Autor Thema: Sordariales; Schizothecium tetrasporum, die zweite, Zeitraffer  (Gelesen 3031 mal)

Gerd-G

  • Member
  • Beiträge: 142
Sordariales; Schizothecium tetrasporum, die zweite, Zeitraffer
« am: Februar 24, 2011, 21:47:18 Nachmittag »


Das Spannende an Sordaria ist das Ausschleudern der Sporen.
Den Zeitraffer zum Bild findet man auf youtube :

http://www.youtube.com/watch?v=bwDBAdcrJxY

Grüße in die Runde,

Gerd
« Letzte Änderung: Februar 26, 2011, 23:41:05 Nachmittag von Gerd-G »

Manfred Melcher

  • Member
  • Beiträge: 427
Re: Sordaria, die zweite, Zeitraffer
« Antwort #1 am: Februar 24, 2011, 22:04:55 Nachmittag »
Hallo Gerd,

ein spannender Film zu dem zuvor schon beeindruckenden Bild. Dieser Organismus war mir bisher völlig unbekannt. Diese biologische Schussmaschine ist sehr schön in Aktion zu sehen. Ist der genaue Mechanismus dieses Schleudervorgangs bekannt?

Viele Grüße

Manfred

Muschelbluemchen

  • Member
  • Beiträge: 406
Re: Sordaria, die zweite, Zeitraffer
« Antwort #2 am: Februar 26, 2011, 19:32:59 Nachmittag »
Hallo Gerd

Wirklich Super! Wegen solcher Beiträge mag ich dieses Forum!
Wo findet man diesen Pilz bzw. wie züchtest Du ihn?
Wäre toll etwas mehr darüber zu erfahren.

mit herzlichen Mikrogrüßen
Leopold

beamish

  • Member
  • Beiträge: 2843
Re: Sordaria, die zweite, Zeitraffer
« Antwort #3 am: Februar 26, 2011, 22:36:28 Nachmittag »
Hallo Gerd,

ich hatte mir erlaubt, den Link zu Deinem schönen Zeitrafferfilm im PilzePilze-Forum wiederzugeben. Und es ist eingegtreten, was ich erhofft habe: einer der Spezis für koprophile Pilze, Peter Welt, hat eine Bestimmung der Art ab- und auch zur Weitergabe freigegeben. Bei dem von Dir gezeigten Pilz handelt es sich um Schizothecium tetrasporum (Podospora tetraspora), einem Verteter der Lasiosphaeriaceae innerhalb der Sordariales.

Herzliche Grüße

Martin
Zeiss RA mit Trinotubus 0/100
No-Name China-Stereomikroskop mit Trinotubus
beide mit Canon EOS 500D

Gerd-G

  • Member
  • Beiträge: 142
Re: Sordaria, die zweite, Zeitraffer
« Antwort #4 am: Februar 26, 2011, 23:40:04 Nachmittag »
Hallo Martin,
danke für die Bestimmung, die indirekte ! Das ist das angenehme an diesem Forum, man wird geholfen !
@ Manfred : eine genaue Erklärung für diesen kräftigen Abschuss habe ich noch nicht gefunden..
@Leopold : eine etwas genauere Beschreibung über die Sordariales gibts hier :
Pflanzenanatomisches Praktikum, Tl.2, Zur Einführung in den Bau, die Fortpflanzung und Ontogenie der niederen Pflanzen auch der Bakterien und Pilze: BD II (Spektrum Lehrbuch)
Die Kurzfassung geht so : Rausgehen und frische Hasen- oder Kaninchenlosung ("Hasen-Köttel")
sammeln, in einer Petrischale auf Fliesspapier (Küchenkrepp) feucht halten.
Nach 10-20 Tagen kommen die ersten Sordariales-Perithecien zum Vorschein.
Vorsichtig rauspulen unter dem Stereo-Mik, und dann unters Mikroskop...

Muschelbluemchen

  • Member
  • Beiträge: 406
Re: Sordariales; Schizothecium tetrasporum, die zweite, Zeitraffer
« Antwort #5 am: März 03, 2011, 17:40:10 Nachmittag »
Hallo Gerd

Herzlichen Dank für die Informationen - dieser Pilz steht somit auf meiner Todo-Liste!

mit herzlichen Mikrogrüßen
Leopold