Autor Thema: Zeiss Mikroskop aus dem Labor von Robert Koch in Wollstein  (Gelesen 6490 mal)

Dr. Timo Mappes

  • Member
  • Beiträge: 54
  • Dr. Timo Mappes
    • Museum Optischer Instrumente
Zeiss Mikroskop aus dem Labor von Robert Koch in Wollstein
« am: Januar 01, 2009, 14:23:47 Nachmittag »

Jene Leser, die Zeiss Innovation auf Papier oder online lesen, haben in der aktuellen Ausgabe (Zeiss Innovation 21, Seite 9) vielleicht bereits den Hinweis auf den Fund eines Mikroskops aus Robert Kochs Labor in Wollstein entdeckt. Um die Recherche hierzu aber auch allen anderen Interessierten zugänglich zu machen, möchte ich den Link zu jenem Instrument auch hier weitergeben.

http://www.musoptin.com/zeiss_3479.html

In der Diskussion sind über weitere Links Hinweise zu Beschreibungen von frühen Objektiven zur Mikrofotografie enthalten.

Derzeit arbeite ich an einigen weiteren Beschreibungen von neu erworbenen Mikroskopen, um wie gewohnt die Webseite zur Geschichte der deutschen Mikroskope für die Wissenschaft aus der Zeit von 1820 bis 1920 kontinuierlich zu ergänzen.

Viel Freude bei der Lektüre,

Timo Mappes
Prof. Dr.-Ing. Timo Mappes
Deutsches Optisches Museum
Carl-Zeiss-Platz 12
07743 Jena

*************************
privat:
Museum Optischer Instrumente
www.musoptin.com

Die erste vollillustrierte deutschsprachige Seite zur Geschichte der Mikroskope für die Wissenschaft im 19. & frühen 20. Jahrhundert

Detlef Kramer

  • Global Moderator
  • Member
  • Beiträge: 3609
  • Detlef Kramer, gerne per Du
Re: Zeiss Mikroskop aus dem Labor von Robert Koch in Wollstein
« Antwort #1 am: Januar 01, 2009, 17:08:53 Nachmittag »
Lieber Herr Mappes,

Alles Gute für das Neue Jahr und viel Erfolg bei Ihren Bemühungen, unsere Kenntnis der Geschichte der Mikroskop-Entwicklung wach zu halten.

Ein wunderschönes Foto. Und was lehrt es uns? Was haben Robert Koch und so viele Andere mit diesen "einfachen" Instrumenten, mit Geduld und Unermüdlichkeit entdeckt, was wir heute, scheinbar mühevoll, mit unseren modernen Mikroskopen nachvollziehen!

Herzliche Grüße

Detlef Kramer
Dr. Detlef Kramer, gerne per DU

Vorstellung: Hier klicken