Autor Thema: HISTOLOGIE: Magenwand vom Schwein, Beleg- und Hauptzellen.  (Gelesen 27836 mal)

Jürgen H.

  • Member
  • Beiträge: 1301
Re: HISTOLOGIE: Magenwand vom Schwein, Beleg- und Hauptzellen.
« Antwort #15 am: Oktober 11, 2012, 19:56:32 Nachmittag »
Danke, Florian!

42

  • Member
  • Beiträge: 131
Re: HISTOLOGIE: Magenwand vom Schwein, Beleg- und Hauptzellen.
« Antwort #16 am: Januar 04, 2013, 23:58:35 Nachmittag »
Hallo, sehr schöne Bilder. Im Bereich der Foveolen sieht man auch einige Lymphozyten (Stroma und im Epithel) und Plasmazellen (Stroma) und auf den Lymphfollikel hast du ja schon hingewiesen. Einem Menschen hätte ich hiermit schon eine leichtgradige chronische (unspezifische) Gastritis angedichtet. Ansonsten sieht der Magen ja gesund aus.
MfG
Christian

Fahrenheit

  • Global Moderator
  • Member
  • Beiträge: 5361
    • Mikroskopisches Kollegium Bonn
Re: HISTOLOGIE: Magenwand vom Schwein, Beleg- und Hauptzellen.
« Antwort #17 am: Januar 07, 2013, 08:39:32 Vormittag »
Lieber Ronald und liebe Mitdiskutanten,

vielen Dank für diesen für mich wieder sehr interessanten Thread mit tollen Bildern und lehrreichen Erläuterungen! Ich habe mich schon öfter einmal gefragt, wie der Magen verhindert, sich selbst zu verdauen, was hier nach meinem empfinden aufs Beste erklärt und mit entsprechenden Bildern belegt wurde.

Erstklassige Aufnahmen und leicht verständliche Texte - da schau' ich immer wieder gerne rein!

Eine Frage habe ich noch: gibt es eigentlich Unterschiede in der Zusammensetzung der Verdauungssäfte des Magens bei Pflanzen-, Fleich- und Allesfressern?

Herzliche Grüße
Jörg
« Letzte Änderung: Januar 07, 2013, 08:41:33 Vormittag von Fahrenheit »
Hier geht's zur Vorstellung: Klick !
Und hier zur Webseite des MKB: Klick !

Arbeitsmikroskop: Leica DMLS
Zum Mitnehmen: Leitz SM
Für draussen: Leitz HM

Ronald Schulte

  • Member
  • Beiträge: 1644
    • De wereld onder de microscoop
Re: HISTOLOGIE: Magenwand vom Schwein, Beleg- und Hauptzellen.
« Antwort #18 am: Januar 07, 2013, 20:16:58 Nachmittag »
@ Jörg und andere Histologie interessierten,

Zitat
Eine Frage habe ich noch: gibt es eigentlich Unterschiede in der Zusammensetzung der Verdauungssäfte des Magens bei Pflanzen-, Fleich- und Allesfressern?

Die Frage ist nicht so einfach zu beantworten weil es zu lange wird. Es gibt aber ziemliche Unterschiede!
Das Artikel habe ich mal 'eingescannt' und poste ich hier. Auf mein Bildschirm kann ich es gut lesen. Wenn du oder andern Interesse haben könnte ich es aber auch in größere Daten Mailen.

Hoffe das du es lesen und was davon lernen kannst.




















































Grusse Ronald

Mikroskope:
2x Leitz Orthoplan (DL, DF, Phako, POL, AL-Fluoreszenz, AL-DIC und Diskussionseinrichtung).
Leica/Wild M715 Stereomikroskop.
Mikrotome:
A&O 820 Rotationsmikrotom.
LKB 2218 Historange Rotationsmikrotom.
Reichert Ultracut E Ultramikrotom.
LKB 7800 Glasmesser Brecher.

Fahrenheit

  • Global Moderator
  • Member
  • Beiträge: 5361
    • Mikroskopisches Kollegium Bonn
Re: HISTOLOGIE: Magenwand vom Schwein, Beleg- und Hauptzellen.
« Antwort #19 am: Januar 07, 2013, 21:03:39 Nachmittag »
Lieber Ronald,

vielen Dank für den Artikel, die Scans lassen sich gut lesen!

Herzliche Grüße
Jörg
Hier geht's zur Vorstellung: Klick !
Und hier zur Webseite des MKB: Klick !

Arbeitsmikroskop: Leica DMLS
Zum Mitnehmen: Leitz SM
Für draussen: Leitz HM