Autor Thema: Ulota coarctata; Q-schnitte Stamm; Übergang zum Sporophyt ; Seta  (Gelesen 557 mal)

A. Büschlen

  • Member
  • Beiträge: 2150
Ulota coarctata; Q-schnitte Stamm; Übergang zum Sporophyt ; Seta
« am: Februar 24, 2020, 22:17:04 Nachmittag »
Hallo,

ich zeige euch in einer Bildfolge der Übergang vom Gametophyt zum Sporophyt bei Ulota coarctata. Die Abstände sind gross, aber es ist ein Versuch...
Warum gerade als Beispiel U. coarctata? Es lag gerade eine schöne Probe davon auf meinem Arbeitstisch. Ich hatte sie kürzlich auf einer Winterwanderung in einem typischen Ulota-Standort auf ca. 1200müM. gesammelt.

1. Bild: Stamm
2. Bild: Der Sporophyt wächst an seiner Basis auf dem Gametophyt.
3. Bild: Auch hier ist die Seta immer noch mit Zellen umschlossen.
4. Bild: Die Seta mit einem sehr feinen Zentralstrang.

Alle Bilder sind nicht gestapelt. Bild 2 ist aus 2 Teilen zusammengesetzt.

Gruss Arnold Büschlen


Heiko

  • Member
  • Beiträge: 3669
Re: Ulota coarctata; Q-schnitte Stamm; Übergang zum Sporophyt ; Seta
« Antwort #1 am: Februar 26, 2020, 00:24:40 Vormittag »
Hallo Arnold,

Deine Aufnahmen verdienen eine Kommentierung bezüglich der Zielsetzung und „was wir sehen“.

Viele Grüße,
Heiko

A. Büschlen

  • Member
  • Beiträge: 2150
Re: Ulota coarctata; Q-schnitte Stamm; Übergang zum Sporophyt ; Seta
« Antwort #2 am: Februar 26, 2020, 21:04:47 Nachmittag »
Hallo Heiko, und allle Interessierte an der Anatomie der Laub- und Lebermoose,

wer gerne präpariert und mikroskopiert findet bei den Laub- und Lebemoosen viele spannende Objekte. Die Auswahl ist gross und viele Arten lassen sich vor der Haustüre finden.
Viele mikroskopische Strukturen zeigen sich in eindrücklichen Formen und Eigenfarben. Die oben gezeigten Schnitte sind nicht gefärbt!
Spannend ist auch die Tatsache, dass immer noch einige anatomische Eigenheiten der Laubmoose bis heute nicht bis ins letzte Detail in der gänigen Literatur bildlich (mit Zeichnung und / oder Foto) dargestellt worden sind.
So findet man z.B. kaum Darstellungen der Begleiterzellen in Blattrippen bei Denen klar zu sehen ist, wie Begleiterzellen gebaut sind und wie fein ihre Zellwände sein können. Ebenso findet man praktisch keine Darstellungen die Seta-Querschnitte zeigen.

Ein weites Feld steht uns offen! Zeigen wir was wir sehen.

Gruss Arnold

« Letzte Änderung: Februar 26, 2020, 21:57:19 Nachmittag von A. Büschlen »

Heiko

  • Member
  • Beiträge: 3669
Re: Ulota coarctata; Q-schnitte Stamm; Übergang zum Sporophyt ; Seta
« Antwort #3 am: Februar 26, 2020, 22:23:17 Nachmittag »
Hallo Arnold,

natürlich reicht „das Sehen“ bei solchen Fotos aus. Staunen kommt ja außerdem hinzu.
Verkopft, wie ich manchmal bin, hat mich Dein Intro „Übergang vom Gametophyt zum Sporophyt“ in eine sozusagen „anatomische Erwartungshaltung“ versetzt, bitte entschuldige.

Viele Grüße,
Heiko