Zielgruppe sind die kleinen und mittleren Unternehmen, um sie bei deren Neuerungsaktivitäten zu unterstützen. Darüber hinaus stehen die Transferangebote allen anderen Interessenten offen, also auch Großunternehmen oder Einzelpersonen.

 
« Letzte Änderung: September 13, 2010, 12:34:12 Nachmittag von Peter V. »
Bzgl. Netiquette: Heinrich Lübke, Bundespräsident 1959 - 1969: You can say you to me!
"Die Natur kennt keinen rechten Winkel" (Herbert Knebel)

Florian Stellmacher

  • Global Moderator
  • Member
  • Beiträge: 3018
Re: Keine Industrieausstellung in Emden
« Antwort #1 am: September 13, 2010, 10:25:20 Vormittag »
Lieber Peter,

das sehe ich exakt so wie Du, zumal dies bei medizinischen Kongressen absolut normal ist!

Gleichfalls frustrierte Grüße,
Florian
Vorwiegende Arbeitsmikroskope:
Zeiss Axioskop 40 (DL, Pol, AL-Fluoreszenz)
Olympus BHS (DL, Pol, Multidiskussionseinrichtung)
Leitz Orthoplan (DL, DF, Pol, AL-Fluoreszenz)
Zeiss Axiophot (DIK und AL-Fluoreszenz)
Wild M400 Fotomakroskop (DL, DF, AL, Pol)

Hyperion

  • Gast
Re: Keine Industrieausstellung in Emden
« Antwort #2 am: September 13, 2010, 18:33:20 Nachmittag »
2012 ist die nächste Analytika in München, da sind Zeiss, Leitz, Olympus, Nikon und co vorort und man kann sich den neusten Schnick Shcnack rund um Konfokalmikroskope, Fluoreszenzmikroskope, Mikrotome, Kameras - Lichtmirkoskope sind auch ein paar dabei - ansehen und auch selbst mal ran.

Für die Analytika gibts ja oft genügend Freikarten. Also Kopf hoch :-)

Werner Jülich

  • Member
  • Beiträge: 770
Re: Keine Industrieausstellung in Emden
« Antwort #3 am: September 18, 2010, 15:00:47 Nachmittag »
Hallo ins nördliche Ruhrgebiet
die aktuellen Zeiss Mikroskope vom Primostar bis zum Axio Scope.A1 und die Stemis bis zum V12, wird es wieder bei uns in Bonn im Frühjahr zu besichtigen geben. Sie kennen ja den Weg.

Werner Jülich
« Letzte Änderung: September 19, 2010, 08:13:10 Vormittag von Werner Jülich »

Peter V.

  • Global Moderator
  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 13360
Re: Keine Industrieausstellung in Emden
« Antwort #4 am: Oktober 28, 2010, 15:40:00 Nachmittag »
Hallo!

Ist es eigentlich jemandem gelungen, eine Teilnahmebsscheinigung ( z.B. für steuerliche Zwecke ) zu bekommen?
Eigentlich sollte - so hieß es während der Veranstaltung - anschließend auf der Homepage der IME ein link geschaltet werden, über welchen man die Teilnahmebescheinigung anfordern kann. Diesen link gibt es aber bis heute nicht. Ich selbst habe noch nicht gemailt, allerdings von anderen Teilnehmern gehört, dass eine diesbezügliche email-Anfrage nach einer Teilnahmebescheinigung unbeantwortet blieb.....
Weiss jemand Näheres?

Herzliche Grüße
Peter

Bzgl. Netiquette: Heinrich Lübke, Bundespräsident 1959 - 1969: You can say you to me!
"Die Natur kennt keinen rechten Winkel" (Herbert Knebel)

Florian Stellmacher

  • Global Moderator
  • Member
  • Beiträge: 3018
Re: Keine Industrieausstellung in Emden
« Antwort #5 am: Oktober 28, 2010, 17:36:40 Nachmittag »
Lieber Peter,

auch ich klicke mindestens einmal pro Woche auf die IME-Seite, in der Hoffnung, dass die versprochene Bescheinigung irgendwann mal dort auftaucht. Schon merkwürdig...

UngeduldigeGrüße,
Florian
Vorwiegende Arbeitsmikroskope:
Zeiss Axioskop 40 (DL, Pol, AL-Fluoreszenz)
Olympus BHS (DL, Pol, Multidiskussionseinrichtung)
Leitz Orthoplan (DL, DF, Pol, AL-Fluoreszenz)
Zeiss Axiophot (DIK und AL-Fluoreszenz)
Wild M400 Fotomakroskop (DL, DF, AL, Pol)

Hyperion

  • Gast
Re: Keine Industrieausstellung in Emden
« Antwort #6 am: Oktober 29, 2010, 23:04:54 Nachmittag »
Also meinem Finanzamt hat zum Absetzen immer die Bahntickets + ein Ausdruck der Veranstaltung gereicht....