Autor Thema: Botanik: Liriodendron *  (Gelesen 9165 mal)

Klaus Herrmann

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 14945
  • ∞ λ ¼
Re: Liriodendron
« Antwort #15 am: Juni 26, 2011, 17:02:54 Nachmittag »
Lieber David,

Zitat
Milchsäure in Pulverform gefragt. Die nette Dame behauptet aber das sie das nicht haben

Da hat die nette Dame sicherlich nicht gelogen. Ich habe die Milchsäure auch noch nie kristallin gesehen. Je nachdem welche Form man nimmt (es gibt die links und die rechtsdrehende, weil sie ein asymmetrisches C-Atom hat) liegt der Schmelzpunkt zwischen ca 18 und 26°)

Ansonsten taugt sie wie Jörg schon schrieb zum Aufhellen von Insekten!

Übrigens: beachtlich gelungen Dein Tulpenbaumschnitt. Mein erster Schnitt des seltenen Baumes war viel schlechter!

Zitat
Aber Bodenputzen ist nichts für mich  . Dafür ist meine Mutter zuständig .

Ich hoffe für Dich, dass sie nicht mitliest! ::)
Mit herzlichen Mikrogrüßen

 Klaus


ich ziehe das freundschaftliche "Du" vor! ∞ λ ¼


Vorstellung: hier klicken

David 15

  • Member
  • Beiträge: 534
  • David Kubon
Re: Liriodendron
« Antwort #16 am: Juni 27, 2011, 13:41:33 Nachmittag »
Hallo Klaus,

Das mit der Milchsäure hat sich Mittlerweile geklärt. Ich habe sie mir nun flüssig gekauft  ;D
Herzlichen Dank für dein Kompiment ! Was man mit einer Möhre und FCA alles machen kann  :D

Aber mitlesen tut sie sicher nicht. Da pass ich schon auf  ;)

Viele Grüße
David

PS: Danke für FCA und Euparal   :)
''Wir leben in einem gefährlichen Zeitalter. Der Mensch beherrscht die Natur, bevor er gelernt hat, sich selbst zu beherrschen.'' ( Albert Schweitzer)

Vorstellung: ''Hier''