Autor Thema: Unbekannter Zeichenspiegel für Stereomikroskop Leitz  (Gelesen 19660 mal)

Klaus Herrmann

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 14947
  • ∞ λ ¼
Unbekannter Zeichenspiegel für Stereomikroskop Leitz
« am: Juli 16, 2011, 17:46:55 Nachmittag »
Hallo Leitzspezialisten: ich habe einen Zeichenspiegel für Leitz-Stereomikroskope.

Aber er passt nicht für die M3 und M8 Mikroskope.

Der Schwalbendurchmesser ist 57 mm (die Öffnung für die Schwalbe 60 mm.)

Kennt jemand das Teil und weiß, für welches Stemi es passt? Ich vermute, dass der Spiegel gerade um 180° verdreht montiert ist?





Mit herzlichen Mikrogrüßen

 Klaus


ich ziehe das freundschaftliche "Du" vor! ∞ λ ¼


Vorstellung: hier klicken

Florian Stellmacher

  • Global Moderator
  • Member
  • Beiträge: 3057
Re: Unbekannter Zeichenspiegel für Stereomikroskop Leitz
« Antwort #1 am: Juli 17, 2011, 03:01:17 Vormittag »
Lieber Klaus,

das Teil dürfte an das legendäre ELVAR passen.

Herzliche Grüße,
Florian
Vorwiegende Arbeitsmikroskope:
Zeiss Axioskop 40 (DL, Pol, AL-Fluoreszenz)
Olympus BHS (DL, Pol, Multidiskussionseinrichtung)
Leitz Orthoplan (DL, DF, Pol, AL-Fluoreszenz)
Zeiss Axiophot (DIK und AL-Fluoreszenz)
Wild M400 Fotomakroskop (DL, DF, AL, Pol)

Klaus Herrmann

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 14947
  • ∞ λ ¼
Re: Unbekannter Zeichenspiegel für Stereomikroskop Leitz
« Antwort #2 am: Juli 17, 2011, 12:10:00 Nachmittag »
Lieber Florian,

das hatte ich auch schon vermutet, aufgrund des quadratischen Umfangs und dem grauen Hammerschlag.
 
Ich habe aber keine Info über das Elvar im Netz gefunden.

 Vor 20 Jahren habe ich mal mit einem gearbeitet. Schönes Mikroskop!

Sachdienliche Hinweise auf Beschreibung oder Bilder sind willkommen! :D
Mit herzlichen Mikrogrüßen

 Klaus


ich ziehe das freundschaftliche "Du" vor! ∞ λ ¼


Vorstellung: hier klicken

Florian Stellmacher

  • Global Moderator
  • Member
  • Beiträge: 3057
Re: Unbekannter Zeichenspiegel für Stereomikroskop Leitz
« Antwort #3 am: Juli 17, 2011, 12:18:45 Nachmittag »
Lieber Klaus,

das ELVAR ist ein wirklich gutes Mikroskop mit sehr guter optischer Leistung. Ich besitze eins, das inzwischen mit Durchlichtsockel, Fototubus und eben auch diesem Zeichenspiegel ausgerüstst ist. Eine BDA habe ich für dieses Mikroskop bislang nicht auftreiben können, ebenso keinen Verkaufsprospekt; Leitz hat erstaunlicherweise für einige ältere Modelle noch BDAs vorrätig, beim ELVAR haben die aber wohl auch schon ihre Kopiervorlage weggegeben - also ist vom Werk in dieser Hinsicht nichts mehr zu erwarten  :-\...

Herzliche Grüße,
Florian
Vorwiegende Arbeitsmikroskope:
Zeiss Axioskop 40 (DL, Pol, AL-Fluoreszenz)
Olympus BHS (DL, Pol, Multidiskussionseinrichtung)
Leitz Orthoplan (DL, DF, Pol, AL-Fluoreszenz)
Zeiss Axiophot (DIK und AL-Fluoreszenz)
Wild M400 Fotomakroskop (DL, DF, AL, Pol)

Peter V.

  • Global Moderator
  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 14098
Re: Unbekannter Zeichenspiegel für Stereomikroskop Leitz
« Antwort #4 am: Juli 17, 2011, 12:27:57 Nachmittag »
Lieber Florian,

ich habe ja auch ein ELVAR, offenbar sind wir die Einzigen!?
Über das Mikroskop habe auch ich bislang praktisch nichts im Netz gefunden, nicht einmal ein Foto. ( @ Ortholux: Falls Du also noch ein "Model" sucht, auch, wenn es nicht schwarz ist... ).

Aber: Woran liegt das eigentlich? Wurden die in nur so geirnger Stückzahl gebaut? Lag es daran, dass das Zoomrad vielleicht etwas "unergonomisch" angebracht war? Waren sie einfach zu teuer? In der "Bucht" tauchen sie eigentlich auch nicht auf, was ein ziemlich verläßliches Zeichen dafür ist, dass sie insgesamt sehr selten sind.
Generell hat Leitz wohl eher wenig Stemis produziert, man sieht ja häufiger die alten schwarzen Modelle, aber das war's auch schon. Hatten die eigentlich in der "weißen" Ära überhaupt ein aktuelles Stemi-Modell?
Ach ja, eine BDA hätte ich auch gerne. Aber 18 - 25 Dollar bei den üblichen Gebrauchsanleitungshändlern ist sie mir nicht wert...


Herzliche Grüße
Peter
« Letzte Änderung: Juli 17, 2011, 13:12:31 Nachmittag von Peter V. »
Bzgl. Netiquette: Heinrich Lübke, Bundespräsident 1959 - 1969: You can say you to me!
"Die Natur kennt keinen rechten Winkel" (Herbert Knebel)

Florian Stellmacher

  • Global Moderator
  • Member
  • Beiträge: 3057
Re: Unbekannter Zeichenspiegel für Stereomikroskop Leitz
« Antwort #5 am: Juli 17, 2011, 12:34:07 Nachmittag »
Lieber Peter,

ich denke, dass das ELVAR zumindest das letzte Stereomikroskop ist, das tatsächlich von Leitz gebaut wurde; nach der relativ kurz darauf erfolgten Fusion mit Wild wurden meines Wissens nach keine Stereomikroskope mehr in Wetzlar gebaut - die kamen dann alle aus Heerbrugg. Nun weiß ich nicht, wie lange das ELVAR, das sicher kein Billigangebot war, gebaut wurde, aber allzu lange dürfte es nicht gewesen sein - daher wohl die tatsächlich recht geringe Stückzahl.

Herzliche Grüße,
Florian
Vorwiegende Arbeitsmikroskope:
Zeiss Axioskop 40 (DL, Pol, AL-Fluoreszenz)
Olympus BHS (DL, Pol, Multidiskussionseinrichtung)
Leitz Orthoplan (DL, DF, Pol, AL-Fluoreszenz)
Zeiss Axiophot (DIK und AL-Fluoreszenz)
Wild M400 Fotomakroskop (DL, DF, AL, Pol)

Klaus Herrmann

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 14947
  • ∞ λ ¼
Re: Unbekannter Zeichenspiegel für Stereomikroskop Leitz
« Antwort #6 am: Juli 17, 2011, 17:31:23 Nachmittag »
Lieber Florian,

Zitat
Ich besitze eins, das inzwischen mit Durchlichtsockel, Fototubus und eben auch diesem Zeichenspiegel ausgerüstst ist.

dann hast du dich in deinem ersten Beitrag aber sehr vornehm zurückhaltend ausgedrückt:

Zitat
das Teil dürfte an das legendäre ELVAR passen.
 ;)

Nachdem du nun ja intimer Kenner bist meine Frage: ist der Spiegel verdreht montiert?

Übrigens: ich hatte es auf dem Weihnachtsflohmarkt in Stuttgart gesehen, aber der Händler wollte 2000.- dafür. Und da habe ich gar nicht erst nach etwas Nachlass gefragt.
« Letzte Änderung: Juli 17, 2011, 17:33:48 Nachmittag von Klaus Herrmann »
Mit herzlichen Mikrogrüßen

 Klaus


ich ziehe das freundschaftliche "Du" vor! ∞ λ ¼


Vorstellung: hier klicken

Peter V.

  • Global Moderator
  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 14098
Re: Unbekannter Zeichenspiegel für Stereomikroskop Leitz
« Antwort #7 am: Juli 17, 2011, 17:46:07 Nachmittag »
Lieber Klaus,

Zitat
Übrigens: ich hatte es auf dem Weihnachtsflohmarkt in Stuttgart gesehen, aber der Händler wollte 2000.- dafür. Und da habe ich gar nicht erst nach etwas Nachlass gefragt.

...wofür? Für das Elvar? Hmmm....na ja, es ist schon kein Billigheimer, ein solides, sehr gutes und seltenes Stück, das sicherlich beim Verkauf einen guten Preis erzielen würde.
Und ich trenne mich ungern von ihm, eigentlich hatte ich das gar nicht vorgesehen.  Aber für 2000,00?  Da könnte ich glatt schwach werden. Da würde ich sogar noch 10 EUR heruntergehen! Hand drauf! Also, Kontaktaufnahme bitte per PN  ;)

Herzliche Grüße
Peter
« Letzte Änderung: Juli 17, 2011, 18:03:44 Nachmittag von Peter V. »
Bzgl. Netiquette: Heinrich Lübke, Bundespräsident 1959 - 1969: You can say you to me!
"Die Natur kennt keinen rechten Winkel" (Herbert Knebel)

Klaus Herrmann

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 14947
  • ∞ λ ¼
Re: Unbekannter Zeichenspiegel für Stereomikroskop Leitz
« Antwort #8 am: Juli 17, 2011, 17:51:25 Nachmittag »
Lieber Peter,

gut die 10.- Nachlass sind natürlich verlockend. Aber wir können es ja umgekehrt machen: du kaufst den Zeichenspiegel von mir, der ist garantiert noch seltener wie das Stemi! :D
Mit herzlichen Mikrogrüßen

 Klaus


ich ziehe das freundschaftliche "Du" vor! ∞ λ ¼


Vorstellung: hier klicken

TPL

  • Member
  • Beiträge: 3230
Re: Unbekannter Zeichenspiegel für Stereomikroskop Leitz
« Antwort #9 am: Juli 17, 2011, 17:59:04 Nachmittag »
Eine BDA habe ich für dieses Mikroskop bislang nicht auftreiben können, ebenso keinen Verkaufsprospekt; (...).

Lieber Florian,
sag doch 'was!  ;)
Die BDA des Elvars ist eine doppelseitig bedruckte DINA4-Seite (!), die ich bei Gelegenheit gern zur Verfügung stellen kann. Zum abgebildeten Zeichenspiegel steht da allerdings kein Wort drin. Die findet man (ohne BDA natürlich) im Verkaufsprospekt und in den US-Preislisten, die ich dazu habe 8).
Herzliche Grüße, Thomas
« Letzte Änderung: August 01, 2011, 18:49:13 Nachmittag von TPL »

Florian Stellmacher

  • Global Moderator
  • Member
  • Beiträge: 3057
Re: Unbekannter Zeichenspiegel für Stereomikroskop Leitz
« Antwort #10 am: Juli 17, 2011, 18:03:00 Nachmittag »
Lieber Thomas,

...und ich dachte, ich hätte Dich ELVAR-technisch bereits völlig ausgeplündert! Sehr gerne hätte ich die BDA - am besten aber mit persönlicher Übergabe  ;)!

Herzliche Grüße,
Florian
Vorwiegende Arbeitsmikroskope:
Zeiss Axioskop 40 (DL, Pol, AL-Fluoreszenz)
Olympus BHS (DL, Pol, Multidiskussionseinrichtung)
Leitz Orthoplan (DL, DF, Pol, AL-Fluoreszenz)
Zeiss Axiophot (DIK und AL-Fluoreszenz)
Wild M400 Fotomakroskop (DL, DF, AL, Pol)

Peter V.

  • Global Moderator
  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 14098
Re: Unbekannter Zeichenspiegel für Stereomikroskop Leitz
« Antwort #11 am: Juli 17, 2011, 18:05:06 Nachmittag »
Ja, der Thomas......schau an, was der alles hat!
Wenn ich da doch mal gelegentlich um eine Kopie / Scan bitten dürfte?

Zitat
Die BDA des Elvars ist eine doppelseitig bedruckte DINA4-Seite (!),

Nun, damals gab es ja auch nicht zuvor 10 Seiten Sicherheits- ( "Ziehen Sie sich das Elavr nicht über den Kopf" ) und  Entsorgungshinweise ( "Werfen Sie das Elvar zur Entsorgung nicht aus dem Fenster! Verletzungsgefahr. Entnehmen sie die sämtliche Linsen und entsorgen Sie sie separat im Altglascontainer" ).
Na ja, und die Bedienung an sich ist ja weitestgehend selbstverklärend.

Herzliche Grüße
Peter
« Letzte Änderung: Juli 17, 2011, 18:12:11 Nachmittag von Peter V. »
Bzgl. Netiquette: Heinrich Lübke, Bundespräsident 1959 - 1969: You can say you to me!
"Die Natur kennt keinen rechten Winkel" (Herbert Knebel)

Florian Stellmacher

  • Global Moderator
  • Member
  • Beiträge: 3057
Re: Unbekannter Zeichenspiegel für Stereomikroskop Leitz
« Antwort #12 am: Juli 17, 2011, 18:07:27 Nachmittag »
Lieber Klaus,

welchen Sinn dieser verkehrt montierte Spiegel hat, kann ich Dir nun auch nicht sagen. Da sind natürlich verschiedene Gründe vorstellbar:

Deckenprojektion für ein Mikro-Planetarium?
Spezialausführung für die südliche Hemisphäre, die allerdings nicht ganz zuende gedacht wurde?
Ein Leitz-Werker hatte einen Kasper gefrühstückt?
Es handelt sich um eine Klaus Herrmann-Fotomontage - Auflösung folgt?

Herzliche Grüße,
Florian
Vorwiegende Arbeitsmikroskope:
Zeiss Axioskop 40 (DL, Pol, AL-Fluoreszenz)
Olympus BHS (DL, Pol, Multidiskussionseinrichtung)
Leitz Orthoplan (DL, DF, Pol, AL-Fluoreszenz)
Zeiss Axiophot (DIK und AL-Fluoreszenz)
Wild M400 Fotomakroskop (DL, DF, AL, Pol)

Florian Stellmacher

  • Global Moderator
  • Member
  • Beiträge: 3057
Re: Unbekannter Zeichenspiegel für Stereomikroskop Leitz
« Antwort #13 am: Juli 17, 2011, 18:22:14 Nachmittag »
Liebe ELVAR-Freunde,

es ist ja leider immer etwas mühsam, etwas Genaueres über die jüngere Geschichte des Hauses LEITZ zu recherchieren, obgleich diese Firma ja ein sehr ordentliches Archiv zu haben scheint (ich hoffe ja, dass Wolfgang eines Tages mit einem Buch in diese Lücke springen wird!). Nach dem, was ich heraus gefunden habe, kam das ELVAR 1975 auf den Markt (1). 1972 begann die Zusammenarbeit mit WILD, die 1974 in der mehrheitlichen Übernahme der LEITZ-Werke durch WILD mündete. Erst 1987 wurde der WILD-LEITZ-Konzern offiziell gegründet. Man darf wohl annehmen, dass im Vorfelde der angestrebten Spezialisierung LEITZ: Durch- und Auflichtmikroskope und WILD: Steromikroskope und Makroskope das ELVAR sicherlich schnell aus der Produktpalette gestrichen wurde und daher heute in gewisser Weise ein Exot ist.

Herzliche Grüße,
Florian

Literatur:
(1) Grehn: 125 Jahre Leitz-Mikroskope, Wetzlar 1977
(2) http://de.wikipedia.org/wiki/Leitz_%28Optik%29
Vorwiegende Arbeitsmikroskope:
Zeiss Axioskop 40 (DL, Pol, AL-Fluoreszenz)
Olympus BHS (DL, Pol, Multidiskussionseinrichtung)
Leitz Orthoplan (DL, DF, Pol, AL-Fluoreszenz)
Zeiss Axiophot (DIK und AL-Fluoreszenz)
Wild M400 Fotomakroskop (DL, DF, AL, Pol)

TPL

  • Member
  • Beiträge: 3230
Zeichenspiegel für Leitz ELVAR
« Antwort #14 am: Juli 17, 2011, 23:53:28 Nachmittag »
Liebe ELVARophile,
nachdem es mir leider nicht vergönnt war, das Hauptgerät selber zu besitzen, habe ich inzwischen nur noch die (digitalen) Broschüren dazu, die ich vor Jahren von einem früheren Forumsteilnehmer bekam. Ich habe die Digitalversionen der Broschüren leider nicht bei mir und kann sie erst nächstes WE verschicken. Die BDA muss ich erst noch scannen.

Die kurze Bauzeit des ELVARs fällt in die gleiche Periode, in der Leitz auch in anderen Sparten technisch ausgezeichnete 'Ladenhüter' entwickelte und zu Preisen feil bot, die wohl nicht für sehr überzeugend gehalten wurden. Ich meine die glücklose Leica M5.

Herzliche Grüße, Thomas
« Letzte Änderung: August 01, 2011, 18:49:50 Nachmittag von TPL »