Autor Thema: Glockentierchen  (Gelesen 4988 mal)

Frank Fox

  • Member
  • Beiträge: 1828
    • Professionelle Mikrofotografie und Makrofotografie
Glockentierchen
« am: November 24, 2010, 20:39:54 Nachmittag »
Hallo allerseits,

heute zeige ich Euch mal diese Glockentierchen.
Besonders beeindruckend ist, wenn sie sich am Stil blitzartig zusammenziehen.

In einem kurzen Film der auf meiner Webseite steht, kann man das schön sehen:

http://www.mikro-foto.de/index.php/glockentierchen.html

Viel Vergnügen beim Anschauen.














Herzliche Grüße Frank Fox  
« Letzte Änderung: Dezember 01, 2010, 20:08:53 Nachmittag von FrankF »

HDD

  • Member
  • Beiträge: 721
    • HDDs Mikrowelten
Re: Glockentierchen
« Antwort #1 am: November 24, 2010, 21:12:32 Nachmittag »
Hallo Frank,

Gratuliere, das sind Spitzenbilder. Danke für diese wundervolle Präsentation.

Was sind das für Vergrößerungen?

Herzliche Grüße

Horst-Dieter

Frank Fox

  • Member
  • Beiträge: 1828
    • Professionelle Mikrofotografie und Makrofotografie
Re: Glockentierchen
« Antwort #2 am: November 24, 2010, 22:17:51 Nachmittag »
Hallo Horst-Dieter,

Danke.
Das oberste Foto ist mit einem 50er Objektiv aufgenommen worden, die anderen mit einem 100er.
Also die Vergrößerung liegt im Bereich zwischen 250x bis 500x.

Herzliche Grüße
Frank Fox

Rawfoto

  • Global Moderator
  • Member
  • Beiträge: 4761
    • Naturfoto-Zimmert
Re: Glockentierchen
« Antwort #3 am: November 24, 2010, 22:32:33 Nachmittag »
Hallo Frank

Das 2. Bild ist topp, das gefaellt mir am besten ....

:-)

Gerhard
Gerhard
http://www.naturfoto-zimmert.at

Rückmeldung sind willkommen, ich bin jederzeit an Weiterentwicklung interessiert, Vorschläge zur Verbesserungen und Varianten meiner eingestellten Bilder sind daher keinerlei Problem für mich ...

Herne

  • Member
  • Beiträge: 674
  • Freundschaftliches "du" bevorzugt!
Re: Glockentierchen
« Antwort #4 am: November 24, 2010, 22:36:33 Nachmittag »
Hallo Frank,
Top-Bilder! Du setzt hier neue Standards, die nur schwer zu erreichen, geschweige denn zu überbieten sind. ;)
Was ist der Besucher auf dem fünften Bild für einer? Ein frei schwimmender Ciliat?

m.f.G.
Herbert
Die animalcula infusoria sind Blasen mit Neigungen.
G. Chr. Lichtenberg

G. Helbig

  • Gast
Re: Glockentierchen
« Antwort #5 am: November 25, 2010, 11:38:39 Vormittag »
Hallo Frank,

Bild 1 + 2 finde ich wieder zu blaustichig (Du wünscht ja Kritik  ;)) -  Bild 3 - 6 sind SUPER.

@ Herbert
Es ist ein Glockentierchen, welches sich vom Stiel gelöst hat und als "Schwärmer" unterwegs ist.

Viele Grüße

Gerald

Frank Fox

  • Member
  • Beiträge: 1828
    • Professionelle Mikrofotografie und Makrofotografie
Re: Glockentierchen
« Antwort #6 am: November 25, 2010, 12:39:31 Nachmittag »
Hallo Gerald,

die meisten DIK-Aufnahmen (die ich kenne!) sind blau-lastig,
z.B. die DIK-Aufnahmen im Buch "Das Leben im Wassertropfen"
Das hat nichts mit einem falschen Weissabgleich zu tun.
Da ich die Farbtemperatur meiner LED's genau kennen,
kann ich den Weissabgleich sehr genau abstimmen.
Der hohe Blauanteil kommt von der Pol-Einrichtung.
Das gezeigte Bild entspricht dem Bild, welches man durch das Okular auch sieht!
...ansonsten sind die Fotos nicht verändert!

Ich möchte auch noch erwähnen, dass die ersten beiden Fotos
mit einem 50er FL - Objektiv (CF250) gemacht wurden.

Herzliche Grüße
Frank
« Letzte Änderung: November 25, 2010, 13:00:19 Nachmittag von FrankF »

G. Helbig

  • Gast
Re: Glockentierchen
« Antwort #7 am: November 25, 2010, 17:23:42 Nachmittag »
Hallo Frank,

ich habe geschrieben "zu blaustichig" - blaulastig sind die meisten DIK-bilder.

Ich bin überrascht, daß Dein Bild im Okular mit dem gezeigten Bild übereinstimmt. Ich kenne allerdings nur mein DIK-System und hier kann ich visuell diese extreme Blaulastigkeit nicht feststellen. Aber da ich noch durch kein anderes DIK-Mik geschaut habe möchte ich hier keine Behauptung aufstellen.

Dein eingestelltes Video schaut von den Farben ganz anders aus als die Bilder! Wo kommt der Unterschied her?

Ich dachte bisher immer, daß der blaue Effekt vom Fotografen gewollt ist, damit das Medium Wasser für den Betrachter suggeriert wird. Auch bei Deinen Bildern war ich bisher der Meinung, daß Du Deine Bilder (und was Du damit zum Ausdruck bringen möchtest) durch die Farbtemperatur beeinflusst. Bisher waren Deine Bilder (meiner Ansicht nach) immer stark bearbeitet, oder hast Du den Schlagschatten von Deinen Diatomeen-Bildern auch im Okular  :D gesehen.

Natürlich findet sich in verschiedenen Büchern blaulastige DIK-Bilder. Bestes Beispiel ist der Kosmos-Algenführer. Aber sind diese Bilder ästhetisch schön?

Noch eine Frage. Du schreibst, Du kennst die Farbtemperatur Deiner LED. Ich hatte eigentlich gedacht, die Bilder sind beblitzt (und die LED dient nur als Pilotlicht)? Nur mit einer LED mit einem 100er-Objektiv mit (lichtschluckenden) DIK den Cilienschlag so einzufrieren ist beachtlich.

DICke Grüße

Gerald




Frank Fox

  • Member
  • Beiträge: 1828
    • Professionelle Mikrofotografie und Makrofotografie
Re: Glockentierchen
« Antwort #8 am: November 25, 2010, 17:52:12 Nachmittag »
Hallo Gerald,

zur Zeit benutze ich ein Jenamed mit eingebauter lichtintensiver  LED (5700K, 220 Lumen) ohne Mikroblitz.
Den Mikroblitz habe ich leider nur am Amplival.
Die Helligkeit der LED reicht gerade so aus, um den Cilienschlag so einzufrieren.
Ich wäre nicht böse drum, wenn ich noch mehr Licht hätte  ;D .

Natürlich sind die Fotos bearbeitet, nur nicht mit dem Aufwand wie bei den genannten Diatomeen-Bildern  ;) .

Da ich alle Fotos im RAW-Format aufnehme, muss ich die zwangsläufig auch die Fotos "nach"-bearbeiten.
Fotos, die im RAW-Format aufgenommen wurden, wirken immer etwas flau.
Das liegt auch daran, das die kamerainterne Software keine Bearbeitung am Bild macht.

Das eingestellte Video ist mit dem 100er Objektiv aufgenommen worden.
Wie schon gesagt, die ersten beiden Fotos (die zu blaustichig sind  ;) ) sind mit dem 50er FL gemacht worden.
Bei diesem Objektiv habe ich den Eindruck, dass die Fotos mehr blau werden.

Blaue Grüße
Frank  :D




Päule Heck

  • Member
  • Beiträge: 1040
Re: Glockentierchen
« Antwort #9 am: November 25, 2010, 18:29:07 Nachmittag »
Tolle Aufnahmen, Frank.

Ich weiß, warum ich heftig für DIC jeden Cent beiseite lege......

Herzliche Grüße

Päule

Frank Fox

  • Member
  • Beiträge: 1828
    • Professionelle Mikrofotografie und Makrofotografie
Re: Glockentierchen
« Antwort #10 am: November 25, 2010, 20:53:53 Nachmittag »
Hallo Päule,

Danke.
Ja, mit einer ordentlichen DIC am Mikroskop macht das Mikroskopieren eines Wassertropfens doppelt soviel Spaß  :D .

... aber eine DIC alleine macht noch keine guten Bilder  ::) .

Herzliche Grüße
Frank