Autor Thema: Industrielle Diatomeenerde  (Gelesen 131 mal)

anne

  • Member
  • Beiträge: 2390
    • flickr
Industrielle Diatomeenerde
« am: Oktober 26, 2021, 17:57:27 Nachmittag »
Hallo zusammen,
bei mir hat sich eine große Menge an industrieller Diatomeenerde angesammelt.
Es handelt sich dabei um Proben, die ich z.T. sehr mühsam ergattern konnte und die mich auch z.T. recht viel gekostet haben, bis sie bei mir waren.
Zum Beispiel aus Japan oder Ungarn, USA. Auch habe ich Proben aus Italien oder der Tschechei die auch eher industrieller Qualität entsprechen.
Industrielle Qualität bedeutet, dass sehr wenige Arten enthalten sind und auch oft viel Bruch oder auch für manche Proben nur sehr wenig Diatomeen insgesamt.

Ich könnte diese Proben an Interessierte abgeben, jeweils pro Probe eine Menge die ausreicht um diese zu untersuchen aber nicht um sie noch mit anderen zu teilen.
Ich möchte damit auch meine Kosten kompensieren, daher würde ich pro Probenpaket 30€ ansetzen zzgl. Porto.
Pro Paket würde ich mindestens 5 verschiedene Proben einpacken, evtl. mehr.
Als Goodie würde ich noch jeweils eine sehr kleine Menge einer guten Probe mit beilegen.
Falls daran jemand Interesse hat, bitte ich um PN.
lg
anne
« Letzte Änderung: Oktober 26, 2021, 18:53:42 Nachmittag von anne »

Carsten Wieczorrek

  • Member
  • Beiträge: 1505
Re: Industrielle Diatomeenerde
« Antwort #1 am: Oktober 26, 2021, 21:10:52 Nachmittag »
Hallo,
hm, Interesse hätte ich. Aber wir verarbeiten im Betrieb selber Natur-Kieselerde für Dünnschicht-Chromatographieplatten. Das habe ich schon oft untersucht. Aber das Rohmaterial wird schon gemahlen geliefert. Ausbeute garantiert 0%.

Carsten
Für's grobe : CZJ GSZ 1
Zum Durchsehen : CZJ Amplival Hellfeld, Dunkelfeld, INKO
Zum Draufsehen : CZJ Vertival Hellfeld, Dunkelfeld
Zum Drauf- und Durchsehen: CZJ Epival Hellfeld
Für psychedelische Farben : CZJ Fluoval 2 Auflichtfluoreszenz
Für farbige Streifen : CZJ Epival Interphako

anne

  • Member
  • Beiträge: 2390
    • flickr
Re: Industrielle Diatomeenerde
« Antwort #2 am: Oktober 26, 2021, 21:21:39 Nachmittag »
Meine Proben sind ungemahlen. Noch nicht bearbeitet. Also Rohmaterial direkt aus der Mine.
« Letzte Änderung: Oktober 26, 2021, 21:47:08 Nachmittag von anne »