Autor Thema: Zecke, Ixodes ricinus  (Gelesen 4285 mal)

Ralf

  • Member
  • Beiträge: 773
    • Kleine Lebewesen mit dem Milkroskop betrachtet
Zecke, Ixodes ricinus
« am: Juni 12, 2011, 21:31:36 Nachmittag »
Hallo,

so wie Mike's Frau, wurde auch meine neulich von einer Zecke gebissen. Diese Gelegenheit habe ich genutzt, mal eine Zecke zu präparieren. In Anlehnung an die Präparation von Mike https://www.mikroskopie-forum.de/index.php?topic=4409.0 habe ich die Zecke wie folgt präpariert:

- 24 h abs. Ethanol (eigentlich verschwendung, aber ich hatte gerade keinen Brennspiritus)

- 24 h 80% Milchsäure

- 24 h 15% KOH

- Entwässern über Alkoholstufen, Einschluss in Euparal


Hier die Bilder:

- Übersicht mit dem 5x Objektiv, Stitch aus 21 Bildern, Autostitch



- Clava, ZS-Stack aus 25 Bildern, 10x Objektiv



- Clava, ZS-Stack aus 14 Bildern, 20x Objektiv




Diese Zecke liegt auf dem Bauch, die nächste werde ich mal auf dem Rücken liegend präparieren, denn mit der Sichtbarkeit der Atmungsorgane bin ich hier noch nicht so recht zufrieden. Vielleicht sieht man diese besser von der anderen Seite.







Holger Adelmann

  • Global Moderator
  • Member
  • Beiträge: 1531
Re: Zecke, Ixodes ricinus
« Antwort #1 am: Juni 13, 2011, 00:10:06 Vormittag »
Tolle Aufnahmen, lieber Ralf !
Die Widerhaken habe ich so deutlich noch nie gesehen.
Danke für's zeigen.

Herzliche Grüsse
Holger


Fahrenheit

  • Global Moderator
  • Member
  • Beiträge: 6177
    • Mikroskopisches Kollegium Bonn
Re: Zecke, Ixodes ricinus
« Antwort #2 am: Juni 13, 2011, 09:14:50 Vormittag »
Lieber Ralf,

eine sehr schöne Präparation und tolle Bilder!

So einen kleinen Quälgeist habe ich auch noch in Carnoy liegen und möchte mich demnächst an der Präparation versuchen. Ich nehme an, die Milchsäure und das Kaliumhydroxid dienen zum Aufhellen?

Herzliche Grüße
Jörg
Hier geht's zur Vorstellung: Klick !
Und hier zur Webseite des MKB: Klick !

Arbeitsmikroskop: Leica DMLS
Zum Mitnehmen: Leitz SM
Für draussen: Leitz HM

Rawfoto

  • Global Moderator
  • Member
  • Beiträge: 4761
    • Naturfoto-Zimmert
Re: Zecke, Ixodes ricinus
« Antwort #3 am: Juni 13, 2011, 11:05:41 Vormittag »
Hallo Ralf

Toll, Du zeigst uns da die "schöne" Seite der Zecke, danke ...

Aber ein besonderes Dankeschön für die unter Deinen Links zu findende Beschreibung "Einbettung biologischer Objekte in PEG ...", da hast Du mir wirklich Freude bereitet und ich hab's mir gleich ausgedruckt und gespeichert. Danke auch für die Literaturangaben ...

:-))

Gerhard
Gerhard
http://www.naturfoto-zimmert.at

Rückmeldung sind willkommen, ich bin jederzeit an Weiterentwicklung interessiert, Vorschläge zur Verbesserungen und Varianten meiner eingestellten Bilder sind daher keinerlei Problem für mich ...

Ralf

  • Member
  • Beiträge: 773
    • Kleine Lebewesen mit dem Milkroskop betrachtet
Re: Zecke, Ixodes ricinus
« Antwort #4 am: Juni 13, 2011, 20:41:57 Nachmittag »
Hallo,

und vielen Dank @ all für das positive Echo!

@Jörg: Richtig, Milchsäure und das Kaliumhydroxid dienen zum Aufhellen. Hier http://www.mikroskopie-forum.de/index.php?topic=4370.0 wird Chloralhydrat zum Aufhellen empfohlen. Hätte ich selbst gerne getestet, aber Chloralhydrat ist vom Gesetzgeber in die Nähe der Betäubungsmittel gerückt, mit Totenkopf zu kennzeichen und daher heutzutage schwer zu besorgen, selbst für einen Chemiker.



Jürgen Boschert

  • Member
  • Beiträge: 2225
Re: Zecke, Ixodes ricinus
« Antwort #5 am: Juni 13, 2011, 20:51:13 Nachmittag »
Hallo zusammen,

die Milchsäure löst zusätzlich die Muskelstarre, sodass die Tierchen eine entspanntere, natürliche Haltung einnehmen.

Beste Grüße !

JB
Beste Grüße !

JB

Nutzer nicht mehr aktiv

  • Gast
Re: Zecke, Ixodes ricinus
« Antwort #6 am: Juni 14, 2011, 02:00:52 Vormittag »
Hallo Ralf

Schöne Bilder. Die nächste Frage, warum immer an unseren Frauen  ;)

Jürgen H.

  • Member
  • Beiträge: 1422
Re: Zecke, Ixodes ricinus
« Antwort #7 am: Juni 14, 2011, 08:23:26 Vormittag »
Hallo Ralf,
tolle Bilder!

Hallo Mike,

und ich fragte mich schon: Warum immer bei mir? Ich bin gestern zum 7. Mal Saugopfer einer Zecke geworden. Die scheinen dieses Jahr besonders häufig zu sein. Wetterbedingt? Eine davon habe ich ins Fixativ gelegt, habe aber doch Zweifel ob man durch dieses Tierchen mit dem Mikrotom durchkommt...

Mikrogrüße

Jürgen