Autor Thema: HISTOLOGIE: Mausköpfe in HE, PTAH und AZAN  (Gelesen 15022 mal)

Holger Adelmann

  • Member
  • Beiträge: 1382
Re: HISTOLOGIE: Mausköpfe in HE, PTAH und AZAN
« Antwort #15 am: Juli 31, 2012, 21:57:01 Nachmittag »
Danke Klaus. Ich denke es wäre ideal wenn Ronald mal im kommenden Jahr nach Darmstadt kommen würde und Du ein paar Heidenhain slides mitbringen könntest. Sein Vorschlag des direkten Vergleichs ist sicher richtig, da können wir hier noch so viel posten und schreiben.

Ronald, es wäre überhaupt schön, Dich mal auf dem Treffen zu haben !

Herzliche Grüsse
Holger

Alfons Renz

  • Member
  • Beiträge: 743
    • Programme Onchocercoses Ngaoundere
Re: HISTOLOGIE: Mausköpfe in HE, PTAH und AZAN
« Antwort #16 am: August 01, 2012, 10:43:42 Vormittag »
Zur Heidenhain-Färbung des von Klaus gezeigten Nasenflügels:

Hinzuzufügen wäre, dass dieser Nasenflügel (sofern es der mit den Milben ist!) mittlerweile seine prächtige Färbung schon über fast 100 Jahre bewahrt hat! Das hält kaum eine andere Färbung durch.



Die Qualität dieser Original-Präparate von Heidenhain ist wirklich erstaunlich, vor allem im Vergleich zur Erhaltung anderer Präparate aus der selben Zeit.

Mehr dazu in einem anderen Faden ('Heidenhain-Präparate aus Tübingen. Qualität und Erhaltung') hier im Forum.

Mit farbenfrohen Grüßen,

Alfons
« Letzte Änderung: August 01, 2012, 16:43:49 Nachmittag von Alfons Renz »

Klaus Herrmann

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 14260
  • ∞ λ ¼
Re: HISTOLOGIE: Mausköpfe in HE, PTAH und AZAN
« Antwort #17 am: August 01, 2012, 12:57:29 Nachmittag »
Hallo zusammen,

Alfons hat ja schon ein überzeugendes Bild gezeigt. Ich hab heute früh auch noch schnell 2 Präparate augenommen - keine Meister-Schüsse, aber meisterliche Präparate: Niere und Trachee (um den Wimpernsaum aufzulösen müsste man das 63er nehmen) Aber hier geht es ja um die leuchtenden Farben und die sind wirklich so!



Mit herzlichen Mikrogrüßen

 Klaus


ich ziehe das freundschaftliche "Du" vor! ∞ λ ¼


Vorstellung: hier klicken

Holger Adelmann

  • Member
  • Beiträge: 1382
Re: HISTOLOGIE: Mausköpfe in HE, PTAH und AZAN
« Antwort #18 am: August 01, 2012, 16:18:24 Nachmittag »
Vielen Dank an Klaus und Alfons.
Die originale Azan-Färbung (wohl nach Sublimat-Fixierung mit SUSA) ist zwar sehr leuchtkräftig in den Farben aber ich muss sagen dass mir Ronald's Ergebnisse mit der PTHA nach Mallory fast besser gefallen was die Schärfe der Gewebs-Differenzierungen angeht.
Aber letztlich klären kann das wohl nur der direkte Vergleich am Mikroskop.

Jedenfalss finde ich es grossartig, das Ronald dieses schöne Mallory Rezept aus seinem Mauerbluemchen-Dasein geholt hat und damit so schöne Ergebnisse erzielt !!

Herzliche Gruesse
Holger

Klaus Herrmann

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 14260
  • ∞ λ ¼
Re: HISTOLOGIE: Mausköpfe in HE, PTAH und AZAN
« Antwort #19 am: August 01, 2012, 17:35:02 Nachmittag »
Lieber Holger,

Ronalds Mallory-Färbung finde ich auch sehr schön und gelungen. Die Bilder, die Alfons und ich zeigen sind natürlich beliebig verbesserungswürdig. Mit etwas Mühe und Stacken würden die Bilder weit besser werden. Deshalb gilt, was du sagst:

Zitat
Aber letztlich klären kann das wohl nur der direkte Vergleich am Mikroskop.

Es ging ja primär um die leuchtenden Farben der Azanpräparate von Heidenhain und diese Leuchtkraft kann man schon erahnen!
Mit herzlichen Mikrogrüßen

 Klaus


ich ziehe das freundschaftliche "Du" vor! ∞ λ ¼


Vorstellung: hier klicken